mxmerz + via:diplix   31

faz.net: Gendergerechte Sprache: Sagen Sie bitte Profx. zu mir
Denn natürlich sind die Menschen, die zu dem Hornscheidt-Screenshot komisches Zeug geschrieben haben, nicht allesamt Vollidioten, und natürlich sind wir alle vollgestopft mit rassistischen und sexistischen Ressentiments. […] Spielt die Tatsache, dass es heute ziemlich angesagt ist, ein bisschen politisch inkorrekt zu sein, eine Rolle? Sich also nicht so zu haben und sich gegen den sogenannten Mainstream zu positionieren?
- via wirres.net
via:diplix  b  gender  lann-hornscheidt 
november 2014 by mxmerz
Our Comrade The Electron - Webstock Conference Talk
What upsets me isn't that we created this centralized version of the Internet based on permanent surveillance.

What upsets me, what really gets my goat, is that we did it because it was the easiest thing to do. There was no design, forethought, or analysis involved. No one said "hey, this sounds like a great world to live in, let's make it". It happened because we couldn't be bothered.

Making things ephemeral is hard.

Making things distributed is hard.

Making things anonymous is hard.

Coming up with a sane business model is really hard—I get tired just thinking about it.

So let's take people's data, throw it on a server, link it to their Facebook profiles, keep it forever, and if we can't raise another round of venture funding we'll just slap Google ads on the thing.

"High five, Chad!"

"High five, bro!"

That is the design process that went into building the Internet of 2014.
internet  essay  via:diplix  blog-todo 
march 2014 by mxmerz
spiegel.de: Kanzler-Handy im US-Visier? Merkel beschwert sich bei Obama
yeah, diplix:
das wahrscheinlich von der NSA abgehörte handy der kanzlerin, ist ein gefundenes fressen für liebhaber der logik. wie konnte das passieren, wo die NSA-affäre doch schon längst beendet ist? wie konnte das passieren, obwohl der innenminister doch schriftliche versicherungen hat, dass die amerikaner sich auf deutschem boden an deutsches recht und gesetz halten?
<blockquote class="twitter-tweet"><p>ES BLEIBT IM RAUM: RONALD POFALLA</p>&mdash; Grumpy Merkel (@GrumpyMerkel) <a href="https://twitter.com/GrumpyMerkel/statuses/393076581721055232">October 23, 2013</a>
<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>
angela-merkel  nsa  überwachung  barack-obama  via:diplix 
october 2013 by mxmerz
faz.net: Mein Jahr in der Politik: Scheitern als Chance
Ich reiste mit Peer Steinbrück durch europäische Hauptstädte und die deutsche Provinz, sah ihn im kleinen Kreis und im großen, früh am Tag und spät in der Nacht. Und nur ein einziges Mal in dem ganzen Jahr sah ich ihn glücklich. Eine detaillierte Abmachung oder ein großes Prozedere für das Buch, was ich darin verwenden durfte und was nicht, hatten wir nicht. Sein Wahlkampfleiter Heiko Geue sagte nur: „Schreiben Sie es halt so, dass Sie es mit Ihrem Gewissen vereinbaren können.“
peer-steinbrück  btw13  via:diplix  blog-todo 
october 2013 by mxmerz
NSA-Überwachung: Seid keine Merkel-Bürger! | ZEIT ONLINE
Die Bundeskanzlerin spricht nur zu einem Bürger, den sie mit der Phrase abspeisen kann, dass "auf deutschem Boden deutsches Recht" gelte. Jemand, der das Internet schon lange verdächtig findet und im Stillen denkt: Wen es durch die Überwachung erwischt, der wird es schon verdient haben.
Merkels Antwort auf die Finanzkrise lautet bis heute: marktkonforme Demokratie. Ihre Antwort auf die Prism-Affäre: systemkonforme Bürger. Aber wollen wir diese Bürger, diese Deutschen, wirklich sein? 
maria-eixner  angela-merkel  af  demokratie  freiheit  via:diplix 
august 2013 by mxmerz
Sehr geehrter Herr Bosbach: Wir erklären, warum Vorratsdatenspeicherung sehr wohl etwas mit Überwachung zu tun hat
Wolfgang Bosbach rechtfertigt die Vorratsdatenspeicherung mit falschen Behauptungen. In einem Interview stellt er gleich mehrere Thesen auf, die wir an dieser Stelle korrigieren. Vorratsdaten sind nicht nur für schwere Straftaten, können nicht nur mit Richterbeschluss abgefragt werden, sind schon missbraucht worden und führen nicht zur besseren Aufklärung.
via:diplix  überwachung  Vorratsdatenspeicherung  wolfgang-bosbach  vds 
july 2013 by mxmerz
Facebook und Twitter: Bei schlechten Witzen kommt die Polizei | ZEIT ONLINE
Sarkasmus in sozialen Netzwerken kann unangenehme Folgen haben. Zuletzt ist ein 18-Jähriger für eine dumme Bemerkung bei Facebook im Gefängnis gelandet.
facebook  polizei  via:diplix 
july 2013 by mxmerz
Zur anstehenden Bundestagswahl: Opposition ohne Machtperspektive › Digital Diary - Vom Sinn des Lebens zum Buchstabenglück
Ich behaupte nicht, zu wissen, ob ROT-GRÜN-ROT tatsächlich machbar wäre. Mag sein, dass sich am Ende von Verhandlungen heraus stellen würde, dass dem nicht so ist. Was ich vermisse, ist die ernsthafte Auseinandersetzung mit dieser Möglichkeit: gerne transparent und in aller Öffentlichkeit!

Da die SPD (bzw. ihre Führungsriege) sich aber konsequent weigert, in diese Richtung zu denken, bleibt sie für mich eine Partei, die allenfalls eine Option auf “Mitregieren unter Merkel” hat. Das aber hatten wir schon, dafür muss ich nicht zur Wahl gehen!
via:diplix  claudia-klinger  spd  btw13  die-linke 
july 2013 by mxmerz
journalism.co.uk: New York Times brings magazine experience to the web
John Niedermeyer, Chefdesigner der Digitalnachrichten bei der New York Times, hat <a href="http://www.nytimes.com/indexes/2013/06/09/magazine/index.html?pagewanted=all">eine Sonderausgabe</a> des (Papier-) Magazins der NYT in eine aufwändig, aber zurückhaltend gestaltete digitale Form gebracht: "<a href="http://www.nytimes.com/packages/html/magazine/2013/innovations-issue/#/?part=introduction&pagewanted=all">Who Made That? The Magazine’s 2013 Innovations Issue</a>". Dazu sagt er, dass die Art und Weise wie Nachrichten derzeit im Netz präsentiert würden, stark verbesserungswürdig sei: "But I think there's enormous potential to improve the templates that we use to just run articles as they're published every day."
design  portfolio  responsive  via:diplix 
june 2013 by mxmerz
buzzfeed.com: The 25 Gayest Pictures Of The Pope
in den *schauder* facebook-kommentaren: "It felt like it was put together by a 12-year-old boy giggling at every odd picture he could find. There are wayyy better ways to criticize the ex-Pope than by rehashing dumb gay stereotypes."
nichtsdestrotrotz unterstütze ich, was diplix sagt: "hihi."
pope  popcorn  gay  lgbtq  church  humor  pic  via:diplix 
february 2013 by mxmerz

Copy this bookmark:



description:


tags: