snearch + profession + tipps_und_tricks   18

Nobelpreisträgerin Interview: Wissenschaftler brauchen Mut - SPIEGEL ONLINE
Nüsslein-Volhard: Wer nicht bereit ist zu scheitern, kann auch nichts Neues finden. Man weiß ja nicht, ob man eine Antwort auf die Frage bekommt, die man sich gestellt hat, denn natürlich ist das, was man herauszufinden versucht, noch nicht bekannt.

SPIEGEL ONLINE: Und man muss aushalten, dass die Dinge nicht so funktionieren, wie man es sich vorgestellt hat?

Nüsslein-Volhard: Das gehört zur psychologischen Grundausstattung eines Wissenschaftlers. Man geht ähnlich vor, wie ein Kind beim Spielen: Man probiert etwas, bastelt herum, und wenn es nicht funktioniert, versucht man etwas anderes. Aber klar, wenn man sich von einer Lieblingsidee verabschieden muss, ist das manchmal auch sehr schmerzhaft.

SPIEGEL ONLINE: Kann man das Risiko des Scheiterns minimieren?

Nüsslein-Volhard: Jemand, der überhaupt keine Risiken eingeht, kann kein guter Wissenschaftler sein, ausgeschlossen. Es gibt Leute, die wollen bei jedem Experiment schon vorher wissen, was dabei herauskommt. Das führt zu nichts, man muss einfach auch etwas ausprobieren. Je größer das Risiko, umso größer kann am Ende auch der Gewinn sein. Das war bei der Forschung mit den Taufliegen auch so.

...
Ich habe mein erstes Dissertationsthema deshalb auch aufgegeben. Ich habe damals mit Bakterienphagen gearbeitet, sollte Werte bestimmen, die so klein waren, dass sie kaum vom Hintergrund zu unterscheiden waren. Ich sah überhaupt nicht, wie damit etwas Signifikantes herauskommen konnte. Der Aufwand stand in keinem Verhältnis zum erwartbaren Ergebnis.

SPIEGEL ONLINE: Wie hat Ihr Doktorvater reagiert?

Nüsslein-Volhard: Er war furchtbar sauer, ich habe mich mit ihm darüber richtig verkracht. Aber ich wollte mir ein großes Ziel stecken und hatte ein neues spannendes Thema gefunden, das ich dann auch fertig machte. Er hat mir die Bestnote verweigert - weil ich nicht durchgehalten hätte und mir Frustrationstoleranz fehle. Im Nachhinein gesehen war meine Entscheidung richtig, denn es hat sich später herausgestellt, dass das erste Thema wirklich zu nichts geführt hätte. Das sage ich auch jedem: Greift nach den Sternen, sucht nach etwas, was wirklich wichtig, aber auch neu und riskant ist. Die sicheren Themen werden schon von anderen bearbeitet, denen man sie auch besser überlassen sollte.
Profession  Wissenschaft  wissenschaftllich_arbeiten  Nobelpreisträger  Nüsslein-Volhard_Christiane  Tipps_und_Tricks  Strategie  Medizin  scheitern  lernen  Erfolgsprinzip  Risiko  wagen  Biologie  Fruchtfliege  mutig  konfliktfreudig  Dissertationsthema_aufgegeben  Bestnote_verweigert  TOP  Inspiration 
march 2015 by snearch
Jobwechsel: Chef, ich habe eine neue Stelle - SPIEGEL ONLINE
Sie haben genug von Ihrem Saftladen? Dann wechseln Sie doch die Firma. Diese Dinge sollten Sie beachten.
Profession  Karriere  Arbeitgeberwechsel  Tipps_und_Tricks 
march 2015 by snearch
Gehaltsgespräch: Klepsch gibt Tipps für Verhandlungen - SPIEGEL ONLINE
Vor allem, wenn Sie sich mit Fakten über die eigene Arbeit für die Gehaltsverhandlung wappnen, ist das eigentlich gar nicht schwer:

Versuchen Sie stets, sich zu jeder fertiggestellten Aufgabe zeitnah Rückmeldung von Ihrem Vorgesetzten geben zu lassen. Das hat zwei Vorteile: Sie bekommen einen realistischen Eindruck ihrer Leistung, und wenn es nicht allzu schlecht läuft, stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein. Außerdem kann Ihr Chef im Gehaltsgespräch nicht mehr hinter die eigene Meinung zurück. Je mehr positives Feedback Sie bekommen, umso stärker wird Ihr Selbstwertgefühl und die innere Haltung: Ich habe eine Gehaltserhöhung wirklich verdient!
Erstellen Sie sich eine Liste der Erfolge, die Sie im Laufe des Jahres verzeichnen konnten. Versuchen Sie, die Erfolge zu qualifizieren: Was hat es dem Unternehmen gebracht, wenn Sie aus Ihrer Sicht etwas gut gemacht haben? Auch das ist Faktenvorbereitung, die Ihre Haltung stärkt.
Profession  Gehaltsverhandlung  Tipps_und_Tricks  Machtposition 
january 2015 by snearch
Tipps zum ersten Arbeitsvertrag - ingenieurkarriere.de
Beim Gehalt kann man sich verhören

Beim Arbeitsentgelt ist zu prüfen, ob die Zahlen stimmen und hier nicht geschummelt wird. Gibt es nicht? Ein gestandener Ingenieur war ganz erstaunt als sich die ausgehandelten 150.000 Euro Jahresgehalt im Vertragsentwurf als 115.000 Euro wiederfanden. Man kann es ja mal versuchen, aber sicherlich war es keine böse Absicht... Das Bruttoarbeitsentgelt kann sich dabei aus verschiedenen Komponenten wie Grundgehalt, Zulagen, vermögenswirksame Leistungen, Sonderzahlungen (z.B. Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld etc.), Provisionen usw. zusammensetzen. Die Gehaltsberechnung ist für Berufseinsteiger häufiger Grund, vor Vertragsunterzeichnung nachzufragen, wie sich etwa die 45.000 Euro Jahresgehalt ergeben, die im Vorstellungsgespräch vereinbart wurden. Sollte sich auch ein Dienstwagen mit im Gehaltspaket befinden, wäre auch dieser in der Gehaltsberechnung zu berücksichtigen. In welcher Form dieses geschieht sollte man sich vom Arbeitgeber erläutern lassen. Für Reisekosten und Spesen kann es möglicherweise Zusatzvereinbarungen geben.
Arbeitszeiten, Urlaubszeiten und Überstunden

Der Arbeitsvertrag regelt auch die Arbeits- und Urlaubszeit. Für Hochschulabsolventen kommen meist die Reglungen des Tarifvertrages zur Anwendung. Überstunden müssen abgegolten werden. Der Mindesturlaubsanspruch beträgt 24 Werktage. Ein weiterer Vertragsbestandteil kann ein Wettbewerbsverbot sein. Wenn vorhanden, wird es sich insbesondere auf die Zeit nach Ausscheiden aus dem Unternehmen beziehen. Wettbewerbsverbote müssen vom Arbeitgeber entsprechend entschädigt werden (Karenzentschädigung). Letztlich können Vertragsstrafen Inhalt des Arbeitsvertrages sein, etwa für den Fall, dass ein Arbeitsverhältnis vor Ablauf einer bestimmten Frist gekündigt wird.
Die Kündigungsfrist nicht vergessen
Maschinenbau  Feinwerktechnik  Profession  Arbeitsvertrag  Tipps_und_Tricks  print!!! 
november 2014 by snearch
Verhandeln ums Gehalt: Coach Claudia Kimich gibt Tipps für mehr Geld - SPIEGEL ONLINE
Die beste Antwort fällt einem nie ein, wenn man sie braucht - erst recht nicht in Gehaltsgesprächen. Coach Claudia Kimich erklärt, wie man Schlagfertigkeit übt und warum man sich vorm Verhandeln verausgaben sollte.
...
Kimich: Ich muss meine eigenen Leistungen auf dem Schirm haben. Was kann ich? Was für einen Nutzen hat das für die Firma? Der größte Fehler ist, sich als flexibel und konfliktstark zu beschreiben - aber nicht sagen zu können, was das dem Arbeitgeber konkret bringt. Das muss ich ihm auf dem Silbertablett servieren.
Profession  Gehaltsverhandlung  Tipps_und_Tricks 
june 2014 by snearch
Neustart: Zehn Punkte für ein schönes Scheitern - SPIEGEL ONLINE - KarriereSPIEGEL
Schreiben Sie zehn Schritte auf, wie Sie vorhaben, von Ihrem jetzigen Zustand (A) zum neuen Ziel (B) zu gelangen.
Glaubitz_Uta  Tipps_und_Tricks  Profession 
march 2014 by snearch
Neustart: Zehn Punkte für ein schönes Scheitern - SPIEGEL ONLINE - KarriereSPIEGEL
Setzen Sie sich ein neues berufliches Ziel. Wurschteln Sie nicht einfach weiter vor sich hin, und schaffen Sie keine neuen Notlösungen.
Profession  Glaubitz_Uta  Tipps_und_Tricks  print!!! 
march 2014 by snearch
Was verdienen Ingenieure? | Verein Deutscher Ingenieure
Sie werden beim Recuiting Tag der VDI nachrichten in Hamburg nächste Woche die neue Gehaltsstudie der VDI nachrichten vorstellen. Was ist das wichtigste Ergebnis der Studie? Das wichtigste Ergebnis ist meines Erachtens nach, dass die gute wirtschaftliche Lage vieler Unternehmen, die uns durch die Medien immer suggeriert wird, nur bedingt in den Geldbörsen der Arbeitnehmer ankommt. Die Gehaltszuwächse bei den berufserfahrenen IngenieurInnen liegen bei durchschnittlich ca. 2,2%. Das ist etwa die Höhe eines üblichen neuen Tarifabschlusses, aber nicht mehr. Noch deutlich schlechter sieht es bei den Absolventen aus. Hier errechnen wir laut Studie eine Erhöhung der Einkommen von ca. 0,8%, und das liegt deutlich unterhalb der derzeit herrschenden Inflationsrate von 1,2%. Und damit deutet sich an, dass der Markt sich insgesamt wieder von einem Arbeitnehmermarkt zu einem Arbeitgebermarkt gedreht hat. Die noch vor Jahresfrist vermeindlich sehr gute Verhandlungsposition der IngenieurInnen kann ich im Augenblick nicht mehr erkennen. - See more at: http://blog.vdi.de/2014/03/was-verdienen-ingenieure/#sthash.0ZMqdrfD.dpuf

Was raten Sie Ingenieuren für die nächste Gehaltsverhandlung?
Hier müssen wir unbedingt trennen nach Absolventen und berufserfahrenen Ingenieuren. Bei Absolventen kommt es ohnehin in den seltensten Fällen zu einer „Gehaltsverhandlung“. Die Einstiegstätigkeit wird im Unternehmen eingestuft, und diese Summe ist es dann, da gibt es kaum Spielraum. Absolventen rate ich aber unbedingt, mobil zu sein, dadurch können sie sich den ungeheuren Vorteil sichern, unter Umständen genau den Job zu bekommen, den sie sich erträumt haben. Das Gehalt rückt damit sicher zunächst ein wenig in den Hintergrund. Aber keine Sorge, die Gehaltsentwicklung setzt nach zwei bis drei Jahren ein, und Ingenieure verdienen immer noch sehr gut.
Bei erfahrenen Ingenieuren: Die Unternehmen nicht überfordern. Ingenieure sind knapp, Ingenieure sind teuer. Man bezahlt sie in aller Regel schon recht gut. Ich würde versuchen, die wirtschaftliche Situation des Landes richtig zu lesen und den Bogen in einem Gehaltsgespräch nicht zu überspannen. - See more at: http://blog.vdi.de/2014/03/was-verdienen-ingenieure/#sthash.0ZMqdrfD.dpuf
Ingenieur  Profession  Gehalt  Gehaltsverhandlung  Tipps_und_Tricks  Trend  Arbeitnehmermarkt  Arbeitgebermarkt 
march 2014 by snearch
Serie Das Karrierebuch: Raus aus der verrückten Tretmühle | ZEIT ONLINE
"Fehlerhaft sind nicht die einzelnen Menschen, die mit Überforderung, Dauerstress und Burn-out kämpfen – fehlerhaft ist das System, das sie jeden Tag zu diesem Kampf zwingt", schreibt Wehrle. Die Arbeitswelt von heute gleiche der aus Zeiten des Frühkapitalismus. Die Renditen stünden über der Gesundheit der Menschen. "Die Mitarbeiter werden ausgenutzt, ausgelaugt und aussortiert."
Profession  Arbeitswelt  Arbeitsrecht  Karriere  Tipps_und_Tricks  book_recommendation  Wehrle_Martin 
october 2013 by snearch
Headhunter Annette Kinnear verrät, wie man Mitarbeiter abwirbt - SPIEGEL ONLINE
Auf der Suche nach der perfekten Besetzung für einen Job kennen manche Headhunter keine Skrupel: Sie geben sich als Journalisten aus, als Feuerwehrleute oder als Mitarbeiter des Paketdienstes. Annette Kinnear, selbst langjährige Headhunterin, erklärt ihre Tricks.
Profession  Karriere  Tipps_und_Tricks  Headhunter 
july 2013 by snearch
Holocaust: "Es ist ein halber Tod, wenn man als Mensch degradiert wird" | Kultur | ZEIT ONLINE
Artur Brauner: Er drohte, mich zu erschießen, wenn er in meinen Schuhen etwas finden würde. Ich hatte Angst, zugleich suchte mein Gehirn rasend schnell nach einer Möglichkeit, wie ich dem Tod entkommen könnte. Dann geschah etwas, das man sich eigentlich nicht vorstellen kann: Ich hatte einen rettenden Geistesblitz. Ich erinnerte mich plötzlich an einen Film mit Gary Cooper, den ich als Jugendlicher gesehen hatte: Drei Banditen zwingen Cooper, den Plan einer Goldmine herauszurücken. Er weigert sich. Alle stehen am Wasser, genauso wie ich mit dem Nazi. Als der Bandit auf Cooper zielt, rammt der ihm seinen Kopf in den Bauch und stößt alle drei ins Wasser. Ich hatte in dem Moment, bevor ich die Sohlen aufschneiden musste, diese Szene vor Augen und gab dem Mann einen mächtigen Stoß. Er fiel mit dem Gewehr ins Wasser. Ich zog die Hosen hoch und rannte, bis ich ihn nicht mehr sehen konnte. Dieser Augenblick, diese Minute vor dem Tod, hat sich mir unauslöschlich eingeprägt.
ZEITmagazin: Hat Gary Cooper jemals von Ihrer Rettung erfahren?

Artur Brauner: Ja, Jahre später, als er bei mir zu Gast war, habe ich ihm davon erzählt. Er sagte: »Da sitzt man in Amerika, dreht irgendeinen Western und ahnt nicht, dass eine solche Szene ein Menschenleben retten kann.«
Brauner_Artur  WWII  Überlebenskampf  Holocaust  Filmproduzent  Profession  Schauspieler  Cooper_Gary  Tipps_und_Tricks 
january 2013 by snearch

Copy this bookmark:



description:


tags: