snearch + selbstorganisation   33

Frugalisten: Lars Hattig hat sich bereits mit Mitte 40 in den Ruhestand gespart - SPIEGEL ONLINE
Er beginnt, einen Teil seines Gehalts sofort auf ein anderes Konto zu überweisen. Die monatlichen Ersparnisse investiert Hattwig: zuerst in Aktien, dann in Investmentfonds. So wächst sein Vermögen auf rund 50.000 Euro - bis ihn 2008 die Finanzkrise erwischt. "Auf einmal hatte ich alles verloren. In dieser Zeit habe ich mit dem Frugalismus angefangen." Hattwig behält seine Geldanlagen, die später wieder kräftig an Wert zulegen sollten. Indem er auf fast alles verzichtet, spart er monatlich bis zu 70 Prozent seines Einkommens.
...
"Nur das Beste von allem"

Wie viele finanziell freie Menschen ihr Vermögen mit Frugalismus aufgebaut haben, ist nicht bekannt. Lars Hattwig schätzt, dass nur ein kleiner Teil der Bevölkerung so lebt, wie er es einige Jahre getan hat. Vor allem für Geringverdiener ist ein Leben als Frugalist schwierig. Wer monatlich weniger als 1000 Euro zur Verfügung hat, bräuchte Jahrzehnte, um finanzielle Freiheit zu erreichen, schätzt der 47-Jährige.

"Die Fähigkeit, individuell Vorsorge treffen zu können, setzt ein regelmäßiges, verlässliches Einkommen voraus, das oberhalb der Existenzsicherung liegt", erklärt Tiefensee. "Das ist bei Weitem nicht für jeden der Fall." Dazu kämen unkalkulierbare Risiken wie Jobverlust oder eine längere Krankheit. Auf der anderen Seite gebe es auch Gutverdiener, für die das extreme Sparen unmöglich sei, sagt Lars Hattwig: "Für Menschen, die immer das Beste von allem haben wollen, funktioniert diese Strategie nicht."
TOP  Inspiration  sparen  Vermögensaufbau  y2018  m04  d27  Pflichtprogramm_täglich  Frugalismus  Philosophie  Selbstorganisation  Erfolgsprinzip 
april 2018 by snearch
Den Tag meistern blau : Die 6-Punkte-Liste - new Edition blau: Amazon.de: Oliver Seltmann, Gerhard Huhn: Bücher
Über den Autor und weitere Mitwirkende
1. Dr. Gerhard Huhn: Ich habe die 6-Punkte-Liste schon 1972 während eines Seminars in San Francisco kennen gelernt. Sie war das wesentliche Werkzeug, mit dem ich meine Engagements als Rechtsanwalt, Verleger und Trainer über viele Jahre relativ stressfrei parallel gemanagt habe. Inzwischen fokussiere ich meine Tätigkeit auf das Coaching und Training. Zwischendurch habe ich einige andere Methoden des Umgangs mit der Ressource Zeit ausprobiert, bin aber immer wieder zur bewährten 6-Punkte-Liste zurückgekehrt. Sie ist inzwischen in unser Buch »Selbstmotivation« eines der beliebtesten Kapitel geworden und ich freue mich, dass unser ebenfalls von der Methode begeistertes Team jetzt eine handhabbare Version entwickelt und produziert hat. //// 2. Oliver Seltmann: Nach einem Workshop mit Dr. Huhn haben wir in unserem Familienbetrieb zunächst für uns selbst, dann als Geschenk für unsere Kunden und schließlich wegen der ständigen Nachfrage in Zusammenarbeit mit den übrigen Teammitgliedern für den Markt dieses Produkt über diverse Prototypen hin zum aktuellen Design entwickelt. In dem 2004 gegründeten Verlag seltmann+söhne ist der Name Programm. In enger Zusammenarbeit mit der 1870 gegründeten Druckerei Seltmann arbeiten hier zwei Generationen von Druckern und Gestaltern Hand in Hand mit dem Ziel, druck- technisch, gestalterisch und inhaltlich hochwertigste Bücher zu produzieren und zu verlegen. Schwerpunkt des Verlages sind dabei Kunst- und Fotobücher. seltmann+söhne-Bücher finden Sie in allen bekannten Kunst- und Fotografiebuchhandlungen und im Onlineshop. //// 3. Knut Scholz: Meine Stärke ist die Umsetzung von Business-Ideen in marktfähige und marktakzeptierte Produkte. Ich verstehe mich als Vermittler zwischen Kapital und Kreativität. Mit der 6-Punkte-Liste war ich seit Jahren vertraut, fand aber die reine Zettelgeschichte unprofessionell. Die Idee, ein fertiges Produkt daraus zu gestalten, hat mich begeistert und ich freue mich, dass ich meinen konkreten Beitrag leisten konnte und kann, dass aus lauter vagen Ideen nun »Den Tag meistern« geworden ist. //// 4. Christine Scholz: Die Themen Zeit- und Selbstmanagement sind meine Leidenschaft. Seit über 20 Jahren beschäftige ich mich mit diesen Themen. Dies immer mit dem Ziel, meine eigene gute Organisation noch zu verbessern und vor allem andere Menschen in meinen Workshops und Coachings dazu zu inspirieren, ihre Zeit bewusster zu leben. Ich arbeite selbst seit vielen Jahren mit der 6-Punkte-Liste und freue mich umso mehr, dass ich mit diesem kreativen Team diese Idee endlich in ein wundervolles Produkt umsetzen konnte. Freiberuflerin als Projektmanagerin, Trainerin und Coach christinescholz.de Geschäftsführerin Wallaby Consulting GmbH //// 5. Jochen Ihl: ich bin... ein kreativer Andersdenker & Unternehmer und 32 Jahre jung. Verrückte Ideen zu realisieren sind meine Passion. Geht nicht gibt s nicht. Von Ideen getrieben, unterwegs im eigenen Chaos mit der 6 Punkte Liste, und das sehr effektiv. Ich kann... mir Ideen nicht nur ausdenken sondern sie auch erfolgreich umsetzen. Meine Unternehmen... die we. GmbH eine Agentur spezialisiert im Bereich des Hochschul- und Jugendmarketings die IHM - Innovatives Marketing in Hochschulen GmbH, die sich um die Vermarktung von Werbeflächen an Universitäten und Campusmanagement kümmert. die we.interact Media GmbH, eine auf Vertikale Vermarktung von Onlinewebsiten im Bereich Sport spezialisierte Media Agentur.
...
Viele, die versuchen, mehr aus ihrem Leben zu machen, sich Ziele setzen, endlose ToDo-Listen aufstellen und dann genau an diesen verzweifeln, dürfte dieses "Arbeitsbuch" sehr gut weiterhelfen.

Der Ansatz ist schon fast zu einfach: Man schreibt sich die Aufgaben in dem ersten Teil des Buches auf, sucht sich täglich die 6 wichtigsten Aufgaben heraus, priorisiert diese und schreibt sie auf einen kleinen Zettel. Dann wird eine Aufgabe nach! der anderen erledigt.

Diesen Zettel habe ich dann den ganzen Tag bei mir. Ich falte ihn immer so, dass ich nur die anstehende Aufgabe sehen kann. Wenn der Tag vorbei ist, lege ich dann den Zettel wieder zurück in das Arbeitsbuch. Von Zeit zu Zeit schaue ich mir dann die mittlerweile sehr vielen Zettel mit den erledigten Aufgaben an, was mich dann auch ein wenig stolz macht.

Mit diesem Ansatz habe ich im letzten halben Jahr schon so viele Aufgaben erledigt, die ich vorher teilweise jahrelang vor mir hergeschoben habe.

Ich danke dem Autor Herrn Seltmann und Herrn Dr. Huhn von der FlowAkademie, der das Buch im Rahmen eines Vortrages glücklicherweise vorgestellt hat.
TOP  Inspiration  Arbeitstechniken  Huhn_Dr._Gerhard  Selbstorganisation  6-Punkte-Liste 
february 2017 by snearch
„Die meisten Tools haben zu viele Funktionen“ – Getting-Things-Done-Guru David Allen im Interview | t3n
Allen: In der neuen Ausgabe von GTD widme ich mich auch dem Thema, dass wir 24/7 vernetzt sind. Da geht es auch explizit um digitale Werkzeuge. Ganz ehrlich: Wir leben in einer sehr interessanten Zeit, aber es ist auch sehr einfach, von neuen Technologien und der besten Nutzung überwältigt zu werden. Die digitale Welt ist sehr gefährlich, denn sie unterstützt die Menschen beim Mantra „Aus den Augen, aus dem Sinn“. Meiner Ansicht nach verdrahtet sich mein Notizbuch aus Papier wesentlich besser mit meinem Gehirn als jedes digitale Tool es jemals könnte. Ein richtiges Notizbuch ist das perfekte Life-Management-Tool.
...
Der große Vorteil am Papier ist einfach, dass es nur eines „Klicks“ bedarf, um etwas aus seinem Kopf zu bekommen. Man muss keine Software starten, hier klicken, da klicken, irgendetwas einfügen und hinterher weiß man nicht mal mehr, wie man sich am besten an den Eintrag erinnern soll, damit er nicht irgendwie im digitalen Nirvana verschwindet. Es ist sehr einfach, sich in digitalen „Helferlein“ zu verlieren.

t3n.de: Also setzt du selbst komplett auf Papier?

Allen: Nein, komplett setze ich tatsächlich nicht auf Papier. Ich nutze Papier zum Sammeln und Erfassen – das geht einfach schneller als mit jeder App. Sobald es darum geht, dass ich entscheide, was ich jetzt genau mit einem Eintrag anfange, setze ich auf andere Technologien. Wenn man einmal die Methodologie hinter GTD verstanden hat, ist es eigentlich egal, wie man sie umsetzt – man kann GTD mit Papier umsetzen, man kann GTD digital umsetzen, man kann es so umsetzen, wie man mag. Das wichtigste ist, dass das System komplett im Hintergrund verschwindet. Ich habe jede Menge Apps und Anwendungen getestet. Das Problem der meisten Tools ist, dass sie viel zu viel Funktionen bieten und der Nutzer zu viel darüber nachdenken muss, wie er sie nutzen kann.
Selbstorganisation  Allen_David  book_recommendation  getting_things_done  Papier 
may 2016 by snearch
Home Organization Advice from Marie Kondo - NYTimes.com
“There is nothing more annoying than papers,” she says firmly. “After all, they will never spark joy, no matter how carefully you keep them.”
Selbstorganisation  mehr_Ordnung_schaffen  Ordnung_schaffen  Erfolgsprinzip  Ballast_entsorgen  entsorgen  print!!!  Kondo_Marie  spark_joy  Freude_erzeugen 
october 2014 by snearch
Entrümpeln
Der simplify Leser-Tipp der Woche



von unserer Leserin Irmgard K.

Wir haben einer guten Freundin dabei geholfen, einen langjährig genutzten Lagerraum leerzuräumen. Das war schwer, wie wir ...
Selbstorganisation  entrümpeln  Selbstüberwindung  Arbeitstechniken  Tipps_und_Tricks  from notes
september 2014 by snearch
Prokrastination: Das Zitat... und Ihr Gewinn | Karriere | ZEIT ONLINE
Unvollendete Vorgänge sind die gefährlichsten Konzentrationsräuber dieser Erde, das hat die Psychologin Bluma Zeigarnik nachgewiesen; man spricht vom Zeigarnik-Effekt.

Alles, was Sie aufschreiben, müssen Sie nicht länger in Ihrem Kopf behalten.
Aufschieberitis_überwinden  Selbstorganisation  Arbeitstechniken  Priorisierung  Erfolgsprinzip 
october 2012 by snearch
Internet-Butler in Indien: Offshoring für Privatleute - SPIEGEL ONLINE
Keine Zeit für die Fleurop-Bestellung? Keinen Nerv, die eigenen Termine zu organisieren? Nicht nur Konzerne, auch Privatleute können solche Aufgaben in indische Callcenter auslagern. Persönliche Assistenten werden so stundenweise gebucht. Doch die Angebote haben Schattenseiten
Selbstmanagement  Selbstorganisation  Personal_Assistant  indien 
august 2012 by snearch
Confessions of a recovering lifehacker « John Pavlus
Tweaking your GTD system is easier than deciding what the hell you want to do with your life
...
1. Less lifehacking, more life-designing.

This has nothing to do with being artsy. It just means: start from scratch, question assumptions, and imagine outcomes. The point is that you envision what you want to do/be/happen first — not tools, process, defaults, or “what’s possible.” It’s hard, but it clarifies what’s real right up front, when it matters most. Timothy Ferriss might come off like some unholy combination of Tony Robbins and a meth addict, but his “4-Hour Workweek” book is a pretty unimpeachable object lesson in clearing away assumptions and redesigning one’s life from first principles. But you don’t have to be that radical. Just be less passive in all those subtle ways we all are, take responsibility, stop worrying about what other people might think, and own what happens to you. It changes the whole picture — big or small.
print  Selbstorganisation  Pflichtprogramm_täglich 
may 2012 by snearch
Confessions of a recovering lifehacker | Hacker News
kirse 3 hours ago | link

There's a reason why Steven Covey's "7 Habits" is such a popular book, and it's because it delivers a fantastic framework - not a list of 1000 self-help tips - for building a life organized around your principles.

He spends a whole chapter talking about the tyranny of the "urgent" and how we often allow it to crowd out the "important"... and how essential it is to plan/balance the necessity of one vs. the desires of the other.

I think I realized this intuitively when I was about 20 or so, but when you have your principles defined and commit to them daily, everything else flows from there... When you have a driving purpose in life, everything from confidence to leadership to relational skills to technical skills and even your desire for being physically in-shape all develop and naturally flow out from your overarching desire to meet that purpose. Covey calls it "true north", and it's a great metaphor -- when you know "true north", all paths that don't bring you in that direction immediately and quickly become irrelevant to your life.
print  Selbstorganisation  Zielerreichung  Kompass  wichtig  dringend 
may 2012 by snearch
Alleswisser Mathias Richling: "Ob ich noch ganz dicht bin? Ich bitte Sie!" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
Richling: Ich schaue fern, nutze das Internet und lese jeden Tag meinen Stapel von zehn Zeitungen. Was ich gebrauchen kann, wird in meinem Archiv abgelegt, einem eigenen Raum voller Hängeregister, in denen alles nach Themen geordnet ist. Vom SPIEGEL habe ich seit 1980 alle Ausgaben im Original. Wenn Sie ein Problem haben und etwas nicht finden, rufen Sie mich gerne an.
Selbstorganisation  arbeitstechniken  Büroorganisation  Richling_Mathias  print 
may 2011 by snearch
My Org-mode journey – Chapter 1 « chop-mode
This is done with the command org-export-as-pdf, and here is the resulting PDF.
org_mode  Selbstorganisation  pdf  text_processing 
january 2011 by snearch
90 days | PickTheBrain | Motivation and Self Improvement
Here’s the good news – you can get what you really want out of life. The bad news is that it usually takes work and dedication. The key is to learn how to maintain focus on your goals and not let yourself become distracted with things which aren’t serving them.
Zielerreichung  Selbstorganisation  top  inspiration  Pflichtprogramm_täglich  print 
january 2011 by snearch
Nat Friedman · Murder your darlings
I love getting rid of my stuff. On the whole, the less stuff that I have the happier that I am. (Looking at our spare bedroom this afternoon, I can see I have a good weekend of getting rid of stuff ahead of me.) I think it’s because I moved out of my parents’ house onto the Appalachian Trail, where I couldn’t own anything that I wasn’t willing to carry twenty miles each day. to this day I have to remind myself, when acquiring something new, that it’s not necessarily for me to be able to haul it on my back. :) There’s a point where your stuff owns you. For me that point comes a lot earlier than for most people, I suspect. But everybody should be cognizant of what that point is for them.
Selbstorganisation  Ordnung_schaffen  Simplify 
july 2009 by snearch
Org Mode - Organize Your Life In Plain Text!
* 1 Overview
* 2 Getting Started
o 2.1 Org-Mode Setup
o 2.2 Organizing Your Life Into Org Files
o 2.3 Agenda Setup
o 2.4 Org file structure
o 2.5 Key bindings
* 3 Tasks and States
o 3.1 ToDo keywords
o 3.2 Fast Todo Selection
o 3.3 ToDo state triggers
* 4 Adding New Tasks Quickly with Remember
o 4.1 Remember Templates
o 4.2 Separate files for Remember Tasks
o 4.3 Remember Tasks is all about begin FAST
* 5 Refiling Tasks
o 5.1 Refile Setup
o 5.2 Refiling Tasks
o 5.3 Refiling Notes
o 5.4 Refiling Phone Calls
* 6 Custom agenda views
o 6.1 Setup
o 6.2 What do I work on next?
o 6.3 Reading email, newsgroups, and conversations on IRC
o 6.4 Filtering
o 6.5 Keeping the STARTED task list under control
Emacs  Organisation  Selbstorganisation  Inspiration  TOP  Lesezeichen-Symbolleiste  Insp.  Firefox-Lesezeichen  print 
june 2009 by snearch
Right patient? Right limb? Two questions that have almost halved death rate at one hospital - Health News, Health & Wellbeing - The Independent
Surgeons in England and Wales will be ordered today to carry out a safety checklist before every operation they perform, after a study showed it cut surgical deaths and complications by a third.

Described as the biggest clinical innovation in 30 years, the checklist is based on a set of seemingly banal questions but is set to become as essential to daily medicine as the stethoscope. In Britain alone, the new procedure could save hundreds of lives a year and 80,000 complications.
Selbstorganisation  Inspiration 
january 2009 by snearch
viele können mit Stress einfach nicht umgehen. | Stress kann tödlich sein | News-Foren
gerade die neuen Medien Handy/e-mail oder besonders instant Messaging lassen viele denken immer sofort reagieren zu müssen. Ich habe bei mir extra die akustische Benachrichtigung ob neue Mails oder IMs da sind ausgeschaltet, bei den Mails sogar die visue
Stress  Arbeitstechniken  Selbstorganisation  Hilfe_gegen 
june 2008 by snearch
Schreibtisch Verflixt und zugemüllt - Job & Karriere - sueddeutsche.de
Papierberge, Post-its, Zeitschriften und Büroklammern: Wenn der Schreibtisch mal wieder hoffnungslos vermüllt ist, muss man sich selbst austricksen - oder die Japaner fragen.
Selbstorganisation  Ordnung_schaffen 
march 2008 by snearch
Motivation: Jerry Seinfeld's productivity secret - Lifehacker
Daily action builds habits. It gives you practice and will make you an expert in a short time. If you don't break the chain, you'll start to spot opportunities you otherwise wouldn't. Small improvements accumulate into large improvements rapidly because d
Produktivität  Selbstorganisation  Produktivität::Chains  Aufschieberitis_überwinden  TOP 
august 2007 by snearch

related tags

6-Punkte-Liste  Abwechslung  Allen_David  Arbeitsmittel  Arbeitsorganisation  arbeitstechniken  Aufschieberitis_überwinden  Ballast_entsorgen  Bengtsson_Christina  book_recommendation  Büroausstattung  Büroorganisation  citations  d27  dringend  Emacs  entrümpeln  entsorgen  enttrotten  Erfolgsprinzip  Erfolgsrezepte  Erfolgsstrategien  Ferris_Timothy  Firefox-Lesezeichen  Fokus  Freude_erzeugen  Frugalismus  Fähigkeit  getting_things_done  Hilfe_gegen  Huhn_Dr._Gerhard  indien  Insp.  inspiration  Interview  Karteikarten  Karteikasten  Kompass  Kondo_Marie  konzentrieren  Lesezeichen-Symbolleiste  Lichtenberg_Georg_Christoph  lifestyle  Linux  Luhmann_Niklas  m04  mehr_Ordnung_schaffen  messen_was_man_verbessern_möchte  Mind  multitasking  Ordnung_schaffen  Organisation  org_mode  Papier  pdf  Personal_Assistant  Pflichtprogramm  Pflichtprogramm_täglich  Philosophie  print  print!  print!!!  Priorisierung  Prioritäten_setzen  PRJ  Produktivität  Produktivität::Chains  Profession  Professional_Software_Development  Psychologie  Richling_Mathias  Selbstliebe  Selbstmanagement  Selbstorganisation  Selbstvermessung  Selbstüberwindung  Simplify  Sologamy  sparen  spark_joy  Stress  text_processing  Tipps_und_Tricks  Tools  top  Torvalds_Linus  Trend  Vermögensaufbau  wichtig  y2018  Zeitmanagement  Zettelkasten  Zielerreichung  Überforderung  üben 

Copy this bookmark:



description:


tags: