4chan   2644

« earlier    

Korea's Alt-Right
Recall that Korea is the world’s first wired society. Korea had cyberbullying and doxxing before the rest of the world even knew what cyberbullying and doxxing were. Korea had the world’s largest social network service long before Facebook entered Mark Zuckerberg’s imagination. So it shouldn’t surprise you that Korea had the world’s first alt-right, long before there was such a word “alt-right,” because it is impossible to conceive of alt-right without the internet. Ilbe users were the world’s first alt-right, in that it foretold central characteristics of all the alt-right movements that would come. To put it diplomatically, they were disaffected young men who, disillusioned by the establishment politics, sought refuge in the idealized version of the past. To put it more straightforwardly, they were fuckheads who indulged in their worst tendencies online, to create a type of politics that is little more than a tool for nihilistically causing pain.
politics  korea  alt-right  history  reddit  4chan 
9 days ago by mjd
The Making of an American Nazi
“Non-ironic Nazism masquerading as ironic Nazism” was how he described his approach. Irony gave him cover to claim that he was just kidding around. He cited Infowars, Vice, and BuzzFeed as inspiration, but the closest analogue in terms of format and tone, he said, was Gawker.
Nazis  Media  db  4chan  Trolls 
9 days ago by walt74
Study finds fringe communities on Reddit and 4chan have high influence on flow of alternative news to Twitter
After analyzing millions of posts containing mainstream and alternative news shared on Twitter, Reddit and 4chan, Jeremy Blackburn, Ph.D., and collaborators found that alt-right communities within 4chan, an image-based discussion forum where users are anonymous, and Reddit, a social news aggregator where users vote up or down on posts, have a surprisingly large influence on Twitter. The results of the study were published this week in a paper at the ACM Internet Measurement Conference in London.

"Based on our findings, these smaller, fringe communities on Reddit and 4chan serve as an incubation chamber for a lot of information," said Blackburn, assistant professor of computer science in the UAB College of Arts and Sciences. "The content and talking points are refined until they finally break free and make it to larger, more mainstream communities."
4chan  reddit  conspiracy  propaganda  statistics 
17 days ago by campylobacter
Something is wrong on the internet – James Bridle – Medium
'an essay on YouTube, children's videos, automation, abuse, and violence, which crystallises a lot of my current feelings about the internet through a particularly unpleasant example from it. [...]

What we’re talking about is very young children [..] being deliberately targeted with content which will traumatise and disturb them, via networks which are extremely vulnerable to exactly this form of abuse. It’s not about trolls, but about a kind of violence inherent in the combination of digital systems and capitalist incentives. It’s down to that level of the metal.'
internet  youtube  children  web  automation  violence  horror  4chan  james-bridle 
18 days ago by jm
Frankie Cordeira Jr on Gab: "/pol/ #4Chan on CIA urges POTUS Trump to delay rel..."
/pol/ on CIA urges POTUS Trump to delay release of 3,000 never-before-seen documents on...
4Chan  from twitter
5 weeks ago by Buffalo_Goku
Telling My Troll Story Because Kathy Sierra Left Twitter (with images, tweets) · adriarichards · Storify
Telling My Troll Story Because Kathy Sierra Left Twitter
Kathy wrote an article explaining why she was leaving Twitter and it tore me up inside so I began tweeting Wednesday night, October 8th, 2014, about my experiences last year after PyCon when I became the target of a massive, organized harassment campaign planned in the underbelly of 4chan

byAdria Richards3 years ago7 Likes13,290 Views
sexism  misogyny  harassment  twitter  4chan  Adria_Richards 
6 weeks ago by Quercki
4Chan Claim About Inventing Trump Pissgate Report Is Complete Bullshit [Update]
One of many threads posted late last night pointed to an archived thread dating back to November. Four posts within that archived thread—all using the same user ID—were from a 4chan user claiming he or she had leaked false information to Rick Wilson, a GOP political strategist. The posts make no mention of any details specific to pissgate and Rick Wilson is not mentioned in either the Buzzfeed or CNN pieces. Could anyone be gullible or desperate enough to believe a single amateur had hoaxed the CIA with bad intel? Another thread titled “/pol/ literally trolled their way into an intel report” appeared last night, so you be the judge.

Besides offering no proof this chain of events occurred, there’s one gigantic hole in this scenario: Wilson has denied any involvement in the strongest terms. “I release ANY journalist I’ve talked to about Trump from any off-the-record/background protections of anonymity,” he wrote in a Medium post this morning. “Why? Because the first time I saw the memo was when BuzzFeed published it.” He also wryly points out that the timeline of events doesn’t add up:

If you believe the Russian/4chan spin that this information came from them, you can’t use a calendar, or common sense. This information on Trump’s various personal and business dealings in Russia was being pursued by major campaigns and by major media to my knowledge as early as late July of 2015, and the “Ritz Carlton” information was out the in the summer of 2016.
4chan  propaganda  Russia  extortion 
6 weeks ago by campylobacter
Welche Rolle spielen rechte Trolle im Wahlkampf? Eine Analyse
Für die Bundestagswahl hat Discord bisher eine sehr geringe Rolle gespielt. Erst vor kurzem gelang es zum ersten mal eine Aktion auszuführen, die über die App hinaus eine Bedeutung hatte. Auf dem von einem rechten YouTuber gestarteten Server Reconquista Germanica treten in kurzer Zeit über 1000 Nutzer bei, inzwischen hat der Server über 2000 Mitglieder. Das ist durchaus beeindruckend, denn laut Kotaku erreichten selbst die größten US-Server für rechte Trolle jeweils nur etwas über 1000 Mitglieder.

Wie erfolgreich waren die Aktionen mit Discord bisher?
Die Methoden von Reconquista Germanica wirken wie eine direkte Kopie des Servers, deren Nutzer laut Buzzfeed News die Wahlen in Frankreich beeinflussen wollten. Die Nutzer arbeiten an Memes und teilen Anleitungen, wie sie schnell Fake-Accounts auf Twitter, YouTube und Facebook erstellen können, um besser trollen zu können.

Täglich werden neue "Ziele" aus anderen Netzwerken gepostet, die mit Downvotes oder negativen Kommentaren überschüttet werden sollen. Die Aktionen hatten trotz der vielen Nutzer des Servers bisher wenig Erfolg und es fällt oft schwer, die Community ernstzunehmen: Reconquista Germanica gibt sich mit Befehlsketten und Rangnamen wie Gefreiter und Paladin martialisch, wirkt im nächsten Moment aber fast wie eine Parodie seiner selbst, wenn "Rekruten" Lebensläufe in den Chat posten müssen, um als "Gefreite" im nationalistischen Meme-Krieg dienen zu dürfen.

Wie erfolgreich könnten die Aktionen noch werden?
Sollten sich noch mehr Nutzer finden, die gemeinsame Aktionen durchführen, könnte Discord an Bedeutung gewinnen. Jedoch gibt es bis jetzt nur einen einzigen Server, der mit Aktionen in Deutschland überhaupt aufgefallen ist.



2. Das "Politik"-Forum von 4chan



Wie Motherboard Deutschland in einer Datenanalyse in Zusammenarbeit mit dem US-Forscher Jeremy Blackburn herausfinden konnte, kommen aktuell knapp 3% aller Beiträge auf der Plattform von deutschsprachigen Nutzern: Es ist die größte Sprachgemeinschaft auf 4chan nach den englischsprachigen Nutzern, die etwa zwei Drittel der Community stellen. Im Gegensatz zum harten, aktivistischen Kern von /pol/ sind die deutschsprachigen Trolle hier aber liberaler, friedlicher und nicht so eindeutig als Neo-Nazis zu identifizieren, wie unsere Recherche zeigt.

Wie ernst muss man das nehmen?
Seit mehreren Wochen gibt es Aufrufe anonymer 4chan-User, mit Memes für die AfD einzutreten, so wie es das Forum schon bei den US-Wahlen getan hat: Mit ganz vielen Pepe-Fröschen.

Die Forderungen schaffen es allerdings bisher nicht wirklich, Fuß zu fassen auf der Plattform. Den einen Grund dafür scheint es nicht zu geben. Vielleicht ist die zweitgrößte Sprachgemeinschaft einfach nicht groß genug, um eine durchschlagende Kampagne zu starten. Wie Jeremy Blackburn beobachten konnte, ist nach den vielen Skandalen um Trump und den gewaltsamen Ausschreitungen in Charlottesville auch die euphorisierte Stimmung auf /pol/ gekippt. Und, vielleicht am wichtigsten: Die AfD scheint hier nicht für so viel Begeisterung zu sorgen wie einst Donald Trump. Vielen Nutzern ist sie beispielsweise nicht extrem genug.

Wie erfolgreich waren die Aktionen von 4chan bisher?
Immer wieder tauchen baugleiche Threads mit Titeln wie Kraut/pol/ & AfD General – Frauen an den Herd Edition auf /pol/ auf. Hier werden Meme-Datenbanken mit speziell erstellten Pro-AfD-Bildern geteilt und zu Spenden für die AfD aufgerufen. Einige Nutzer machen dabei mit, wirklich populäre Memes sind bisher aber nicht entstanden.

Wie erfolgreich könnten die Aktionen noch werden?
Großangelegte Aktionen von 4chan-Nutzern sind unwahrscheinlich.

3. Twitter: Mit Fake-Profilen und Hashtags im Kampf für die AfD




Wie erfolgreich waren die Aktionen mit Twitter bisher?
Das bisher prominenteste Beispiel für eine Twitter-Aktion heißt #Verräterduell. Während des TV-Duells zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz twitterten rechte Trolle unter dem Hashtag #Verräterduell, um dort Schulz und die Politik etablierter Parteien anzugreifen und die AfD zu loben.

Obwohl die Trolle ihre Anzahl durch neu erstellte Troll-Profile, die sich gegenseitig faven und retweeten, aufbauschen, bleibt die Aktion nur mäßig erfolgreich : Unsere Twitter-Analyse zum Hashtag zeigt, dass die Troll-Tweets am Vormittag nach dem TV-Duell nur etwas über 1% der über 90.000 Tweets unter dem TV-Duell-Hashtag ausgemacht haben. Nicht genug, um in die Twitter-Trends zu kommen, aber viele Nutzer dürften die Tweets zumindest bemerkt haben.


Auch bei folgenden politischen Ereignissen nutzen dieselben Trolle Twitter, um etwa im #deinewahl-Hashtag zum YouTuber-Interview mit Martin Schulz, eigene Botschaften zu verbreiten. Auch hier gelingt kein großer Schlag, der Hashtag wurde weiterhin für eine Diskussion der Sendung genutzt. Natürlich gab es auch schon vor dem Wahlkampf deutschsprachige Trolle auf Twitter.

Der Medienwissenschaftler Luca Hammer visualisierte beispielsweise das sogenannte Sifftwitter, eine lose Gruppe, die Twitter für wüste Beleidigungs- und Stalking-Kampagnen nutzt. Allerdings traten diese Trolle nie für bestimmte Politiker oder Parteien ein. Das hat sich jetzt mit den Pro-AfD-Trollen geändert. Wer Twitter also nutzt und versucht, sich unter Hashtags zu politischen Sendungen und Aktionen zu informieren, wird wahrscheinlich über die rechten Trolle und ihre AfD-Memes stolpern.

Wie erfolgreich könnten die Aktionen noch werden?
Es ist theoretisch möglich, dass die Trolle Hashtags etablieren. Der Fall der Troll-Community zu dem YouTuber Drachenlord zeigte erst kürzlich wieder wie leicht das gehen kann. An einem Freitagnachmittag reichten wenige hundert Tweets und der Hashtag #RIPDrache tauchte schon in den Top-10-Trends auf, die zahlreiche Twitter-User stets als erstes zur Orientierung auf der Seite nutzen. Schon der Hashtag war eine Falschmeldung, denn er behauptete ohne Grundlage, dass der YouTuber Drachenlord tot sei.

Die Aktion konnte allerdings nur so erfolgreich sein, da es zu diesem Zeitpunkt kaum große andere Nachrichten gab. Es ist kaum vorstellbar, dass Twitter-Kampagnen eine große Aufmerksamkeit erreichen, wenn auf der Plattform tatsächlich Themen auftauchen, die von vielen Usern diskutiert werden.

Außerdem ist fragwürdig, ob die Trolle mit Aktionen auf Twitter wirklich eine für ihre Anliegen relevante Zielgruppe erreichen.

4. YouTube: Daumen runter und ab in die Kommis

YouTube ist eine der wichtigsten Plattformen für die Trolle. Zum einen ist YouTube die Seite, auf der die Anhänger der rechtsextremen Identitären Bewegung Videos hochladen und so versuchen, eine junge Zielgruppe von ihren Ideen überzeugen. Auf einem YouTube-Kanal startete auch der Aufruf, dem Discord-Server Reconquista Germanica beizutreten. Zum anderen ist YouTube ein weiteres öffentlichkeitswirksames Schlachtfeld, auf dem man auch auf andere User trifft: Videos, die unliebsame Ansichten verbreiten, werden mit gesenkten Daumen beworfen, in den Kommentaren für AfD und gegen "Gutmenschentum" gehetzt. Zum Teil stecken dahinter das koordinierte Kampagnen.

Wie ernst muss man das nehmen?
Der Betreiber eines YouTube-Kanals, der anonym bleiben möchte, berichtet gegenüber Motherboard Deutschland, dass auch er vor kurzem Opfer einer solchen Kampagne geworden ist. Hunderte Downvotes und Kommentare hätte er innerhalb weniger Minuten bekommen. Die Trolle wollen so unbedarfte Zuschauer davon überzeugen, dass wirklich niemand ein solches Video gut finden kann.

Wie erfolgreich waren die Aktionen auf YouTube?
Der Fall zeigt, Kampagnen auf YouTube haben durchaus sehr reale Folgen. Gerade für kleinere Kanäle können die Downvotes und Negativkommentare dafür sorgen. Auch der YouTuber war nach der Aktion besorgt und kurzzeitig verunsichert, will sich aber nicht beirren lassen.

Wie erfolgreich könnten die Aktionen noch werden?
Es ist zu erwarten, dass es bis zur Wahl immer wieder solche Aktionen geben wird. Ihre Effizienz darf aber bezweifelt werden. So zeigen zwar die Attacken auf kleinere YouTube-Kanäle Wirkung und können die Betreiber verunsichern, an größeren Accounts beißen sich die Trolle allerdings die Zähne aus.

Das zeigt auch das YouTuber-Interview mit Martin Schulz, das Ziel einer Troll-Aktion wurde. Das Interview sollte laut Plänen der Trolle mit Negativbewertungen und Pro-AfD-Kommentaren bekämpft werden. Am Ende überwiegen jedoch die gehobenen Daumen bei weitem und der Top-Kommentar feiert Martin Schulz, weil er erzählte, mal Waschpulver in ein Schwimmbad geschüttet zu haben.

5. Reddit: The Frauke lebt nicht mehr

Für US-Präsident Donald Trump erwies sich das Forum r/the_donald als größter und wichtigster Fan-Club. Fast 500.000 Mitglieder stark ist das Subreddit. Hier werden Nachrichten geteilt, die Trump feiern und Memes erstellt, die der US-Präsident dann zum Teil selbst auf seinem Twitter-Account postet. Einzelne Threads haben hunderte Kommentare.

Wie ernst ist das zu nehmen?
Anfang des Jahres war die Euphorie auch unter deutschen Nutzern groß. "Ich bin der festen Überzeugung, dass der Sieg von Trump ohne r/the_donald nicht möglich gewesen wäre", schrieb damals ein Reddit-Nutzer auf Anfrage von Motherboard Deutschland. Die vielen Upvotes der Beiträge hätten dafür gesorgt, dass selbst politisch eher links verordnete Nutzer die Siegesnachrichten von Trump sehen. Zur Bundestagswahl sollte Reddit Frauke Petry so groß wie Donald Trump machen.

Wie erfolgreich war Reddit bisher?
Ein halbes Jahr später genügt ein schneller Blick in die deutschsprachigen Subreddits, die r/the_donald kopieren sollten, um zu sehen, dass der Plan gescheitert ist: Gähnende Leere in den Subreddits. Das Frauke-Petry-Forum r/the_frauke ist geschlossen, der Nachfolger r/die_alternative konnte nur 272 Mitglieder für sich gewinnen. Inzwischen postet nur ein einziger Account immer wieder Links zu Artikeln von "alternativen" Medien. Auch bei… [more]
Discord  BTW2017  Election  Tech  Memetics  db  Reddit  Youtube  Twitter  Gab.ai  4chan  Trolls 
7 weeks ago by walt74

« earlier    

related tags

/pol/  1afsym  2014  2read  abuse  activism  adria_richards  advertising  afd  algorithms  alienation  alt-right  alt.right  altleft  altright  american  americanpolitics  amok  angela-nagle  angelanagle  anonymous  anthropology  anti-feminism  antifa  ao  apple  appletonjosie  archive  archiving  argument  art  austin  automation  backup  baffler  bannonstephen  biellacoleman  book  bookreview  books  boston  breaking-news  breitbart  btfo  btw2017  buchananpat  butcoin  censorship  channer  charlottesville  children  clintonhillary  cognitivesurplus  communities  community  conspiracy  counterculture  crisis  criticism  culture  culturewars  cynicism  dasgeileneueinternet  data_hoarding  db  dc:creator=walkermichael  dctagged  digitalculture  discord  disinformation  disruption  donaldtrump  double  doxing  dp  dream  dv  edgelords  election  elections  equiveillance  ethereum  ethnonationalism  exploitation  extortion  facebook  fail  fake  fakenews  false.flags  far-right  fascism  fear  feminism  filtering  folklore  france  from  funny  gab.ai  gamegate  gamergate  games  germaine-greer  gfc  globalisation  gonzonotes  google  gq  gramsci  growth  guncontrol  hackers  harassment  hate  hegemony  hiphop  history  hoaxes  horror  humor  hwndu  icantbelieveitsbuzzfeedwtf  icymi  identitypolitics  ifttt  immigration  income  inequality  instapaper  internet-culture  internet  internetnazis  interview  intolerance  iphone  irony  jacobinmag  james-bridle  journalism  kantbot  kek  kekistan  killallnormies  kkk  korea  laboeufshia  language  las-vegas  lasvegas  lasvegasshooting  liberalism  longform  lulz  macron  malcolmharris  managerialism  marine-le-pen  mcinnesgavin  meaning  media  medic  meme  memes  memetics  milo  miniluv  minitrue  misinformation  misogyny  mobility  modernity  momi  movies  murder  museums  music  my  nagle  nagleangela  nationalism  nazis  needledrop  neo-nazi  neo-nazism  news  nihilism  no  normies  oathkeepers  online  opensource  otaku  owned  paper  pathetic  pepe  performance  politicalcorrectness  politics  poor  pop  populism  populismus  postmodernism  poverty  precariat  privacy  privilege  propaganda  punk  race  racism  reading  rebelmedia  reddit  refugee  refugees  representation  reputation  responsibility  right-wing  right  rightwing  russia  sad  sargon  secular  sent  sexism  shaming  shialaboof  silicon-valley  situationalism  social.media  social  socialmedia  socialwarming  somethingawful  spencerrichard  stagnation  standard  statistics  stupid  subculture  supremacy  surveillance  syria  tech  terrorism  theleft  thorntonsarah  thoughtpolice  transgression  transphobia  trap  travel  troll  trolling  trolls  trumpdonald  tumblr  twitter  usa  vice  video  vigilantism  violence  web  white  whiteness  whitesupremacism  whitneyphillips  wiki  working  xkcd  yiannopoulosmilo  youtube  zizekslavoj 

Copy this bookmark:



description:


tags: