snearch + erfolgsprinzip   797

Richtig Pause machen: 4 Quick-Tipps | freundin.de
2. Nach 90 Minuten stoppen
Top-Performer in ihrem Gebiet pausieren alle 90 Minuten. Studien zeigen, dass man dadurch bis zum Abend leistungsfähig bleibt. Mindestens vier Unterbrechungen Ideal sind vormittags zwei Kurzpausen (5–15 Minuten), mittags eine längere (30–45 Minuten) und am Nachmittag mindestens noch eine Kurzpause, wie Wissenschaftler entdeckt haben. Dabei gilt: Nach großer Anstrengung muss auch die Pause länger sein.
Arbeitstechniken  Pause  Erfolgsprinzip  Kurzpause  Pflichtprogramm_täglich  entspannen  Auszeit  Fitness  Mini-Stop  Froböse_Prof._Dr._Ingo 
november 2018 by snearch
Mit Laufen Abnehmen – Diese 6 Tipps unterstützen Dich dabei – Happy and Fit
So bringst Du Dein Fett zum Schmelzen
Wenn Du einen festen Rhythmus in Deinen Alltag integriert hast, versuche die Gesamtdistanz pro Woche zu erhöhen. Somit verbrennst Du nicht nur mehr Kalorien, sondern vor allem auch mehr Fett. Dies ist auf die Energiebereitstellung Deines Körpers zurückzuführen. Denn Dein Körper sucht sich zunächst die einfacher zu verarbeitende Energie, die Kohlenhydrate, und verwertet diese primär, sobald Du mit Deiner Trainingseinheit startest. Wenn die Kohlenhydratspeicher in Deinem Körper fast aufgebraucht sind, werden vermehrt Fettsäuren aufgespalten und dem Körper als Energie bereitgestellt. Dies geschieht beim Joggen nach etwa 20 Minuten. Grundsätzlich gilt also: Je länger Du läufst, desto mehr werden Deine Fettreserven dahinschmelzen.



Abwechslung im Training
Leider neigt der Körper dazu sich an regelmäßige Belastungen zu gewöhnen, weshalb wir ihn durch Abwechslung im Training „austricksen“ müssen.

Es gibt verschiedene Wege das Ausdauertraining anders durchzuführen. Der einfachste Weg dafür ist die einzelnen Trainingseinheiten unterschiedlich zu gestalten. Wenn Du drei Mal pro Woche für eine Stunde im Wald joggst und dabei 10 Kilometer zurücklegst, wird sich Dein Körper schnell an diese Belastung gewöhnen. Such Dir eine neue Laufstrecke, die vielleicht nur über 6-7 Kilometer reicht. Laufe diese dann einmal pro Woche in einem schnelleren Tempo, sodass Dein Körper wieder mehr gefordert ist. Du wirst sehen, dass Du mit dieser Methode schnelle Steigerungen in Deinem Tempo ausmachen kannst.

Eine weitere Möglichkeit ist das sogenannte Intervalltraining. Hier legst Du Dir zu Beginn bestimmte Intervalle fest, in denen Du mal langsamer und mal schneller läufst. Angenommen Deine ursprüngliche Distanz, die Du regelmäßig zurücklegst, beträgt 10km, versuchst Du nun in Intervalle einzuteilen. Den ersten Kilometer läufst Du Dich locker und gemächlich ein, um dann einen halben Kilometer schnell zu laufen. Danach läufst Du wieder einen Kilometer locker weiter und legst nach diesem Kilometer wieder an Tempo zu. Deine langsamen Intervalle werden von Mal zu Mal kürzer, während die schnellen Laufeinheiten zunehmen. So steigerst Du auf eine intensive Art und Weise Dein Lauftempo.

Als letzte Form gibt es die Steigerungsläufe. Du fängst zunächst leicht an und erhöhst dann immer weiter Dein Tempo bis Du irgendwann beim Sprint angelangt bist. Wenn Du Deine Geschwindigkeit nicht mehr weiter erhöhen kannst, reduzierst Du diese, bis Du erneut bei Deinem Starttempo angelangt bist.

Achte auf Deine Regeneration
Dein Körper braucht Zeit sich zu erholen um die nötigen Aufbauprozesse zu vollziehen. Erst in dieser Phase nimmt Deine Leistung zu und verbessert sich. Also gönn Dir diese Pause, denn Du hast sie Dir verdient.
running  slimming  Abwechslung  Erfolgsprinzip  Regeneration 
september 2018 by snearch
Strunz - Ein glückliches Telefonat
Aber Heilung? Heilung ist immer Selbstheilung. Immer muss der Patient selbst etwas tun. Immer. Beispielsweise Omega-3 und Co zu sich nehmen oder Laufen (tut dieser Herr täglich) oder meditieren (hat dieser Patient tatsächlich auch gelernt). Sind wir wieder beim Punkt.

PS: Sie können das Gespräch deuten? Der Tumormarker Prostata, PSA, war gesunken, war besser geworden. Einfach so. Höchst ungewöhnlich. Sie wissen: Mit wachsendem Alter steigt der PSA, weil die Prostata wächst, weil immer mehr – völlig normal – krebsige Zellen in ihr auftauchen.
...
Und das wertvolle Testosteron, der innere Antrieb, unser Elan, unsere Lebenslust war gestiegen. Einfach so.
Testosteron  Pflichtprogramm_täglich  Lebenslust  Antrieb  Elan  Erfolgsprinzip  Tumormarker  PSA  Prostata 
june 2018 by snearch
Donald Knuth - My advice to young people (93/97) - YouTube
Donald Knuth (b. 1938), American computing pioneer, is known for his greatly influential multi-volume work, 'The Art of Computer Programming', his novel 'Surreal Numbers', his invention of TeX and METAFONT electronic publishing tools and his quirky sense of humour. [Listener: Dikran Karagueuzian]

TRANSCRIPT: If somebody said what advice would I give to a... a young person - they always ask that funny kind of a question. And... and I think one of the things that... is... that I would... that would sort of come first to me is this idea of, don't just believe that because something is trendy, that it's good. I'd probably go the other extreme where if... if something... if I find too many people adopting a certain idea I'd probably think it's wrong or if, you know, if... if my work had become too popular I probably would think I had to change. This is, of course, ridiculous but... but I see the... I see the... the other side of it too... too often where people will... will do something against their own gut instincts because they think the community wants them to do it that way, so people will... will work on a certain... a certain subject even though they aren't terribly interested in it because they think that they'll get more prestige by working on it. I think you get more prestige by doing good science than by doing popular science because... because if... if you go with... with what you really think is... is important then it's a higher chance that it really is important in the long run and it's the long run which... which has the most benefit to the world. So... so usually when I'm... when I'm writing a book or... or publishing a book it's... it's different from books that have been done before because I feel there's a need for such a book, not because that... there was somebody saying please write such a book, you know, or... or that other people have... have already done that... that kind of thing. So follow your own instincts it seems to me is better than follow the... the herd. I... my friend Peter Wegner told me in the '60s that I should, for Art of Computer Programming, I shouldn't write the... I shouldn't write the whole series first, I should... I should first write a... a reader's digest of... of it and then expand on the parts afterwards. That would probably work for him better than... much better... but I... I work in a completely different way. I have to see... I have to see something to the point where I've surrounded it and... and, sort of, totally understood it before I'm comf... before I can write about it with any confidence and so that's the... that's the way I work, I don't... I don't want to write about a high level thing unless I've fully understood a low level thing. Other people have completely different strengths I... I know but... but for me, I... you know, I wrote a book about the... a few verses of the Bible, once I had... once I understood those verses and... and sort of everything I could find in the library about a small part of the Bible, all of a sudden I had firm pegs on which I could hang other knowledge about it. But if... but if I went through my whole life only under... without any... any in depth knowledge of any part then it all seems to be flimsy and... and to me doesn't... doesn't give me some satisfaction. Well the... the classic phrase is that liberal education is to learn something about everything and everything about something and... and I like this idea about learning everything about... about an area before you feel... if you don't know something real solid then... then you never have... have enough confidence. A lot of times I'll have to read through a lot of material just in order to write one sentence somehow because... because my sentence will then have... have... I'll choose words that... that make it more convincing than if I... than if I'm... than if I really don't have the knowledge it'll somehow come out implicitly in... in my writing. These are little sort-of-vague thoughts that I have when reflecting over... over some of the directions that distinguish what I've done from what... what I've seen other people doing.
higher_quality  Knuth_Donald  advice  Erfolgsstrategien  Erfolgsprinzip 
may 2018 by snearch
Frugalisten: Lars Hattig hat sich bereits mit Mitte 40 in den Ruhestand gespart - SPIEGEL ONLINE
Er beginnt, einen Teil seines Gehalts sofort auf ein anderes Konto zu überweisen. Die monatlichen Ersparnisse investiert Hattwig: zuerst in Aktien, dann in Investmentfonds. So wächst sein Vermögen auf rund 50.000 Euro - bis ihn 2008 die Finanzkrise erwischt. "Auf einmal hatte ich alles verloren. In dieser Zeit habe ich mit dem Frugalismus angefangen." Hattwig behält seine Geldanlagen, die später wieder kräftig an Wert zulegen sollten. Indem er auf fast alles verzichtet, spart er monatlich bis zu 70 Prozent seines Einkommens.
...
"Nur das Beste von allem"

Wie viele finanziell freie Menschen ihr Vermögen mit Frugalismus aufgebaut haben, ist nicht bekannt. Lars Hattwig schätzt, dass nur ein kleiner Teil der Bevölkerung so lebt, wie er es einige Jahre getan hat. Vor allem für Geringverdiener ist ein Leben als Frugalist schwierig. Wer monatlich weniger als 1000 Euro zur Verfügung hat, bräuchte Jahrzehnte, um finanzielle Freiheit zu erreichen, schätzt der 47-Jährige.

"Die Fähigkeit, individuell Vorsorge treffen zu können, setzt ein regelmäßiges, verlässliches Einkommen voraus, das oberhalb der Existenzsicherung liegt", erklärt Tiefensee. "Das ist bei Weitem nicht für jeden der Fall." Dazu kämen unkalkulierbare Risiken wie Jobverlust oder eine längere Krankheit. Auf der anderen Seite gebe es auch Gutverdiener, für die das extreme Sparen unmöglich sei, sagt Lars Hattwig: "Für Menschen, die immer das Beste von allem haben wollen, funktioniert diese Strategie nicht."
TOP  Inspiration  sparen  Vermögensaufbau  y2018  m04  d27  Pflichtprogramm_täglich  Frugalismus  Philosophie  Selbstorganisation  Erfolgsprinzip 
april 2018 by snearch
Strunz - Am Beispiel Parkinson
Also ganz bewusst bei einer schweren und kaum zugänglichen Erkrankung, möchte ich Ihnen heute erneut klar machen, dass

Hilfe immer möglich ist.

Immer. Wir vergessen nämlich, dass es neben der direkten Hilfe, also der direkten Bekämpfung der Krankheit auch eine indirekte Hilfe gibt. Nach dem Motto: „Wenn du etwas wichtiges im Leben willst, ziel bitte nicht ins Schwarze, ziel daneben…!“.
...
Der Internist und Kardiologe Dr. Löllgen, 74 Jahre, der selbst jede Woche 50 Kilometer joggt und jeden Morgen Krafttraining macht, erklärt beispielsweise auf seinen Vorträgen der staunenden Menschheit (über das staunend sollten Sie lange, lange nachdenken):
„Körperliche Bewegung kann wie eine gute Medizin betrachtet und eingesetzt werden“.
...
Nicht dein ganzer Körper ist krank. Niemals. Sondern immer nur ein Teil. Wie wäre es, wenn du dich um den gesunden Teil des Köpers kümmerst? Wenn du also die restlichen Muskeln auftrainierst?
Frau Dr. Schwed hat in einer Studie gezeigt, dass durch körperliches Training BDNF freigesetzt wird. Also brain derived neurotrophic factor. Deshalb bewirkt körperliche Aktivität Neuroproduktion. Das Gegenteil von Neurodegeneration.
...
Hatten wir das nicht schon einmal? Den Beweis, dass die Gehirnzellen im Laufe des Lebens eben nicht ständig untergehen müssen, sondern im Gegenteil: Dass das Gehirn wieder jung werden kann. Dass das neuronale Netz wachsen kann. Das Anti-Aging einen wissenschaftlich nachweisbare Tatsache ist.
Krafttraining  Pflichtprogramm_täglich  Dauerlauf  running  y2018  m02  d14  BDNF__Brain_Derived_Neurotrophic_Factor  Medizin  Erfolgsprinzip  daneben_zielen 
february 2018 by snearch
Don't forget the non-tech stuff. Good engineers are everywhere. Good engineers w... | Hacker News
The tech you learn in college will be obsolete in a few years. The "soft" stuff will last a lifetime.
Profession  Erfolgsprinzip  soft_skills  Karriere  edw519 
september 2017 by snearch
Schamanismus und Ayahuasca: Vom Banker zum Schamanen - Magazin - Welt - Tagesspiegel
Wer sind sonst noch Ihre Kunden?

Mit Sting arbeite ich schon lange zusammen, seit ein paar Jahren auch manchmal mit Paris Hilton. Einige Teilnehmer meiner Zeremonien sind Politiker oder arbeiten im Silicon Valley. Ich glaube, dass dort kaum eine Erfindung nicht auf Psychedelika basiert. Steve Jobs hat ja sogar mal gesagt, dass sein LSD-Trip eine der fünf wichtigsten Erfahrungen in seinem Leben war.
...
Ayahuasca kann, wie alle psychoaktiven Drogen, bei gefährdeten Menschen eine Psychose bewirken.

Ich habe erlebt, dass Leute bei Pilzen ausflippen, bei LSD natürlich, auch bei Marihuana. Bei Ayahuasca habe ich nicht erlebt, dass jemand so eine substanzinduzierte Psychose bekommt. Und ich habe es selber weit mehr als 500-mal getrunken und mehrere Tausend Zeremonien angeleitet.
...
Ihr Trip war so prägend?

Mein damaliges Leben zog an mir vorbei: Arbeiten. Essen. Feiern gehen. Arbeiten. Mal ein Wochenende nach New York fahren. Work hard, play hard. Aber im Grunde passierte nichts. Ich erkannte: Ich steckte im Hamsterrad.

Diese Einsicht klingt jetzt nicht so revolutionär.

Man kennt die Antworten auf seine Fragen meistens. Wir wissen, was für uns richtig und was falsch ist, nur handeln wir selten danach. Das hat damit zu tun, dass es einen Unterschied gibt zwischen mentalem und emotionalem Verstehen. Mental haben wir die Dinge meist schnell kapiert. Um zu einer emotionalen Einsicht zu gelangen, müssen wir die Perspektive ändern. Dabei helfen Psychedelika. Sie geben uns die Möglichkeit, Dinge aus der Entfernung zu sehen und gleichzeitig im Detail. Ich zum Beispiel wusste immer schon: Der Dienst an anderen macht mich glücklicher als der Dienst an mir. Und beim Banking ist es ja nicht so, dass man der Gemeinschaft hilft, sondern sich selbst. Mein neues Leben hatte sich natürlich schon vor Ayahuasca angekündigt. Ich hatte gerade wieder angefangen, mit Kollegen und Freunden Zeremonien zu machen.
...
Sie haben während der Zeit bei J.P. Morgan auch als spiritueller Berater gearbeitet?

Ich habe mit Kollegen Psycholyse gemacht, so was wie Psychotherapie mit Psychedelika.
...
Wie unterscheiden Sie, ob jemand eine Droge missbraucht oder damit „arbeitet“?

Wenn man Drogen als Medizin einsetzt, muss man ein Ziel haben, man muss etwas erreichen wollen. Und es darf keine Gewohnheit sein.

Ihre Strategie, wenn jemand auf einen „Bad Trip“ kommt?

Ich erkläre den Leuten vorher: „Wenn das Ayahuasca einmal in euch drin ist, gibt es keinen Ausknopf. Entspannt euch, dann erspart ihr euch den Kampf.“ Selbst wenn ich das ankündige, ist es für viele nicht einfach umzusetzen. Wenn ich sehe, dass jemand kämpft, setze ich mich daneben, nehme Augenkontakt auf und atme langsam ein und aus. In 99 Prozent der Fälle reicht das. Wer eine – ich sage lieber kathartische – Erfahrung macht, muss sich nachher fragen: Will ich eine schwere Wahrheit nicht annehmen?

Nicht jeder kann mit der Ayahuasca-Erfahrung umgehen?

Nein, jedenfalls nicht in jedem Moment. Es gibt auch tausend andere, sanftere Wege, um sich zu finden und sich mit seiner Umwelt zu verbinden. Aber ich denke, eine psychedelische Erfahrung würde jedem irgendwann guttun.
Droge  Schamane  Ayahuasca  Liane  Bewusstseinhealth  Psychologie  Psychotherapie  Erfolgsprinzip  Silicon_Valley  LSD  Marihuana  Psylocybin  Psychose  Einsicht  Hamsterrad  Psycholyse  bad_trip  Hilfe_gegen 
september 2017 by snearch
Deutsche Post: 1.000 Elektroautos – Logistikriese zeigt Autobauern den Weg - FOCUS Online
Der gesamte Fuhrpark des gelben Riesen um Paket- und Briefzustellung soll mittelfristig auf E-Transporter umgestellt werden. Bis zu 70.000 Fahrzeuge könnten das einmal werden. "Wir sind Betreiber einer der größten Fahrzeugflotten in Deutschland", erklärt Gerdes. Und die müssten mehr und mehr emissionsfrei werden.
Bis Anfang 2017 will der Logistikkonzern entschieden haben, ob er den Streetscooter auch für Dritte baut. Die Nachfrage sei groß, sagt Gerdes am Dienstag bei der Präsentation des 1000. Streetscooters in Aachen. "Es gibt noch keine finale Entscheidung, dass wir an Dritte verkaufen. Aber ich persönlich würde mich wundern, wenn wir es nicht täten."
...
Noch ist das Fertigungsvolumen überschaubar, aber das Unternehmen will schon bald ein größeres Rad drehen. Nach dem Start der Serienfertigung folgt die Massenproduktion. Dort, wo einst Schienenfahrzeuge der Firma Talbot hergestellt wurden, laufen heute Streetscooter vom Band. Derzeit baut die Post die Kapazität aus - von 2017 an will sie jährlich 10.000 Elektrotransporter bauen, heißt es in Aachen.
Deutsche_Post  DHL  Streetscooter  Elektromobilität  Gerdes_Jürgen  Massenproduktion  MVP  Erfolgsprinzip  Streescooter_GmbH  Aachen 
august 2017 by snearch
Start-ups: Gründer-Gen gesucht - Arbeitswelt - FAZ
. „Aber was machen die Gründer, die nicht so einen Mentor und Motivator neben sich haben?“, wollte sie wissen und bat zwölf erfahrene und erfolgreiche Unternehmer um ein Interview. Darüber ist Carrillos erstes Buch „Lionhearted“ entstanden. Der Titel steht für beherztes Handeln. Auf die Frage, was einen guten Gründer ausmache, antwortet Titus Dittmann: „Die Haupteigenschaft ist in meinen Augen ein brennendes Herz.“
TOP  Inspiration  Startup  Erfolgsprinzip  herzerwärmend  Herzblut  Begeisterung 
august 2017 by snearch
Strunz - Muskeln als Sparkasse
Sie überlesen mir dieses Wort „quälen“ zu häufig. Sie, die mir mit großen Augen im Sprechzimmer gegenüber sitzen. Und von einer „Körperumformung“ träumen. Diese Umformung betrifft nicht nur Ihr Herzkreislaufsystem (täglich joggen) betrifft nicht nur Ihre Fettpolster (no carb), sondern ganz sicher auch das, was Sie eigentlich wünschen: Straffe Muskeln.

Und dafür muss man sich quälen. Hat mir schon meine Personal-Trainerin Holle vor Jahrzehnten beigebracht. Qualvoll beigebracht. Mit dem Satz: Gewichtstraining bis zum Anschlag. Bis du wirklich nicht mehr kannst. Und dann…  die nächste Wiederholung ist die wirklich Zählende. Nur die bringt Muskelzuwachs.

Das Prinzip dahinter heißt „momentanes Muskelversagen“ (News vom 20.05.2016). Hat mir sehr eingeleuchtet.
Krafttraining  Erfolgsprinzip 
august 2017 by snearch
Google's Eric Schmidt says these are the most important traits for job candidates | World Economic Forum
They developed various processes for finding talent — including peer interviews, tests, and lines of questioning — but Schmidt said that ultimately two simple things matter more than anything in a job candidate, and they're the same for a startup or a massive corporation.

They are persistence and curiosity.

Schmidt told Hoffman that "persistence is the single biggest predictor of future success. ... And the second thing was curiosity. What do you care about? The combination of persistence and curiosity is a very good predictor of employee success in a knowledge economy."

He said it matters less how you discover those traits in the hiring process than the actual discovery of them. And then finally, ask yourself if you would enjoy working with that person, since your final decision "has a lot to do with if the person is interesting or not."
Karriere  Google  Erfolgsprinzip  persistence  curiosity  Schmidt_Eric  Einstellungskriterium  Einstellung_geistige 
july 2017 by snearch
Zähe Kämpfer gegen das ungerechte Leben | MERTON Magazin
WAS KINDER STARK MACHT

„Bei der Entwicklung von Resilienz spielt ein Konglomerat von in der Person liegenden Eigenschaften, der Umwelt, in der ein Kind aufwächst, und den Lebensumständen eine Rolle“, sagt Julia Tetzner. Zum Beispiel Intelligenz, erklärt sie. Kinder, die sich Wissen und Kompetenzen leicht aneigneten, hätten mehr Erfolge im Alltag und in der Schule. Das stärke ihr Selbstbewusstsein, das Vertrauen in ihre Selbstwirksamkeit. Sie glaubten daran, dass sie ihr Leben in die Hand nehmen und im eigenen Sinne gestalten könnten. Und das erhöhe auch die Chance, einen Weg aus einer Lebenskrise herauszufinden, sagt die Wissenschaftlerin. Wer seine Bedürfnisse kenne, sie zu regulieren verstehe und angemessen auf Stress reagiere, der werde leichter mit negativen Gefühlen wie Frustration und Schmerz umgehen können. Auch Optimismus, Neugier und ein intrinsisches Interesse, dazuzulernen und sich weiterzuentwickeln, helfen dabei, Schicksalsschläge hinter sich zu lassen und sich neu zu orientieren. Von Rückschlägen ließen sich resiliente Menschen nicht so leicht entmutigen, sagt Julia Tetzner.

Hilfen von außen sind stabile Beziehungen, Bezugspersonen, Eltern, auch Lehrer oder Mentoren, die das Kind unterstützen und fördern. Haben Kinder Freunde, die sie in positiver Weise beeinflussen, ist das förderlich. Wachsen sie in ökonomisch sicheren Verhältnissen auf, kann ihnen das Stabilität geben. „Solche äußeren Faktoren sind eine zusätzliche Ressource, auf die Kinder zurückgreifen können. Besonders hilfreich sind sie für Kinder, die selbst über weniger resiliente Eigenschaften verfügen“, erklärt die Wissenschaftlerin.
Resilienz  Erfolgsprinzip 
june 2017 by snearch
Philipp Lahm verlässt den FC Bayern München zum Saisonende: Der Besserwisser - SPIEGEL ONLINE
Philipp Lahm ist längst nebenher erfolgreicher Geschäftsmann, für einen Grüßaugust in der Chefetage des FC Bayern unter Hoeneß und Rummenigge ist er sich zu schade und zu ehrgeizig. Er hat bislang immer den richtigen Moment abgepasst. Irgendwann wird es eine Zeit nach Hoeneß und Rummenigge bei den Bayern geben. Dann ist er da. Philipp Lahm kann vieles, vor allem aber kann er warten.
Fussball  Lahm_Philipp  Erfolgsprinzip  warten 
february 2017 by snearch
Angela Merkel gegen US-Präsident Trump: Debatte ums Einreiseverbot - SPIEGEL ONLINE
Ihre Strategie gegen Trump ist ja im Grunde genommen die, welche sie bereits gegen alle möglichen vermeintlichen Alpha-Männer national und international angewendet hat: Die pumpen sich kräftig auf, sie bleibt uneitel und pragmatisch, und am Ende ist bei denen schön die Luft raus.
Merkel_Angela  Regierung_Merkel_III  Trump_Donald  Regierung_Trump  Strategie  Erfolgsprinzip 
january 2017 by snearch
Glück kann man lernen - und so soll das funktionieren - SPIEGEL ONLINE
Glück und Zufriedenheit, darauf hoffen viele fürs kommende Jahr. Eine Glücksforscherin erklärt, was jeder selbst tun kann, damit der Wunsch in Erfüllung geht.

...
Wie Glück entsteht und andauert, beschäftigt Wissenschaftler weltweit. So formulierte etwa die US- amerikanische Psychologin Carol Ryff sechs Säulen des Wohlbefindens. Es sind demnach:

Selbstakzeptanz,
soziale Beziehungen,
Autonomie,
Lebenszweck,
aktive Umweltgestaltung,
persönliches Wachstum.
Psychologie  Glück  Erfolgsprinzip  Erfolgsbedingungen  Erfolgserlebnis_produzieren  Hygge  Dänemark 
december 2016 by snearch
Spaced repetition - Gwern.net
You observe that most great scientists have tremendous drive. I worked for ten years with John Tukey at Bell Labs. He had tremendous drive. One day about three or four years after I joined, I discovered that John Tukey was slightly younger than I was. John was a genius and I clearly was not. Well I went storming into Bode’s office and said, "How can anybody my age know as much as John Tukey does?" He leaned back in his chair, put his hands behind his head, grinned slightly, and said, "You would be surprised Hamming, how much you would know if you worked as hard as he did that many years." I simply slunk out of the office!

What Bode was saying was this: "Knowledge and productivity are like compound interest." Given two people of approximately the same ability and one person who works 10% more than the other, the latter will more than twice outproduce the former. The more you know, the more you learn; the more you learn, the more you can do; the more you can do, the more the opportunity - it is very much like compound interest. I don’t want to give you a rate, but it is a very high rate. Given two people with exactly the same ability, the one person who manages day in and day out to get in one more hour of thinking will be tremendously more productive over a lifetime. I took Bode’s remark to heart; I spent a good deal more of my time for some years trying to work a bit harder and I found, in fact, I could get more work done.
...


"If you read a piece of text through twenty times, you will not learn it by heart so easily as if you read it ten times while attempting to recite from time to time and consulting the text when your memory fails." –The New Organon, Francis Bacon
The testing effect is the established psychological observation that the mere act of testing someone’s memory will strengthen the memory (regardless of whether there is feedback). Since spaced repetition is just testing on particular days, we ought to establish that testing works better than regular review or study, and that it works outside of memorizing random dates in history. To cover a few papers:
Karriere  Zinseszins  Zinseszinseffekt  Profession  Erfolgsprinzip  higher_quality  TOP  Inspiration  Bode  Bell_Labs  You_and_your_research  Hamming_Richard  Tukey_John  Genius  work_harder  compund_interest  knowledge  productivity  Lernen_lernen  spaced_repetition  Bacon_Francis  testing_effect  DRANBLEIBEN  y2017  m09  d10 
december 2016 by snearch
Seite 3 - Goldman Sachs regiert die Welt
Ihren geschäftlichen Erfolg schreiben die Banker von Goldman Sachs ihrem feinen Sinn für Risiken und Veränderungen im Markt zu. Womit wir beim Thema Paranoia wären. Auch wenn die Goldman-Leute dies wohl selbst nicht so formulieren würden: Stets wachsam zu sein und selbst dann mit dem Schlimmsten zu rechnen, wenn alle anderen sich entspannt zurücklehnen, zeichnet die Firma aus. Das berühmteste Beispiel dafür stammt aus dem Jahr 2007: Als damals die Hypothekenkrise ausbrach und die Häuserpreise purzelten, war Goldman bereits auf fallende Kurse eingestellt.
...
Zum Erfolgsgeheimnis gehört auch eine enorme Flexibilität. Goldman-Chef Blankfein machte gerade erst wieder vor, wie das funktioniert. In einem Interview bezeichnete der Clinton-Intimus Donald Trump auf einmal als „sehr intelligent, ein Geschäftsmann“. „Es kann sich immer noch herausstellen, dass Herr Trump als Präsident viel besser ist, als man ihn einschätzt.“ Das scheint auch die Meinung an der Wall Street zu sein. Die Aktie von Goldman Sachs ist seit der Wahl Trumps so stark gestiegen wie keine andere Aktie im Dow Jones.
Erfolgsprinzip  Paranoia  Goldman_Sachs  Trump_Donald  opportunism 
december 2016 by snearch
Seite 2 - Goldman Sachs regiert die Welt
Der Erfolg basiert auf einer Leistungskultur. Goldman ist ein Platz für hart arbeitende Aufsteiger mit einer gewissen Paranoia.
Goldman_Sachs  Leistungskultur  paranoid  Erfolgsprinzip 
december 2016 by snearch
Usain Bolt: "Es war kein Spaß mehr" - SPIEGEL ONLINE
"Ich bin viel entspannter und glücklich zu trainieren, weil ich weiß, dass es nicht mehr so hart ist", sagte Bolt. Bei den Weltmeisterschaften 2017 will er über 100 Meter noch einmal antreten, dann tritt er ab. Seine Rivalen aber sollten ihn nicht unterschätzen - er sei immer noch schwer zu schlagen.

"Ich will nie verlieren", sagte Bolt. "Auch in einem einfachen Brettspiel. Ich bin immer vorbereitet. Egal wie sehr ich entspannt habe, ich bin immer ein erntzunehmender Konkurrent."

Am Dienstag kommt der biographische Dokumentarfilm "I am Bolt" auf den Markt. Die Weltpremiere fand am Montag in London statt.
Bolt_Usain  Erfolgsprinzip  always_be_prepared 
november 2016 by snearch
How To Use The Reading Habits of Billionaires To Radically Improve Your Intelligence and Success – The Mission – Medium
“Read 500 pages every day. That’s how knowledge works. It builds up, like compound interest. All of you can do it, but I guarantee not many of you will do it.”
...
According to Thomas Corley, author of Rich Habits: The Daily Success Habits of Wealthy Individuals, rich people (annual income of $160,000 or more and a liquid net worth of $3.2 million-plus) read for self-improvement, education, and success. Whereas less well-off people (annual income of $35,000 or less and a liquid net worth of $5,000 or less) read primarily to be entertained.

Well after they graduate, the ultra-successful never stop being scholars. They’re constant learners who have become their own professors in life, so it’s not surprising that they read to improve their knowledge.

The good news is this doesn’t have to be boring. For instance, Fast Company found that the most successful people obsessively pour over the autobiographies of other successful individuals to look for guidance, find inspiration, and get motivated.
Erfolgsprinzip  lesen  Gates_Bill  Buffett_Warren  Cuban_Mark  Musk_Elon  citations 
november 2016 by snearch
Michael Moore sagte Wahlsieg von Donald Trump voraus
Die Arbeiter wollen den Eliten eins auswischen, die ihren amerikanischen Traum zerstört haben, schrieb Moore. „Trump sei der Molotowcocktail, den sie auf die Eliten werfen können.“

Mit der These sollte er Recht behalten. Donald Trump gewann in den vier Rust-Belt-Staaten. Dank der Stimmen der enttäuschten Arbeiter, die einst demokratisch wählten. Moore selbst stammt aus Flint, Michigan. Seine Dokumentarfilme beschäftigen sich auch mit der Massenarbeitslosigkeit in den ehemaligen Industriezentren des Mittleren Westens.
Trump_Donald  Erfolgsprinzip  Wahl_2016  rust_belt  Wisconsin  Michigan  Ohio  Pennsylvania  Moore_Michael 
november 2016 by snearch
How do successful people make long-term decisions? - Quora
My wife Rosemary came up with an approach that I have used over decades. (We celebrate our 50th wedding anniversary tomorrow.) The answer has two steps. It is important to use both steps, and not depend on just one or the other.

Step 1. Start by making an elaborate list of all the important pluses and minuses. Best, put it on a spreadsheet. Determine the importance of each item, and compute the combination with the highest score.

Step 2. Throw away the spreadsheet and make a seat-of-the-pants gut decision based on your intuition.

Many people make the mistake of jumping right to step 2 without doing step 1. But if you do that, your gut will be unprepared. It will not know all of the issues, and your intuition will be unreliable.

Many people make the mistake of doing step 1 and only step 1. It seems logical, maybe even scientific. The problem with that step is that you can’t really articulate what is important to you and what isn’t. Step 1 depends too much on your intellect, on what you think you should want.

In the end, you must trust your instinct. But only after you have informed yourself of all the facts and all the analyses. You don’t really have to make a spreadsheet, but you’ve got to examine all the facts and think of all the pluses and minuses. Then let your instinct decide.
entscheiden  Erfolgsprinzip 
september 2016 by snearch
Bud Spencer - Nachruf: Einer, der sein Leben wirklich gelebt hat - SPIEGEL ONLINE
Bei einem Treffen vor fünf Jahren sagte Bud Spencer, man dürfe keine Pläne machen. Wünsche müsse man haben, aber keine Pläne. Er sprach mit der Gelassenheit eines Mannes, in dessen Leben sich immer alles gefügt hatte.
Lebensphilosophie  Spencer_Bud  Nachruf  Erfolgsprinzip 
june 2016 by snearch
Good Software Takes Ten Years. Get Used To it. - Joel on Software
Make a ten year plan. Make sure you can survive for 10 years, because the software products that bring in a billion dollars a year all took that long. Don't get too hung up on your version 1 and don't think, for a minute, that you have any hope of reaching large markets with your first version. Good software, like wine, takes time.
Business  Professional_Software_Development  IT  Software  Product  TOP  Inspiration  Erfolgsprinzip  higher_quality 
may 2016 by snearch
Andy Grove has died | Hacker News
ChuckMcM 7 hours ago

I'm sorry to hear of his passing. My first job in the Bay Area was working for Intel in Santa Clara, and I worked in the same building that Andy did at the time (Santa Clara 4). It amazed me that he had a cubical (well it had slightly higher walls but was still just a cube.) I have two very influential memories of my time at Intel, the first was when I went to a design update meeting on the 80386 and Andy locked the door to the room at the time the meeting started, a couple of people who should have attended in person were stuck waiting in the hall. The second was that when we had one of our "business update meetings" (which really was a layoff was happening to the people who weren't in the meeting so we called them "BUMmer" meetings sometimes). Andy said that because Intel was losing money the slowest of all semiconductor companies we were by definition the best semiconductor company in the world.

Both of those experiences left me deeply impressed with how focused he was on the path forward. What ever was happening around you didn't matter, it was "Put one foot in front of the other and make progress against the goal now." kind of focus.
Unternehmer  Grove_Andy  Nachruf  Intel  USA  Erfolgsprinzip  Manager 
march 2016 by snearch
The Irrepressible Lightness of Umberto Eco - The Chronicle of Higher Education
“The person who doesn't read lives only one life," Eco said. "The reader lives 5,000. Reading is immortality backwards.”
Eco_Umberto  Erfolgsprinzip  writer 
march 2016 by snearch
Strunz - Mentales - Funktioniert
WOOP

Beschrieben und befördert von der Psychologin Gabriele Oettingen in ihrem Buch „Die Psychologie des Gelingens“. WOOP sind Abkürzungen von Wish, Outcome, Obstacle, Plan. Und möchte Ihnen helfen. Ihr Leben verschönern. Ihre Wünsche wahr werden lassen. Dazu geht man ganz einfach ein paar gedankliche Schritte:

Wish: Was wünschen Sie sich. Wünschen Sie sich wirklich? Endlich abzunehmen? Einverstanden.

Outcome: Wozu wollen Sie das? Was soll dabei herauskommen? Sich fitter fühlen, jünger fühlen, dynamischer rumhüpfen? Einverstanden.

Obstacle: Was hält Sie von diesem simplen Wunsch ab? Welche Verhaltensweise ist hinderlich? Sie fangen abends so richtig das Reinschlingen an? Und anschließend das Naschen? Ganze Tafeln Schokolade? Einverstanden.

Plan: Wie könnten Sie dieses abendliche Hindernis überwinden? Sie brauchen einen festen, einprogrammierten Plan. Mein Vorschlag: Beim leisesten Anhauch eines Appetites, sofort 3 Löffel Eiweißpulver in Wasser. Und das beliebig oft.

Meine persönliche Erfahrung: Funktioniert. Ganz seltsam. Funktioniert deshalb, weil Sie sich mit „Plan“ programmieren. Weil Sie nicht mehr nachdenken: Was könnte ich jetzt essen? Sondern weil Sie sich jetzt ganz automatisch zu Eiweißpulver verdonnert haben. Von Pulver, das nicht aufträgt, sondern Sie sogar schlanker macht, wie Sie wissen.
Pflichtprogramm_täglich  Eiweisspulver  Arbeitstechniken  WOOP  Erfolgsprinzip 
december 2015 by snearch
Einstein was no lone genius | Hacker News
danharaj 5 hours ago

Einstein being a socialist and all around lover of human beings probably would agree. His letters to people like Levi-Civita make that clear. There are very few hermit geniuses. Whom we consider geniuses now were often gregarious individuals who mixed themselves up with others. An individual can only be as great as the communities that nurture them. We all rely on others to guide us towards truth and away from error.

http://arxiv.org/abs/1202.4305

Before developing his 1915 General Theory of Relativity, Einstein held the "Entwurf" theory. Tullio Levi-Civita from Padua, one of the founders of tensor calculus, objected to a major problematic element in this theory, which reflected its global problem: its field equations were restricted to an adapted coordinate system. Einstein proved that his gravitational tensor was a covariant tensor for adapted coordinate systems. In an exchange of letters and postcards that began in March 1915 and ended in May 1915, Levi-Civita presented his objections to Einstein's above proof. Einstein tried to find ways to save his proof, and found it hard to give it up. Finally Levi-Civita convinced Einstein about a fault in his arguments. However, only in spring 1916, long after Einstein had abandoned the 1914 theory, did he finally understand the main problem with his 1914 gravitational tensor. In autumn 1915 the G\"ottingen brilliant mathematician David Hilbert found the central flaw in Einstein's 1914 derivation. On March 30, 1916, Einstein sent to Hilbert a letter admitting, "The error you found in my paper of 1914 has now become completely clear to me
Einstein_Albert  Erfolgsprinzip  Neugier  teamplayer  networking_people 
november 2015 by snearch
Strunz - Viktor Röthlin - drei Schlüsselpunkte - persönliche Erfahrung
Das Training mit leerem Magen. „So wird das Fettverbrennungssystem besser trainiert.“
Lang und hart: „Die langen Trainings (36, 38 km) sind nicht langsam, sondern hoch intensiv bis hin zum Marathon-Wettkampftempo.“
Mentale Stärke: „ich musste aufhören, wie ein Europäer zu denken. In einem Rennen darf man sich keine Barrieren setzen, so wie das Europäer meist tun. Kenianer gehen viel unbelasteter zur Sache.“
...
Von Viktor noch eine zweite, hochwichtige Einsicht. Wegen eines „kompletten Beckenschadens“ wurde ihm von Orthopäden empfohlen, das Becken zu verschrauben. Jetzt Viktor:

„Gott sei Dank bin ich diesem Rat nicht gefolgt und habe die alternative Behandlung mit Osteopathie, Biomechanik und Physiotherapie mit Erfolg absolviert.“



Operieren, schrauben, nageln… das machen wir alle gerne. Seit Kindheit. Nach meiner ganz persönlichen Erfahrung scheint das immer alles sehr logisch, aber im Ergebnis in der Mehrzahl der Fälle enttäuschend. Also unbedingt und immer Alternativen ausschöpfen. Hören Sie auf einen 2:07 h – Marathonläufer. Solche Menschen wissen, was ein Körper ist.

Quelle: FITforLIFE 9-15, Seite 64
running  Marathon  Erfolgsprinzip  mental  Zweitmeinung  Arzt  operieren_oder_nicht  alternative 
october 2015 by snearch
A 5-Step Technique for Producing Ideas circa 1939 | Brain Pickings
Even seven decades into the past, Young knew that the future belongs to the curious. His insistence on the importance of curiosity would make Richard Feynman nod in agreement:
Kreativität  Neugier  Erfolgsprinzip  y2015  m10  d26  KW44  Liebe 
october 2015 by snearch
Inside The Mind That Built Google Brain: On Life, Creativity, And Failure
Ng is an icon of the artificial intelligence world with the pedigree to match, and he is not yet 40 years old. In 2011, he founded Google Brain, a deep-learning research project supercharged by Google's vast stores of computing power and data. Delightfully, one of its most important achievements came when computers analyzing scores of YouTube screenshots were able to recognize a cat. (The New York Times' headline: "How Many Computers to Identify a Cat? 16,000.") As Ng explained, "The remarkable thing was that [the system] had discovered the concept of a cat itself. No one had ever told it what a cat is. That was a milestone in machine learning."
...
At Baidu's new lab in Sunnyvale, Calif., we spoke to Andrew Ng for Sophia, a HuffPost project to collect life lessons from fascinating people. He explained why he thinks "follow your passion" is terrible career advice and he shared his strategy for teaching creativity; Ng discussed his failures and his helpful habits, the most influential books he's read, and his latest thoughts on the frontiers of AI.
...
In my own life, I found that whenever I wasn't sure what to do next, I would go and learn a lot, read a lot, talk to experts. I don't know how the human brain works but it's almost magical: when you read enough or talk to enough experts, when you have enough inputs, new ideas start appearing. This seems to happen for a lot of people that I know.
When you become sufficiently expert in the state of the art, you stop picking ideas at random. You are thoughtful in how to select ideas, and how to combine ideas. You are thoughtful about when you should be generating many ideas versus pruning down ideas.
...
Is there anything about your education or your early career that you would have done differently? Any lessons you've learned that people could benefit from?

I wish we as a society gave better career advice to young adults. I think that "follow your passion" is not good career advice. It's actually one of the most terrible pieces of career advice we give people.
AI  Youtube  Ng_Andrew  Google  cat  Karriere  Erfolgsprinzip  y2015  m10  d24  KW43  Kreativität  Kreativitätstechniken 
october 2015 by snearch
Why I choose Samuel Beckett over positive thinking, any day | openDemocracy
A good way to move forward is to say what we really feel, and dispense with juvenile solutions.
...
This insight about the need for persistence in the face of obstacles and even despair offers no illusions about what it takes to keep going or false promises that success will be great when you get ‘there’ (wherever that is).

This is useful advice. We should be given more of it.
Erfolgsprinzip  Selbststeuerung  self_care  self_love  Beckett_Samuel  Problemlösungsstrategien 
october 2015 by snearch
Passives Einkommen: So verdienen Sie Geld, ohne zu arbeiten - SPIEGEL ONLINE
Ich lernte den Unterschied zwischen einem guten Internetunternehmen (passiv, skalierbar) und einem schlechten (aktiv, nicht skalierbar) kennen, weil ich von jeder Sorte eines gründete.
...
Es dauerte rund drei Monate bis ich mit der Seite online gehen konnte - mit mehr als 500 T-Shirt-Marken, alle bewertet und suchbar. Am Ende des ersten Jahres machte ich monatlich etwa 1500 Euro Gewinn.

Ich lag über meiner Freiheitsformel und investierte pro Woche lediglich ein paar Stunden meiner Zeit, am Ende des zweiten Jahres generierte die Seite rund 3000 Euro im Monat. Sie blieb rund dreieinhalb Jahre lang meine Haupteinnahmequelle. In den letzten beiden dieser dreieinhalb Jahre arbeitete ich überhaupt nicht, ich loggte mich nicht einmal mehr ein.

Es war in vielerlei Hinsicht das perfekte Unternehmen. Es löste ein Problem. Aber mehr noch, es ließ sich fantastisch skalieren, weil wir nur Informationen lieferten, nur Text auf einer Seite. Und es ließ sich von überall betreiben. Ich verbrachte viele dieser frühen Jahre auf Reisen und dachte darüber nach, wie viel Glück ich hatte und warum nicht mehr Menschen versuchten, ein solches Unternehmen zu gründen. Ein Unternehmen, das passives Einkommen generiert.
Entrepreneurship  Business  Erfolgsprinzip  Erfolgsgeschichte  passive_income  Website 
october 2015 by snearch
They Write the Right Stuff | Fast Company | Business + Innovation
The process can be reduced to four simple propositions:

1. The product is only as good as the plan for the product. At the on-board shuttle group, about one-third of the process of writing software happens before anyone writes a line of code. NASA and the Lockheed Martin group agree in the most minute detail about everything the new code is supposed to do — and they commit that understanding to paper, with the kind of specificity and precision usually found in blueprints. Nothing in the specs is changed without agreement and understanding from both sides. And no coder changes a single line of code without specs carefully outlining the change. Take the upgrade of the software to permit the shuttle to navigate with Global Positioning Satellites, a change that involves just 1.5% of the program, or 6,366 lines of code. The specs for that one change run 2,500 pages, a volume thicker than a phone book. The specs for the current program fill 30 volumes and run 40,000 pages.
"Our requirements are almost pseudo-code," says William R. Pruett, who manages the software project for NASA. "They say, you must do exactly this, do it exactly this way, given this condition and this circumstance."

This careful design process alone is enough to put the shuttle organization in a class by itself, says John Munson of the University of Idaho. Most organizations launch into even big projects without planning what the software must do in blueprint-like detail. So after coders have already started writing a program, the customer is busily changing its design. The result is chaotic, costly programming where code is constantly being changed and infected with errors, even as it is being designed.
"Most people choose to spend their money at the wrong end of the process," says Munson. "In the modern software environment, 80% of the cost of the software is spent after the software is written the first time — they don't get it right the first time, so they spend time flogging it. In shuttle, they do it right the first time. And they don't change the software without changing the blueprint. That's why their software is so perfect."
...
The way the process works, it not only finds errors in the software. The process finds errors in the process.
...
John Munson, a software engineer and professor of computer science at the University of Idaho, is not quite so generous. "Cave art," he says. "It's primitive. We supposedly teach computer science. There's no science here at all."
Professional_Software_Development  Qualität  Qualitätsprodukt  NASA  TOP  Inspiration  error_free_software  process  Erfolgsprinzip  print!!!  no_computer_science  criticism  higher_quality 
october 2015 by snearch
Karrieretipps von Warren Buffett: Zitate des Investors im Buch - SPIEGEL ONLINE
5. Ich verbringe fast täglich viel Zeit damit, dazusitzen und nachzudenken. Das ist ungewöhnlich im amerikanischen Geschäftsleben. Ich lese und denke. Dadurch treffe ich weniger impulsive Entscheidungen als die meisten anderen in der Wirtschaft.

Überhaupt ist Buffett bei der Arbeit anscheinend tiefenentspannt. In seiner Biografie "Tap Dancing to Work" sagt er, er tanze jeden Morgen vergnügt zur Arbeit. Auf die Frage eines Reporters, wie er das schaffe, antwortete er: "Finde deine Leidenschaft. Nimm den Job, den du ausüben würdest, wenn du reich wärst. Dann wirst du gut darin sein."
Wohlstand  Buffett_Warren  Erfolgsprinzip  TOP  Inspiration  Tipps_und_Tricks 
october 2015 by snearch
Evernote cuts 47 employees and shuts down 3 offices | Hacker News
asuffield 4 hours ago

(Disclaimer: I work at Google, not speaking for the company, etc)

We can do both. Google stores, backs up, secures, and generally ensures your data is safe, and you can click a button to download it all if you think you can do any of that better.
Erfolgsprinzip  Google  garantieren 
september 2015 by snearch
Philosoph Peter Sloterdijk rechnet meisterhaft mit Angela Merkel ab: "Betreutes Dahindämmern"
Wie schon mancher "hervorgehobene" Politiker vor ihr, habe auch Merkel die Erfahrung gemacht, dass "ein Großteil der Lebensleistung im Ignorieren von Fremdbeurteilungen des eigenen Seins und Tuns" bestehe. "Man muss es wissen: Wer den Herabziehern den kleinen Finger reicht, riskiert, nicht nur die Hand, sondern den ganzen Arm zu verlieren."
Erfolgsprinzip  Merkel_Angela  Fremdbeurteilung  ignorieren  Sloterdijk_Peter 
september 2015 by snearch
What is the single biggest mistake entrepreneurs make when starting up? - Quora
1. Thinking I need an innovative product or service to succeed. In reality you only need to be better than the best in the sector which is not so hard.

2. Thinking I need to enter a low competition niche. If the competition is low, usually the niche is not so good.

3. Thinking that failures are due to lack of finances. You need to face the truth - if you can't succeed with zero budget, you can't succeed with a big budget either.

Bonus Update:

4. Thinking landing large clients in the beginning is impossible. Since we started www.weemss.com last year, we've landed a few clients that I did't think we'll be able to get during year one. Just go for it!
Business  Entrepreneurship  Erfolgsprinzip 
august 2015 by snearch
(1) Home - Quora
You have the three most important characteristics for success:

1) Hard Working
2) Knowing What You Dont Know
3) Asking For Help

The most succesful people do exactly this. No one is extremely successful alone. Everyone needs help. More importantly

Being intelligent is by far the most over rated characteristic for success. In fact, when young, it can hurt you by making you lazy, complacent, egotistical, and assuming you don't need help. All of which will really really hurt you in the future.

You should be proud of where you are and keep working hard! Good things will happen to you.
Erfolgsprinzip  Erfolgsgeheimnis  Business  Profession  Entrepreneurship 
august 2015 by snearch
« earlier      
per page:    204080120160

related tags

!!!  "Daily_Rituals"  "Most_Improved_Team_of_the_Year"_award  6-Hüte-Methode  80h_Woche  80_Prozent_Obst_und_20_Prozent_Fisch_oder_Fleisch  8000_Dollar  @17:20  Aachen  ABBA  Abenteuer  Ableton  Abwechslung  aceex  acquisition  ACTH  act_"as-if"  adaptability  Add-On  added_value  Addis_Ababa  Adlerperspektive  Adlershof  AdMob  AdRoll.com  advice  advive  Aggressivität  AI  Airbnb.com  akademische_Karriere  Akribie  Aktienfonds  aktive  ALBA  Alexandrescu_Andrei  algorithm  alles_hinterfragen  alles_lesen_was_man_dazu_finden_kann  alternative  alte_Saecke  Altman_Sam  Altrozentrik  Altruismus  Altucher_James  always_be_prepared  amazon  ambitious  Amish  Analysen  analytische_Fähigkeiten  Anand_Viswanathan  anderen_Menschen_helfen  Andreessen_Marc  Angst  Angst_ignorieren  Angst_ist_der_Schlüssel_zum_Glück  Anpassungsdruck  Anstrengungsbereitschaft  Anthropotechnik  Antrieb  Apple  App_Store  Arbeitsbedingungen  Arbeitseinstellung  Arbeitshaltung  Arbeitsmarkt  Arbeitsprobe  arbeitstechniken  Arbeitswelt  Arch  Architekten  Arden_Paul  Arzt  ask_for_more  Atombombe  aufbauen  Aufgaben_runterbrechen  Aufschieberitis_überwinden  aufsteigen  auf_und_ab  Augen_zu_und_durch  Ausbeutung  ausbutzen  Ausdauer  ausprobieren  aussenseiter  auswandern  auswerten  Auszeit  aus_Fehlern_Lehren_ziehen  Automatisierungstechnik  Autoritäten  Avatar-Movie  avoid  Axelina  Ayahuasca  a_good_story  B2B  Bach_Johann_Sebastian  Bacon_Francis  Baden-Württemberg  bad_trip  bahnbrechend  Ballast_entsorgen  banish_self_censor  Barzahlung  Bauchgefühl  bauen  Bayern  Bayern_München  Bayesian  BDNF__Brain_Derived_Neurotrophic_Factor  Beamon_Bob  beat-down  Bechtolsheim_Andreas_von  Becker_Boris  Beckett_Samuel  become_a_millionaire_in_a_reasonable_timeframe  become_more_clever  Bedürfnis  beeinflussen  Beförderung  begeistern  Begeisterung  Begeisterungsfähigkeit  Bekanntenkreis  Belesenheit  believe  believe_in_myself  Bellmer_Christoph  Bell_Labs  Belohnung  benefit_to_the_world  Bengtsson_Christina  Benjamin-Franklin-Effekt  BER  Beratbarkeit  Berge  Bergsteigen  Berkeley  Berkshire_Hathaway  Berlin  Berners-Lee_Tim  Beruf::Aufbauprogramm  Beruf::Selbstorganisation  Beruf::sorgfältig_auswaehlen  Beruf::Teamgeist  Beschränkung  Besserverdiener  besser_mit_meinem_Chef_auskommen  Bestnote_verweigert  Betriebsamkeit  bewerben  Bewerbung  Bewerbungsgespräch  Bewusstseinhealth  Beziehungen_knüpfen  Beziehungsarbeit  Beziehungsfähigkeit  Bezos_Jeffrey  be_prepared  be_specific  Billigflieger  Biologie  bleib'_immer_kritisch  Blizzard_Inc.  Blog  Blogging  Bloodget_Henry  bm  Bode  Bolt_Usain  book_recommendation  Borussia_Dortmund  Borussia_Mönchengladbach  bottom_up_programming  Botton_Alain_de  brain  brain_training  Brandes_Dieter  Branson_Richard  Brasilien  Bright_Walter  Brin_Sergey  Bubendorfer_Thomas  Buchheit_Paul  Buddhismus  Budget-Planning  Buffett_Warren  build_a_prototype  build_self_supporting_tool_or_product  Bundespräsident  Burnett_Bill  Burnham_Daniel  Bush_Kate  business  Bären  C  C++  C++11  C++14  Cameron_James  Carlsen_Magnus  Carmack_John  Carngie_Dale  cash_flow++  cat  certificate  Chahal_Gurbaksh  chaotisch  Charakter  Checklisten  Chef  Chefrolle  Chef_meinen_inneren_zufriedenstellen  Chemical_Brothers  Chesky_Brian  Choge_Augustine  choice_of_programming_language  Choose_yourself  Chouinard_Yvon  Chrom  Chrompicolinat  Churchill_Winston  Cicero  citations  Cleese_John  Clinton_William_Jefferson  Coaching  coffin_perspective  Comeback  COMMON_LISP  Community  compund_interest  concentrated_effort  Concepts_lite  CONs  Consulting  continuous_improvement  control  conviction  Cost_Center  Courtin_Robina  criticism  Csikszentmihalyi_Mihaly  Cuban_Mark  curiosity  Currey_Mason  customer_exit_interviews  d01  d07  d10  d14  d20  d21  d24  d26  d27  d29  daneben_zielen  Darmstadt  Dart  Das_Geheimnis_des_Gelingens  Das_Geld_liegt_auf_der_Straße._Man_muss_es_nur_aufheben.  Das_große_Ganze  Dauerlauf  deferred_gratification  definieren  delayed_gratification  delegieren  deliberate_practice  Dell_Michael  Delosa_Jack  demanding  denken  Depressionen  Deresiewicz_William  Design_thinking  deuterolearning  Deutsche_Post  Development  DHL  di  Diabetes  Diagnosemethode  Diamanten_produzieren  dicke_Bretter_bohren  Die_Guerilla_Bewerbung  Dijkstra_Edsger_W.  Dirac_Paul  Discounter  diskutieren  Disney_Walt  Dissertationsthema_aufgegeben  Disziplin  Diäten  Djokovic_Novak  Dlang  dm  don't_break_the_chain  don't_quit  Doping  do_not_originate_anything  Do_The_Simplest_Thing_That_Could_Possibly_Work  Do_things_that_have_never_been_done_before  do_what_I_love  do_what_you_love  do_your_best_without_expecting_anything  dranbleiben  Droge  Druck  Drucker_Peter_Ferdinand  Dueck_Prof._Dr._Gunter  Duikovic_Ratomir  Durchbruch  Durchhaltevermögen  Durchsichtigkeit  duschen  DVD  Dweck_Carol  Dänemark  Dürr_Prof._Dr._Hans-Peter  E-Commerce  eat_your_own_dogfood  Ecclestone_Bernie  Eco_Umberto  Edison_Thomas_Alva  edubily  edw519  Effekivität  effektiv  Effektivität  effektiv_handeln  Effizienz  Ego  Ehrgeiz  ehrgeizig  Ehrhardt_Jens  Eigen-PR  Eigensinn  einen_Gefallen_tun  Einfachheit  Einflussfaktoren_Lebensweg  Einfühlungsvermögen  Einsamkeit  Einsicht  Einstein_Albert  Einstellung  einstellungskonträre_Argumentation  Einstellungskriterium  Einstellung_geistige  eintauchen  Eiweisspulver  Eiweisszufuhr  Eiweiss_ohne_Fett_nachts  Elan  Elektromobilität  Eliteuniversität  Embedded_Systems  emotionale_Aktivierung  Emotionen  Energieeffizienz  enge_Pforte  Entoto  Entrepreneur  Entrepreneurs/Freelancer  Entrepreneurship  entscheiden  entsorgen  entspannen  enttrotten  Erfinder  Erfolg  Erfolgsbedingungen  Erfolgserlebnisse  Erfolgserlebnis_produzieren  Erfolgsfaktor  Erfolgsgeheimnis  Erfolgsgeschichte  Erfolgskriterien  Erfolgsmethoden  Erfolgsprinzip  Erfolgsrezept  Erfolgsspirale  Erfolgsstrategien  Erfolgstypen  Erlang  Erlang/ALE  erlernte_Hilflosigkeit  Ermutigung  Erreichbarkeit_limitieren  error_free_software  Erziehung  Eskalation  Essay  Evolution  execution  exhaustive_pattern_matching  Existenzgründung  Exit  experimental  experimentieren  Expertenmeinung  Facebook  fahren  Fahrradfahren  fake_courage  fake_it_til_you_make_it  Faltings_Gerd  Faltin_Prof._Dr._Günter  fasten  faszinierend  faul  Faulheit  FC_Bayern_München  feedback  Fehlerkultur  Feinwerktechnik  Ferris_Timothy  festanstellung  Fettstoffwechsel  Feynman_Richard  Fields_Medaille  fiese_Fragen_meistern  filetype:pdf  filter  finindep  finite_state_machine  Firefox-Lesezeichen  Fischer_Bobby  Fitness  Fitschen_Jan  fixed_mindset  Fleischdiät_Polnische  Fleiss  Flow  fluide  Fokus  fokussieren  follow_your_own_instincts  Formel_1  fotografisches  Founders  Fr  Franklin_Benjamin  Freaks  Freelancing  Freiberuflichkeit  freies  Fremdbeurteilung  Freude_erzeugen  freundlicher  Freundschaft  Freundschaften_schliessen  Froböse_Prof._Dr._Ingo  Fruchtfliege  Frugalismus  frugality  Frustrationstoleranz  FUN  Fun-Sport  functional  Fundraiser  funny  fun_in_programming  Fussball  future_self  Fuß-in-der-Tür-Technik  Fähigkeit  Führung  Führungskräfte  Führungsstil  games  ganzheitlich_entscheiden  garantieren  Garret_Ron  Gaspedal_durchtreten  Gates_Bill  Gauck_Joachim  Gebrselassie_Haile  Gedeck_Martina  Gedächtnis  gefuehlte_Leistung  Gefängnisaufenthalt  Gefühl  Gefühle  gegen  Gegenwart  Gehaltsverhandlung  Geld  Gelingen  Gemeinnützigkeit  Genaue_Dokumentation  generic_advice_lernen  Genius  Gerdes_Jürgen  Geschichte  Gesichtsverlust  gesunde_Ernährung  Gesundheit  get_into_control  Gewinnermentalität  Ghana  Gladwell_Malcolm  Glaube  glauben  Glaubenssatz  Glaube_kann_Berge_versetzen  Glaubitz_Uta  Glück  godd_vs._popular  Godin_Seth  Goldman_Sachs  google  Graham_Paul  graph  Grass_Günter  Grenzen_setzen  Grenzen_ziehen  grit  Grizzly  groovehq.com  Grove_Andy  growth_mindset  growth_rate  Gruppenzwang  gründen  Gründer  Gründungsmythos  Guardiola_Pep  Guerilla  GUI  Gumstix  Guttenberg_Karl-Theodor_zu  Habitus  Hackl_Georg  Haetzel_Klaus  Hamming_Richard  Hamoui_Omar  Hamsterrad  handeln  Hanselmann_Scott  Hanselman_Scott  happiness  hard_focus  harmoniesüchtig  hartes_Training  harte_Nüsse_knacken  hartnäckig  Hartz_IV  have_a_demo_ready  Hawaii  Headhunter  health  Heinemeier_Hansson_David  Helden  Hell_Stefan  Hemingway_Ernest  Henkel_Hans_Olaf  herausfinden  Hernacki_Mike  Herz  Herzblut  herzerwärmend  Heuristik  Heynckes_Jupp  higher_quality  hilbert  Hilfe_gegen  Hill_Napoleon  hineinstolpern  Hingabe  hingeben  Hintergrund  hiring  history  hocharbeiten  Hoeness_Uli  Hofert_Svenja  Hoffmann_Torben  Hoffnung_stiftend  Horn_Guildo  Hotel  hourly_rate  how_to_flip_the_sales_funnel  How_To_Get_Advice_From_Powerful_People  Hoy_Amy  html  http  Humor  Huna  Huna-Priester  Huna-Religion  Hunger  hungern  hustle  Hygge  härter_arbeiten  Höchstleistungen  Höhentraining  Höhle_Sigi  Hüther_Dr._Gerald  Hüther_Gerald  Hüther_Prof._Gerald  IBM  idea_machine  idea_muscle  Ignoranz  ignorieren  Imagination  implicit_resource_management  Inception  independence  Informatik  Ingenieur  innere  Innovation  Innovatoren  Innovieren  Insightful  Insp.  inspiration  Instagr.am  Instinkt  Insulin  Intel  intelligence_is_not_enough  Intelligenz  Intensität_der_Vernetzungen  interessant  interessante  Interesse  Internet  Interview  Intuition  investing  Investoren  in_Alternativen_denken  iOS  IT  It's_not_what_you_read  iterate  I_always_just_have_fun  Jackson_Michael  Jacobs_Marc  Jobmarkt  jobs-related  Jobs_Steve  Jordan_Michael  Journalist  just_do_it  jwz  Kaiserslautern  kalt  Kampf  Kanada  Kaplan_Robert_Steven  kaputte  Karate  Karlsruhe  Karriere  Karriereberatung  Kasino11  Kast_Bas  kaufen  Kay_Alan  keep_it_a_secret  keine_Angst_vor_dem_Scheitern_haben  Kekule_Friedrich  Kempinski  Kenia  kenianische_Läufer  Kernkompetenz  kick_ass  kill_all_daemon_processes  Kino  Kipchoge_Eliud  Kirsch_Russell  kk  Klarheit  kleinen_Schritt_tun  kleine_Fische_unter_Druck_setzen  kleine_Schritte_tun  Klinken_putzen  Klopp_Jürgen  Knast  knowledge  Knuth_Donald  Knuth_Donald_E.  Ko-Immunismus  kognitive_Dissonanz  Komfortzone_verlassen  kommen_lassen  Kommunikationsfähigkeit  Kompass  Komplexität  Kondo_Marie  konfliktfreudig  konsequent  Konsequenz  konstruktiv_denken  Kontakt  Kontakte_knüpfen  Kontaktnetz  Kontrolle  Konzentration  Konzentrationsfähigkeit  konzentrieren  Kooperation  Korruption  Kosten_senken  Krafttraining  Krauthausen_Raul  kreativ  kreativität  Kreativitätstechniken  Krebs  kritisch  Kultur  Kultur_des_Scheiterns  Kundenbedürfnisse  Kundendienst  Kundendienstmentalität  Kundennutzen_erarbeiten  Kundenperspektive  Kundenwünsche  Kunden_finden  Kung_Fu  Kunst  Kurswechsel_erwägen  Kurzpause  KW09  KW33  KW43  KW44  kw3513  kw4013  Körpergefühl  Künast_Renate_Elly  kündigen  Künstler  Lagerfeld_Karl  Lahm_Philipp  langfristig_denken_planen_handeln  Langsamkeit  Lang_Lang  Lateinamerika  launching_projects  Leadership  learning_by_doing  Lebensaufgabe  Lebenskönnerschaft  Lebenslust  Lebensphilosophie  Lebensplanung  Lebensqualität  Lebensziel  Lebens_Sinn_des  Led_Zeppelin  leerer  Lee_Bruce  Legalitätsprinzip  Leidenschaft  Leistungskultur  Lennon_John  lernen  lernen_lernen  Lernherausforderung  Lernvermögen  lesen  Lesezeichen-Symbolleiste  Lesitung_verkaufen  Levchin_Max  Liane  Libido  Liebe  lifestyle  Linkshänder  Linus_Torvalds  Linux  LISP  Literatur  Lizard_Brain  Loch_Felix  Logic_Pro  London  Losh_Steve  love  love_what_you_do  Loyalität  LSD  Lust  lächeln  lähmend  Löw_Joachim  m01  m02  m03  m04  m07  m08  m09  m10  m12  machen!  Machen_nicht_denken!  MacLeod_Hugh  Mafia  Magen  Magnesium  Maintain_a_healthy_disregard_for_the_impossible  make_my_boss_look_better  making_money  Malik_Khuram  Management  managen  Manager  Manhattan-Projekt  Mann_Merlin  Marathon  Marathonläufer  Marihuana  market  marketing  Markt  Marktlücken_entdecken  marshmallow-experiment  Marshmallow_Effekt  Marshmallow_Experiment  Marshmallow_Test  Martin_Steve  Maschinenbau  Maschmeyer_Carsten  Maslow_Abraham  Massenproduktion  mastery  Mathematik  Maßstäbe_setzen  MCII_  media:document  Meditation  Medizin  Meeting  Mega  Mehrwert  mehr_A_verdienen  mehr_Ordnung_schaffen  mehr_trainieren  Meindl_Anthony  meinen_Chef_zufriedenstellen  Meinung  Meinungsführer  Meinung_ändern  Meisterhaft  meisterhaft_beherrschen_lernen  Meisterschaft  Mellon_James  Mell_Heiko  Menschen  mental  Mentale_Barrieren  Mentaltraining  mental_contrasting_with_implementation_intentions  Mentor  Merkel_Angela  Messbarkeit  messen_was_man_verbessern_möchte  Metric  Metriken  Metropolen  Mexico_City  Meyer_Julie  Mia_san_Mia  Michelangelo  Michigan  mich_auf_meinen_Prüfstand_stellen  Microsoft  Mikroskopie  Miller_Henry  Millionäre  Mind  Mini-Stop  minimize_politics  Mischel_Walter  Misserfolg_verarbeiten  mission_statement  Mitarbeitersuche  Mitmenschen_glücklicher_machen  Mittagsschlaf  mo  MoarVM  Mobbing  mobile  Modedesigner  model  moderieren_nach_oben_und_nach_unten  module  Modules  Mohan_Neal  Moment  Momentum  Montaigne_Michel_de  Moore_Michael  Motivation  Motorrad  Motto  Mourinho_Jose  Munger_Charlie  Murray_Bill  Muse  Musik  Musiker  Musikerequipment  Musik_machen  Musk_Elon  Musse  Mut  mutig  mutiger  Mutterkorn  Mut_zum_Risiko  Muße  MVP  myLang  Mythen_moderne  Mythos  Mönch  Müdigkeit  Münze_werfen  nachdenken  Nachfolger_aufbauen  Nachhaltige_Entwicklung  nachmachen_besser_machen  Nachruf  Nadella_Satya  Nahrungsergänzungsmittel  NASA  Nationalteam  Nazareth_Jesus_von  NBL_Next_Big_Language  Nerds  networking_people  network_of_trust  neue_Lösungen_erfinden  Neugier  neugierig  Neumann_John_von  Neun-Stufen-Modell  Neurobiologie  Neurowissenschaften  New_York  Next_Tech_Konferenz  nginx  Ng_Andrew  Nichtstun  nichts_dem_Zufall_überlassen  Nickerchen  Niedelagen_analysieren  Nike  Nische_vereinnamen  Nobelpreisträger  non_ego  Norris_Chuck  Norvig_Peter  Notch  Nothing_is_withheld_from_us_which_we_have_conceived_to_do  no_computer_science  no_Framework  no_human_is_limited  NSA  nutrition  Nutzungsrechte  Nüchternlauf  Nüsslein-Volhard_Christiane  O'Leary_Michael  Obama_Barack  Obama_Michelle  Occupation  offen_bleiben  offer_one_page_for_free  Office  Ohio  Ohne_Gefühl_geht_gar_nichts!  Olympiasieger  one_million_signups  online  Open_Source  Open_Source_contributor  Opera_Mini  operieren_oder_nicht  opportunism  Oprah  Optik  optimizing_for_fun  Orbit_William  Ordinat  Ordnung_schaffen  organization  overcoming_obstacles  over_deliver  ownership  own_it  P&C_Peek_und_Cloppenburg  Packaging  Page_Jimi  Page_Larry  panache  paralyzed  Paranoia  paranoid  Parasitäres_nicht_tun  Parker_Mark  Partnerschaft  Partnersuche  Passion  passive_income  Patagonia  Patch  patio11  Pausch_Randy  Pause  Pavlina_Steve  Pennsylvania  people_connection_machine  perfectionism  Perfection_Levels_of_  perfect_day  Perfektion  Perl6  persistence  Perspektive  Perspektiven  Perspektivwechsel  persönlichen  persönliche_Kontakte  Persönlichkeitsentwicklung  PET  Pflichtprogramm_täglich  Philosophie  Philosophie::persönliche  Physics  Physik  Physiker  Picasso_Pablo  pinboard.in  Piratenpartei  pitching  pitch_shamelessly  planen  Planung  Platzeck_Matthias  Poker  Poke_the_box  Pollmer_Udo  Polruckeln  POLYA  Pomodoro  ponder  Portfolio  Postgresql  Powell_Colin  practice_makes_perfect  Pressfield_Steven  prestige  principles  print  print!  print!!  print!!!  Prinzip  priorisieren  Priorisierung  Prioritäten  Prism  private  PRJ  Pro&Contra  Problemlösungsangebot_machen  Problemlösungsinstrument  Problemlösungsstrategien  process  product  productivity  Produktentwicklung  Produktivität  Profession  Professionalität  professional_relationships  professional_software_development  Profitabilität  Profit_anheben  Profit_Center  programmer  programming  Projektmanagement  Promotion  PROs  Prostata  prototype  Prozesskompetenz_demonstrieren  präsentieren  PSA  Psychologie  Psycholyse  Psychose  Psychotherapie  Psylocybin  pure_function  qualified  Qualität  Qualitätsprodukt  Quantensprung  quit_smoking  Rachleff's_Law_of_Startup_Success  Radsport  RAII  Rallye_Monte_Carlo  Raspberry_Pi  Ratschläge_reflektieren_und_in_eigene_Arbeit_miteinbeziehen  rauchen  Recht  Rechtsanwalt  reflect  Reformbedarf  Reformidee  Regel  Regeneration  regenerieren  Regenwald  Regierung_Merkel_III  Regierung_Trump  Regisseure  Reiche  Reichtum  Reichtum_schöpfen  Rejection_Therapy  relationship_building  relax  reliability  Religion  Religion::Buddhismus  remember_Poloplatz_daily_trainning_for_weeks  remember_PPM_FEM  remember_who_you_are  Resilienz  Respekt_verdienen  Ressourceneffizienz  rhetorik  Riesen-Ego  Rindt_Jochen  Risiken_wagen  Risiko  Risikofreude  Ritchie_Dennis  roadblocks  Rois_Sophie  Rollen  Rollenspiel  Rossi_Valentino  Rowling_J._K.  rubik's_cube  Ruf  Rundum_sorglos_Paket  running  runterbrechen  Rust  rust_belt  RyanAir  Röhrl_Walter  rückwärts_gedacht  S.M.A.R.T  Saarbrücken  Samwer_Oliver  saying_"no"  saying_"yes"_to_less  Scala  scale_yourself  scaling_website  Schach  Schaedel_Martin  Schaffensfreude  Schamane  schauspieler  scheitern  Scheitern_als_Investment  Schirrmacher_Frank  schlafen  Schmidt_Eric  Schneider_Wolf  Schrader_Matthias  schriftlich  Schriftsteller  Schröder_Gerhard  Schuldgefühl  Schuldgefühle  schutzbedürftig  Schutzmechanismus  Schweitzer_Dr._Eric  Schweitzer_Franz_Josef  schwierigen  Schäfer_Bodo  Scolari  Sculley_John  search_inside  segeln  Seinfeld_Jerry  Selbstaktualisierung  Selbstanalyse  Selbstbeherrschung  Selbstbewusstsein  Selbstdisziplin  Selbstformung_des_Menschen  Selbstkontrolle  Selbstkritik  Selbstmanagement  Selbstmarketing  Selbstorganisation  Selbstreflexion  Selbststeuerung  Selbstvertrauen  Selbstwirksamkeit  Selbstzuverlässigkeit  Selbständigkeit  self  self-awareness  self-marketing  self_belief  self_care  self_control  self_healing  self_honesty  self_improvement  self_love  self_programming  self_talk  selling  Senna_Ayrton  seo  serial  Serotonin  serve_local_businesses  Sex  sfp  Shaolin  sich_einen_Namen_machen  sich_Mühe_geben  Silicon_Valley  Simons_James_H.  Simonyi_Charles  Sinner_Schrader_AG  Sinnfrage_stellen  Sivers_Derek  sk  Skandal  sleep  Slick  slimming  Sloterdijk_Peter  Smalltalk_Programmiersprache  smart_people  Snowden_Edward  software  Software_Engineering  soft_skills  Solitude_and_Leadership  solve_problems  soziale_Komponente  spaced_repetition  sparen  spark_joy  Sparsamkeit  Spass  Spencer_Bud  Spendensammler  Spezialisierung  spielen  Spielorientierung  Spielzeug  Spolsky_Joel  Sportler  Sprüche  SQL  SSL  Stadt  stamina  Standards  Standort_D_Land  Stanford  startup  Startup::Acquisitions  start_failing_more  start_small_but_start  state_machine  Steffe_Britta  Stellensuche  Steuerflucht  Steuern  Steuernomade  Strategie  Streescooter_GmbH  Streetscooter  streiten  Streitkultur  Stress  Stroustrup_Bjarne  Strunz_Dr._Ulrich  Strutz_Martina  Stuck_Hans-Joachim  studieren  Stuttgart  Stärken_nutzen  Sucht_nach_Perfektion  Swami  Swartz_Aaron  SW_development_practices  SW_Entwicklung_lernen  systematisch  säen  Sünde  Tablets  Taktik  Talent  talent_mindset  Tatendrang  Team-Fetischismus  Teamarbeit  teamplayer  Technische_Produkte_von_Menschen_für_Menschen  Technologie-Gründungen  telefonieren  Telekom  telling_a_story  Tennis  testing_effect  Testosteron  text_processing  that_little_voice_in_your_head_you're_not_good_enough_never_goes_away  The_Social_Network  The_Ultimate_Secret_to_Getting_Absolutely_Everything_You_Want  the_zone  Thiel_Peter  think_harder  Thompson_Ken  Tiefe  tiefer_schürfen  Time.now()  Time_Management  Timing  Tipps_und_Tricks  Toll_Collect  top  TOP-Priorität  Torvalds_Linus  Tour_de_France  Trainer  training  trampen  Traum  Traumausbeutung  travelling  Trend  Trial_&_Error  Trump_Donald  Trust  Tryptophan  Träume  Träume_realisieren  Tue_Gutes_und_rede_darueber  Tugenden  Tukey_John  Tumormarker  Twain_Mark  tweak_my_Linux  Twitter  Tyson_Mike  täglich_trainieren  Uber.com  Ukraine  Ultraman  Umgangsformen  Umgang_mit  unabhaengig_machen  unabhängig_machen  unabhängig_werden  unangepasst  Ungarn  Universität  UNIX  unkonventionell  unlock_screen  untalentiert_aber_trotzdem_erfolgreich  Unterbewusstsein  Unternehmen  Unternehmensgründung  unternehmer  unternehmerische_Grundsätze  unternehmerisch_denken_und_handeln  Unternehmer_werden  Unterstützernetzwerk  Urchs_Ossi  Urlaub  USA  USP  Vagabonding  value_of_gut_reactions  Venture_Capital  Veranda  verbessern  verblüffen  verdeckter_Stellenmarkt  Verhalten_ändern  verhandeln  Verhandlungsgeschick  Verhandlungsstrategie  Vermögensaufbau  vernetzen  Verzicht  veränderbar  Vettel_Sebastian  Video  Vielmetter_Georgm  Vogels_Werner  Voigt_Jens  vorbereiten  Vorbereitung  Vorgesetzter  VorstellungskraftTOP  Vortsellungskraft  vor_allen_Dingen_verändern_sie_ihr_Hirn!  vs.  wachsen  Wachstum  Wagemann_Eberhard  wagen  Wahlkampf  Wahl_2016  Walldorf  Waltz_Christoph  Warhol_Andy  warten  Watson_Thomas  Watts_Alan  webdesign  Webdevelopment  WebGL  Webservices  website  website_Vorbild  week  weekly  Wehrle_Martin  Weinberg_Gabriel  Weisheit  Weißkopfseeadler  Weltmeister  Werle_Martin  Werte  wertebasiert_entscheiden  Werte_schaffen  wer_kämpft_hat_schon_verloren  Whistleblower  why_you_need_to_fail  wichtig  Wichtiges_erledigen_anstatt_Dringendes  Widerstände_analysieren  Wille  Willemsen_Roger  Willenskraft  Wirtschaft  wir_sind_erfolgsgebahnte_Wesen  Wisconsin  Wiseman_Richard  Wissenschaft  Wissenschaftler  wissenschaftlich_arbeiten  wissenschaftllich_arbeiten  WISTA  Witten_Eward  Wohlstand  wohnen  WOOP  Work-Life-Balance  work_harder  work_sprints  World_of_Warcraft  World_Wide_Web  WoW  Wowereit_Klaus  Wozniak_Steve  writer  write_my_book  Wunsch  Wunschträume  WWW  x509  Xlib  y1968  y2012  y2015  y2016  y2017  y2018  y2019  Yale  Yegge_Steve  yes_and_thank_you  Yoga  You're_doing_it_for_yourself  you've_gotta_be_completely_unafraid_to_die  Youtube  You_and_your_research  you_must_do_the_thing_you_think_you_cannot_do  Zawinski_Jamie  Zeitmanagement  Zeit_die_wir_uns_nehmen_um_uns_mit_Menschen_zu_beschäftigen  Zen  Zielbewusstsein  Ziele  Zielerreichung  Zielerreichungsbeitrag  Ziele_anspruchsvolle  Ziele_präsent_halten  Zielgruppe  Zielsetzung  Zielstrebigkeit  Ziel_Körpergewicht_70kg  Zinseszins  Zinseszinseffekt  Zuckerberg_Marc  Zuckerberg_Mark  Zufriedenheit  Zugang  zuhören  Zweitmeinung  Zwiedenken  Zwischenmenschliches  Zwischenziele_stecken  _it's_what_you_ignore  _mindsets_of_winners  _TOP  Ängste  Ängste_konfrontieren  Ärger  Öffentlichkeitsarbeit  Überlebenskampf  Überlebensstrategien  Überzeugungen  Überzeugungstäter  üben  übergeordnetes_höheres_Ziel_finden  überwinden  überzeugen  über_den_Berg 

Copy this bookmark:



description:


tags: