asterisk2a + government + diw   1

Koalitionsgespräche: Schwarz-Gelb droht gigantisches Haushaltsloch - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ist der Sparbedarf des Bundes nahezu doppelt so hoch wie vom Kanzleramt angegeben. Der Leiter der Abteilung Staat beim DIW, Viktor Steiner, beziffere den einzusparenden Betrag bis 2013 auf mindestens 75 Milliarden Euro, berichtet die "Bild"-Zeitung in ihrer Dienstagausgabe. "Die vom Kanzleramt genannten 40 Milliarden Euro sind aus unserer Sicht zu niedrig." Nach DIW-Schätzungen müssten Bund, Länder und Gemeinden bis 2016 jährlich 50 bis 75 Milliarden Euro einsparen, mehr als die Hälfte davon müsse der Bund leisten.
.
"Der Höhepunkt wird im Winter 2010/2011 erreicht. Da werden wir 4,5 Millionen Arbeitslose bekommen."
DIW  germany  debt  government  public  FDP  election  hartz-IV  future  generation  2009  unemployment  forecast 
october 2009 by asterisk2a

Copy this bookmark:



description:


tags: