snearch + biologie   204

Borreliose: Zeckenbiss mit Folgen - SPIEGEL ONLINE
Rasche Entfernung kann Infektion verhindern

Schätzungen zufolge infizieren sich in Deutschland jährlich 60.000 bis 200.000 Menschen über einen Zeckenbiss mit Borreliose. Die Erreger können unter anderem das Nervensystem, Gelenke und die Haut befallen, sehr selten auch das Herz.
health  Risiken_extreme  Zeckenbiss  Zecke  Biologie  Borreliose  Krankheit  PRJ 
8 weeks ago by snearch
Ernährungstrends: "Der Appetit ist die moderne Erbsünde" | ZEIT ONLINE
In der Ernährungswissenschaft wird in einem kaum vorstellbaren Maße getürkt. Gerade hat John Ioannidis, ein namhafter Biostatistiker aus Harvard, mal Hunderte von Studien zum Thema Krebsgefahr beziehungsweise Krebsschutz durch Nahrungsmittel analysiert. Ergebnis:
 so wertvoll wie ein gebrauchtes Kondom. Wir brauchen im Grunde nichts von dem zu glauben, was uns erzählt wird.
Pollmer_Udo  Cortisol  Stress  slimming  Ursache  Übergewicht  health  schlechtes_Gewissen  Schuldgefühl  Gefühl  Protestantismus  Religion  nutrition  Alkohol  Christentum  Studie  Monica-Studie  WHO  Biologie  Ioannidis_John  Biostatistik  Statistik  Wissenschaft  Ernährungswissenschaft  criticism 
february 2019 by snearch
Too Clever By Half - Epsilon Theory
certain stem cell and stress hormone production patterns (see Domesticated: Evolution in a Man-Made World, by Richard Francis, for a great read on all this). Different species show these external traits to different degrees. But the trait that ALL domesticated species demonstrate relative to their wild species is a smaller brain. I’d bet it’s happening with humans, too, but that’s just an observation for another day.
...
The smartest play for coyotes in the meta-game is never to Skirmish with humans. Never. And if you find yourself in a Skirmish-with-Humans game, then the smart play is to act scared, to run away at top speed from a jangling coffee can. But no, coyotes are too clever by half, plenty smart enough to understand and master the reality of their immediate situation, but nowhere near smart enough to understand or withstand the reality of their larger situation. It’s their nature to play the scheming mini-game. They can’t help themselves. And that’s why the coyotes always lose. It’s always the meta-game that gets you.
Biologie  tierische  Intelligenz  Coyote  Katze  Gefangenschaft  domestiziert  Strategie  Meta-Game  Überlebensstrategien  Überlebenskampf  y2018  m05  d17  higher_quality 
may 2018 by snearch
Strunz - Wachstumshormon - Die zweite Uhr: HGH
Laut Dr. Dorman verliert man nur durch diese zwei Aminosäuren in drei Monaten 15 % Körperfett, baut dafür 9 % mehr Muskulatur auf. Dazu Prof. H. Fisher von der Uni New Brunswick: "Je mehr dieser beiden Aminosäuren man mit der Nahrung zu sich nimmt, desto besser und schneller der Effekt".
HGH  Wachstumshormon  y2018  m01  d27  Pflichtprogramm_täglich  Biologie  Neuroendokrinologie  Endokrinologe  Arzt  Medizin  Neuroendokrines_System  Fitness  workout 
january 2018 by snearch
Mücken: Deshalb gibt es diesen Sommer besonders viele Mücken - SPIEGEL ONLINE
Bei Mücken sind die Weibchen schuld, aber sie tun es für den Nachwuchs. Während Mückenmännchen sich von Pflanzensäften ernähren, weckt die Paarung bei den Weibchen zusätzlich das Bedürfnis nach Blut. Sie benötigen die Proteine daraus, um ihre befruchteten Eier heranreifen zu lassen.
Biologie  Mücke  Nahrung  Blut  Pflanzensaft 
july 2016 by snearch
How cancer cells fuel their growth | MIT News
“If you want to successfully target cancer metabolism, you need to understand something about how different pathways are being used to actually make mass,” says Matthew Vander Heiden, the Eisen and Chang Career Development Associate Professor of Biology and a member of MIT’s Koch Institute for Integrative Cancer Research.
Krebs  Aminosäure  Krebszelle  Nährstoffversorgung  Glukose  Metabolismus  Biologie  Hilfe_gegen 
march 2016 by snearch
Bärtierchen bestehen zu 17 Prozent aus fremder DNA - Rekord - SPIEGEL ONLINE
Laut Analyse steuert der Großteil der fremden Bärtierchengene normalerweise Bakterien. Ein Teil stammt außerdem aus Pflanzen, Pilzen oder Archaeen. "Wir hatten keine Ahnung, dass ein Tiergenom aus so viel Fremd-DNA bestehen könnte", sagt Goldstein. Als bisheriger Rekordhalter galt das Rädertierchen, das mit bis zu 0,5 Millimetern ähnlich groß ist, wie viele Bärtierchen. Allerdings besitzt es gerade mal halb so viel fremde DNA.
Biologie  Bärtierchen  extrem  robust  Genetik  DNA 
november 2015 by snearch
Sexuelle Selektion in der Biologie: Wieso gibt's Männer? - SPIEGEL ONLINE
Zusammenfassung: Herbert Grönemeyer hat recht - Männer sind einfach unersetzlich. Auch aus evolutionsbiologischer Sicht. Die sexuelle Selektion ist ein wichtiger Filtermechanismus, der verhindert, dass sich allzu viele potenziell schädliche Mutationen im Erbgut ansammeln - diese etablierte Theorie wird nun auch durch ein Langzeitexperiment mit Käfern belegt.
Biologie  Mann 
may 2015 by snearch
Nobelpreisträgerin Interview: Wissenschaftler brauchen Mut - SPIEGEL ONLINE
Nüsslein-Volhard: Wer nicht bereit ist zu scheitern, kann auch nichts Neues finden. Man weiß ja nicht, ob man eine Antwort auf die Frage bekommt, die man sich gestellt hat, denn natürlich ist das, was man herauszufinden versucht, noch nicht bekannt.

SPIEGEL ONLINE: Und man muss aushalten, dass die Dinge nicht so funktionieren, wie man es sich vorgestellt hat?

Nüsslein-Volhard: Das gehört zur psychologischen Grundausstattung eines Wissenschaftlers. Man geht ähnlich vor, wie ein Kind beim Spielen: Man probiert etwas, bastelt herum, und wenn es nicht funktioniert, versucht man etwas anderes. Aber klar, wenn man sich von einer Lieblingsidee verabschieden muss, ist das manchmal auch sehr schmerzhaft.

SPIEGEL ONLINE: Kann man das Risiko des Scheiterns minimieren?

Nüsslein-Volhard: Jemand, der überhaupt keine Risiken eingeht, kann kein guter Wissenschaftler sein, ausgeschlossen. Es gibt Leute, die wollen bei jedem Experiment schon vorher wissen, was dabei herauskommt. Das führt zu nichts, man muss einfach auch etwas ausprobieren. Je größer das Risiko, umso größer kann am Ende auch der Gewinn sein. Das war bei der Forschung mit den Taufliegen auch so.

...
Ich habe mein erstes Dissertationsthema deshalb auch aufgegeben. Ich habe damals mit Bakterienphagen gearbeitet, sollte Werte bestimmen, die so klein waren, dass sie kaum vom Hintergrund zu unterscheiden waren. Ich sah überhaupt nicht, wie damit etwas Signifikantes herauskommen konnte. Der Aufwand stand in keinem Verhältnis zum erwartbaren Ergebnis.

SPIEGEL ONLINE: Wie hat Ihr Doktorvater reagiert?

Nüsslein-Volhard: Er war furchtbar sauer, ich habe mich mit ihm darüber richtig verkracht. Aber ich wollte mir ein großes Ziel stecken und hatte ein neues spannendes Thema gefunden, das ich dann auch fertig machte. Er hat mir die Bestnote verweigert - weil ich nicht durchgehalten hätte und mir Frustrationstoleranz fehle. Im Nachhinein gesehen war meine Entscheidung richtig, denn es hat sich später herausgestellt, dass das erste Thema wirklich zu nichts geführt hätte. Das sage ich auch jedem: Greift nach den Sternen, sucht nach etwas, was wirklich wichtig, aber auch neu und riskant ist. Die sicheren Themen werden schon von anderen bearbeitet, denen man sie auch besser überlassen sollte.
Profession  Wissenschaft  wissenschaftllich_arbeiten  Nobelpreisträger  Nüsslein-Volhard_Christiane  Tipps_und_Tricks  Strategie  Medizin  scheitern  lernen  Erfolgsprinzip  Risiko  wagen  Biologie  Fruchtfliege  mutig  konfliktfreudig  Dissertationsthema_aufgegeben  Bestnote_verweigert  TOP  Inspiration 
march 2015 by snearch
Leishmaniose-Gefahr: Sandmücken erstmals in Hessen entdeckt - SPIEGEL ONLINE
Das BiK-F gehört zu der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und der Frankfurter Goethe-Universität.
Interesse  Profession  Biologie  wissenschaftllich_arbeiten 
august 2014 by snearch
Forensik und Vaterschaftstest: Eineiige Zwillinge unterscheiden sich - SPIEGEL ONLINE
Im Prinzip ist das Genom von eineiigen Zwillingen identisch. Das kann etwa bei einem Vaterschaftstest ein echtes Problem darstellen. Doch eine aufwendige Forscherarbeit zeigt jetzt: Ein paar Unterschiede finden sich doch.
Biologie  Genetik  Zwilling 
december 2013 by snearch
Rippenquallen-Genom entschlüsselt: Hinweise auf Stammbaum der Tiere - SPIEGEL ONLINE
Schwämme galten lange als die Wesen, die im Stammbaum der Tiere ganz unten stehen. Doch eine Genom-Analyse deutet jetzt in eine andere Richtung. Demnach spalteten sich Rippenquallen als erste von den übrigen Tieren ab. Und die Schwämme verloren die Nerven
Biologie  Evolution  Schwamm  Qualle 
december 2013 by snearch
Mikroben: Ursprung des Lebens Kilometer unter Erde möglich - SPIEGEL ONLINE
Kilometer unter der Erde gedeihen rätselhafte Lebewesen - niemand kann erklären, wie sie in der Tiefe überdauern. Eine Erbgutanalyse enthüllt nun, dass sich die Kreaturen auf der ganzen Welt gleichen. Waren sie der Ursprung des Lebens?
Biologie  Tiefsee 
december 2013 by snearch
Altern verschiedener Arten: Der Mensch, ein Sonderfall - SPIEGEL ONLINE
Im Alter baut der Körper ab, die Tod wird wahrscheinlicher - bei Menschen. Ein Vergleich mit Tieren und Pflanzen zeigt aber: Wir sind ein Sonderfall. Forscher geben faszinierende Einblick in ganz andere Lebensformen.
Biologie  Alterungsprozeß  Genetik 
december 2013 by snearch
Vorbild Eule: Das Geheimnis lautlosen Fliegens - SPIEGEL ONLINE
Der Forscher glaubt, dass die Struktur Lärm auf eine andere Weise eliminiert, als es gängige schallhemmende Materialien tun.
Bionik  Lernherausforderung  Biologie  Eule  lautlos_fliegen  Ingenieur  Maschinenbau  Feinwerktechnik 
november 2013 by snearch
Ameisen: Superkolonien breiten sich aus - SPIEGEL ONLINE
Ameisen verbreiten sich neuerdings gern im Kollektiv: Sie bilden Superkolonien über ganze Landstriche, so wie aktuell in Süddeutschland. In den Megafamilien sind alle Tiere verwandt und vermehren sich ungehindert.
Interesse  Biologie  studieren  Ameisen  Superkolonie  Trend  Alpen  Formica_fuscocinerea  Tübingen  Globalisierung 
august 2013 by snearch
Bestände von Wiesen-Schmetterlingen schwinden europaweit - SPIEGEL ONLINE
In 20 Jahren sind die Bestände der Wiesen-Schmetterlinge in Europa um fast 50 Prozent zurückgegangen, berichtet die Europäische Umweltagentur. Das deutet auch auf den Rückgang vieler anderer Insektenarten hin.
Schmetterling  Biologie  Umweltzerstörung  Artenvielfalt  Hauhechel-Bläuling  Aurorafalter  Würfel-Dickkopffalter  Mattscheckigen_Braun-Dickkopffalter  vom_Aussterben_bedroht 
july 2013 by snearch
Menschliches Klonen: Kopie aus dem Labor | Wissen | ZEIT ONLINE
Damit steht seit Mittwochabend dieser Woche, knapp 16 Jahre nach dem Klonschaf Dolly, offiziell fest: Der Mensch ist ein Tier, auch in Sachen Klonen.
Biologie  klonen  Genetik 
may 2013 by snearch
BBC World Service - The Forum, The Mysterious Kingdom of Fungi
Put any prejudices about poisonous toadstools and mould in damp corners out of your mind: this week’s Forum explores fungi as an extraordinarily tough and ecologically friendly building substance that could reshape our world. Plus the hundreds of thousands of species of fungi that have yet to be named and studied: some of them may hold vital clues on how to cure diseases or solve environmental problems. Bridget Kendall is joined by fungal ecologist Lynne Boddy, Danish...
Biologie  Pilze  Profession  Kunst  Künstler  Ross_Phil  Skulpturen  Interesse 
april 2013 by snearch
Studie - Gen-Mais ungefährlich für Bienenvölker - Wissen - Süddeutsche.de
Pflanzenschutzmittel schaden Bienen - aber gentechnisch veränderte Pflanzen offenbar nicht. Eine Studie zeigt, dass zumindest gentechnisch veränderter Mais keine negativen Auswirkungen auf die Bienenvölker hat.
Biologie  Bienen  Bienensterben 
april 2013 by snearch
BBC News - Ban pesticides linked to bee deaths, say MPs
The UK government should suspend the use of a number of pesticides linked to the deaths of bees, a committee of MPs has said.
Biologie  Bienen  Bienensterben 
april 2013 by snearch
Ursachen für Bienensterben - Gift für das Gedächtnis - Wissen - Süddeutsche.de
Weit verbreitete Pflanzenschutzmittel schädigen das Hirn der Bienen und tragen dadurch offenbar zum Sterben der Bienenvölker bei. Trotzdem gibt es keine Einigung innerhalb der EU, die Pestizide zu verbieten.
Biologie  Bienen  Bienensterben  EU  Pestizide 
april 2013 by snearch
Riesenkalmare: Erbgut-Analyse stellt Forscher vor neue Rätsel - SPIEGEL ONLINE
Denn der Erbgut-Abgleich brachte Seltsames zutage. Die Wissenschaftler hatten Zugriff auf Architeuthis-Exemplare weltweit - unter anderem aus den Meeren vor Japan, Neuseeland, Spanien, dem US-Bundesstaat Florida.

Untersucht haben sie nicht das Erbgut im Zellkern, sondern die mitochondriale DNA. Die Mitochondrien, die an der Energieversorgung der Zellen beteiligt sind, haben ein ganz besonderes Erbgut - im Vergleich zur DNA im Kern ist es überschaubar. Im Falle der Riesenkalmare besteht die mitochondriale DNA aus rund 20.000 Grundbausteinen, den Basenpaaren.

Ihre Sequenz ist bei allen untersuchten Riesenkalmaren frappierend ähnlich. Die Erbgut-Unterschiede sind nicht nur viel geringer, als man annehmen würde, es fehlen auch regionale Variationen.

Erklären lässt sich das nur schwer. Wenn es nur sehr wenige Exemplare einer Art gibt und die Generationsdauer sehr lang ist, ist solch ein genetisches Einerlei wahrscheinlicher. Doch Architeuthis dux müsste alles andere als selten sein - das lässt sich schon aus der Menge von Riesenkalmar-Überresten in Pottwalmägen folgern. Wie alt die Tiere werden, ist zwar nicht bekannt. Nach Angaben der Wissenschaftler vermutet man aber eine Generationsdauer zwischen einem und sechs Jahren - maximal sollten es 14 Jahre sein.

Das Ergebnis könnte auch auf einen evolutionären Flaschenhals deuten: In jüngerer Vergangenheit müsste die Anzahl der Riesenkalmare sehr klein gewesen sein.
Biologie  Riesenkalmar  Evolution  Genetik 
march 2013 by snearch
Nektar mit Nebenwirkungen: Koffein macht Bienen fit - SPIEGEL ONLINE
Kaffee am Morgen bringt nicht nur Menschen in Schwung - auch Bienen bekommen durch Koffein einen geistigen Schub. Bei richtiger Dosis erinnern sich die Tiere bis zu dreimal länger an bestimmte Düfte. Für die Insekten ist das genauso nützlich wie für ihre Futterpflanzen.
Bienen  Koffein  Drogen  Biologie  Kaffee 
march 2013 by snearch
« earlier      
per page:    204080120160

related tags

3D  Afrika  Alkohol  Alligator  Alpen  alternative  Alterungsprozess  Alterungsprozeß  Ameise  Ameisen  Aminosäure  Amphibien  anabol  Anabuam  Anbausystem  Angst  Antarktis  Archäologie  Argentinien  Argonauten  ARIWA_Animal_Rights_Watch  Artensterben  Artenvielfalt  Arzt  Asien  Atretochoana_eiselti  Auge  Aurorafalter  ausserirdisch  Ausstellung  Bakteriophagen  Bakterium  Baubiologe  Baubiologie  bauen  Bauer  Begeisterung  bekämpfen  Berlin  Bestnote_verweigert  Bewusstsein  Biber  Bienen  Bienensterben  biohacking  biologie  Biologie::Tiefseeforschung  Bionik  Biophysik  Biostatistik  Biotech  BioTech  Blauwale  Blindwühlen  Blut  Bolivien  book_recommendation  Borreliose  brain  brain_training  Brillenenten  Butler_Judith  Bären  Bärtierchen  Cemie  Champignon  Charakter  Charpentier_Emanuelle  Chemie  China  Chloroplasten  Christentum  CONs  Cortisol  Coyote  Crick_Francis  CRISPR-Cas9  criticism  d15  d17  d27  Darwin  Darwin_Charles  deep_subsurface_microbes  Definition  dehnbar  Delta-Wellen  Dissertationsthema_aufgegeben  DIY  DMT  DNA  Documenta  domestiziert  Doping  Drogen  Dryococelus_australis  Duttner_Jennifer  Dürr_Prof._Dr._Hans-Peter  effektiver  Einstellung_geistige  Eisbären  Eisen  eiweissreich  Elektromobilität  Emerging_Technologies  Emotionen  Empfindung  Endokrinologe  Endosymbionten  Energieversorgung  Energie_effizienter_nutzen  Enten  Entwicklung  Erbgut  Erbgut-Übertragung_über_Artengrenzen_hinweg  Erdgeschichte  Erfolgsprinzip  Erfolgsstrategien  Ernährungswissenschaft  erstes  Erze  Erziehung  Erziehungskunst  Ethik  EU  Eule  Evolution  Exkremente  extrem  F#  Faszination  faszinierend  Feenkreise  Feinwerktechnik  Felder  financial_crisis_2007-2017  Fische  Fitness  food_for_thought  Formica_fuscocinerea  Form_ohne_Träger  Forschung  Fossilien  freier_Wille  Freiheit  Freude  Frosch  Fruchtfliege  funny  Gedächtnis  Gefangenschaft  Gefühl  Gehirn  Gemüse  Gemüseanbau  genetik  genial  Gentechnik  Geologie  Giesskanne  Globalisierung  Glukose  Graphen  Greiskräuter  Grube_Messel  Grundwasser  Grünkohl  Gülle  Hauhechel-Bläuling  Haushalt  Havarie_Deep_Water_Horizon  health  heizen  Herausforderungen  HGH  hidden_second_code  higher_quality  Hilfe_gegen  Hofman_Albert  Homo_Sapiens  homo_sapiens_sapiens  Honig  Honigbienen  Huddles  Hygiene  Hüther_Prof._Gerald  Ichthyostega  Ideologiekritik  Illusion  Immunbiologie  Informatik  Information_ist_fundamentaler_als_Materie  Ingenieur  Innovation  Insektenriegel  Insel  Inskten  inspiration  Intelligenz  interessant  Interesse  Interview  Ioannidis_John  Islandmuschel  Japan  Jorgensen_Ellen  Kadmium  Kaffee  Kahneman_Daniel  Kaiserpinguine  Kalifornien  Kalmare  Kandidat  Kapitalismuskritik  Karpfen_Notemigonus_crysoleuca  Katalonien  Katastrophen  Katze  Kaulquappe  Keckl_Georg  Kernenergie  Kernenergie::Unfälle  Kettenreaktionen  Kevlar  Klebstoffe  Klimakrise  klonen  Kofaktoren  Koffein  Kohlenstoff-Nanoröhrchen  kollektives  konfliktfreudig  Konkurrenz  Konkurrenz-Prozess  Kooperation  Krankheit  Krankheiten  Krebs  Krebszelle  Krokodil  Kunst  Kunstfaser  Kunststoff  Käfer  Körper  Körpergeruch  Künstler  Lake_Vostok  Lama  Lamazüchter  Landwirbeltier  Landwirtschaft  Langzeitfolgen  Laser  lautlos_fliegen  Leben  Leben::Entstehung  Lebensraum  Leben_Grundbausteine  Leben_unter_schwierigen_Bedingungen  Leber  Leberschaden  Leberwurst  Leipzig  lernen  Lernherausforderung  Life-Sciences  Life_sciences  Life_Sciences  Lithium  Lithiumabbau  Lokalisierung  Lokation  LSD  luzides  m01  m05  m12  Mangan  Mann  Mars  Maschinenbau  Materie_besteht_nicht_aus_Materie  Mathematik  Mattscheckigen_Braun-Dickkopffalter  Meditation  Medizin  Meeresverschmutzung  Mensch  Menschheitsgeschichte  Meta-Game  Metabolismus  Mikrobe  Mikroben  Mikrobiologie  Mikroorganismen  Mikroplastik  Milbe  Miltär  MIT  mobile  mobile_phone  Monica-Studie  Moral  Mutationszüchtung  mutig  Mycoplasma_pneumoniae  Mysterium  Mücke  NABU  nachwachsendes_Gewebe  Nadrolon  Nahrung  Nahrungsmittelversorgung  Naturschutz  Neunauge  Neurobiologie  Neuroendokrines_System  Neuroendokrinologie  Neurologie  Neurowissenschaften  Nitrat  NLP  Nobelpreisträger  nutrition  Nährstoffversorgung  Nüsslein-Volhard_Christiane  Occupy_wallstreet  Octopus  Oderbruch  ohne_Lunge  Operation  optische_Täuschung  Ozean  Partnersuche  Partnerwahl  Pazifischer  Perl  Perspektiven  Pestizide  PET  Pflanze  Pflanzen  Pflanzensaft  Pflichtprogramm_täglich  Phagen  Philosophie  Pholcidae  Photosynthese  Physics  Physik  Physiologie  Pilz  Pilze  Pineal_Gland  Pinguine  Plasisphäre  Plastik  Pollan_Michael  Pollmer_Udo  print  PRJ  Prochlorococcus  Profession  programming  Protein  Proteine  Proteinfaden  Protestantismus  Psilocybin  Psychologie  Pyrrolizidine  Qualle  Quantentheorie  quantum_field_theory  Raumfahrt  Recht  Reformidee  Reis  Religion  Rheinland-Pfalz  Ricard_Matthieu  Riesenkalmar  Risiken_extreme  Risiko  robust  Rogan_Joe  Rohwasser  Ross_Phil  Ruccola  Rätsel  räumliches  Salat  Salzwüste  Savory_Allan  scheitern  schlechtes_Gewissen  Schleimpilz  Schmetterling  Schuldgefühl  Schwamm  Schwefel  Schwefelwasserstoff  Schwämme  Schwärme  Sediment  See  See_unterirdischer  Sehen  Sehvermögen  Serotonin  Seuchen  Sex  Silberfischchen  Singer_Wolf  Sinn  Skulpturen  sleep  slimming  Spanien  Sperma  Spinne  Stammzelle  standing_still  Statistik  Steinki_Alfred  Strategie  Stress  Studie  studieren  Stöckchen-Trick  Suche  Sumpfschildkröte  Supergewächshaus  Superkolonie  Superorganismus  Synthetische  Säuglinge  Südamerika  Süßwassersee  Telomer  Termiten  Theorie  thought_provooking  Tiefsee  tierische  Tierschutz  time  Tipps_und_Tricks  tools_software  TOP  Trauer  Trend  Trisomie_21  Trockenzone  träumen  Tübingen  Umweltschutz  Umweltzerstörung  unterirdisch  Ursache  Urzeitpferdchen  USA  Varroa-Milbe  Verhalten  Verwüstung  Video  Viehhaltung  Viren  Virologie  Virus  vom_Aussterben_bedroht  Wachstum  Wachstumshormon  Wachstumsschub  wagen  Wale  Wasser  was_sind_Empfindungen  Weinbau  Wendehalsfrosch  Werkstoffe  WHO  Whye_John_van  wichtig  Wilson_Edward_O.  Wissenschaft  Wissenschaftler  wissenschaftllich_arbeiten  wohnen  workout  Wut  WWF  Würfel-Dickkopffalter  y2018  Zecke  Zeckenbiss  Zeilinger_Prof._Dr._Anton  Zeit  Zen  Zitterspinne  Zooplankton  Zukunftsmärkte  Zwilling  Ökologie  Übergewicht  Überlebenskampf  Überlebensstrategien  Übertragung 

Copy this bookmark:



description:


tags: