asterisk2a + information + graph   1

Digitaler Burnout: "Zu viel Smartphone macht unglücklich" - SPIEGEL ONLINE
[ portion USE time! 3x1hr? ] Study: Wir beschäftigen uns bis zu drei Stunden am Tag mit dem Smartphone. Der Leiter der Studie zieht daraus bedenkliche Schlüsse - und fordert eine digitale Diät. [...] Der Experte geht davon aus, dass beim Scrollen über den Handyscreen die gleichen Stoffwechselvorgänge im Gehirn aktiviert werden wie bei Drogensüchtigen. Die ständige Kommunikation mit Freunden oder Arbeitskollegen über soziale Medien wie Facebook scheine dabei das größte Suchtpotenzial auszumachen. "Denn dort erhalten wir Aufmerksamkeit und Anerkennung", so te Wildt. [...] "Das Gehirn ist durch den Überfluss an Informationen und Kommunikation komplett überlastet", sagt Markowetz. Im schlimmsten Fall führt das schließlich zum Burnout, wie ihn Miriam Meckel, Chefredakteurin der "Wirtschaftswoche" oder die "Huffington Post"-Gründerin Arianna Huffington erlebt haben. Die beiden Karrierefrauen machten die Kommunikationsüberlastung mitverantwortlich für ihren Zusammenbruch.
Smartphone  mobile  homescreen  mobile  first  mobile  phone  user  behaviour  snacking  Entertainment  Escapeism  attention  span  attention  graph  distraction  Focus  Depression  well  being  happiness  Social  Network  Social  Media  digital  natives  noise  pollution  noise  Signal  vs.  sociology  Selbstdarstellung  Selbstfürsorge  psychology  Psychiatry  burnout  chronic  stress  Friendship  status  anxiety  status  symbol  consumerist  consumer  choice  consumerism  zombie  consumer  Alain  de  Botton  materialism  Dopamine  book  The  Information  Diet  Leistungsgesellschaft  Gesellschaft  Wegwerfgesellschaft  meme  society  Age  digital  economy  The  Content  Wars  user  generated  Platform  life  hacker  life  lesson  Tim  Ferriss  productivity  Procrastinating  procrastination 
october 2015 by asterisk2a

Copy this bookmark:



description:


tags: