snearch + büro   10

Büro: Die Kaffeetasse darf dreckig sein - SPIEGEL ONLINE
Dann aber bloß nicht den Gemeinschaftsschwamm aus der Firmenküche benutzen, denn der ist die eigentliche Dreckschleuder im Betrieb. "Der Schwamm in der Firmenküche hat wahrscheinlich die höchste Bakterienrate von allen Gegenständen in einem Büro", erklärt Starke.

Auch Regine Gralla-Züge vom TÜV Rheinland für Arbeitsmedizinische Dienste weiß um die Infektionsgefahr am Arbeitsplatz. "Besonders gefährlich sind Tastaturen, Telefonhörer und Türgriffe aus Kunststoff." Sie empfiehlt deshalb, die Hände mehrmals am Tag zu waschen sowie Hörer, Tastaturen und Griffe ab und zu mit einem Hygienetuch zu reinigen.
Hygiene  Büro  Kaffee  Kaffeetasse  Bakterienrate  Schwamm  Küchenschwamm  Tastatur  Telefonhörer  Türgriff 
november 2016 by snearch
Wächterhäuser: Moderne Hausbesetzer - Wirtschaft - FAZ
Um den Verfall zu stoppen, werden in Leipzig leerstehende Häuser günstig an Kreative vermietet. Die bringen wieder Leben ins Viertel. Eine Reportage in Text und Bildern.
...
Die meisten von ihnen sind längst saniert, die Fassaden geweißt, Leitungen und Fenster ausgetauscht. Doch es gibt auch noch das andere Leipzig. Vor allem entlang der vielbefahrenen Hauptstraßen der früheren Arbeiterviertel sieht es mitunter noch aus wie direkt nach der Wende. Die Wohnungen und Läden verlassen, die Scheiben eingeschlagen oder mit Sperrholzplatten verrammelt.
billiger  wohnen  sparen  Wohnung  Büro  Leipzig  Wächterhäuser  Lindenau  Georg-Schwarz-Straße 
june 2012 by snearch
Coworking: "Und was machst Du so?" gehört dazu | Studium | ZEIT ONLINE
Als ich an meinen Platz zurückkehre, fällt mir auf einmal auf, dass in den Texten über Coworking oft dieser intellektuell-ironische Tonfall mitschwingt, in dem man sich auch von Latte-macchiato-Trinkern distanziert. Die Menschen in den Coworking-Spaces sehen demnach »wie Berlin-Mitte aus«, haben »kurze Ponys« und »Lachsbagel in der Hand«, sitzen in »organisch geformten Designerstühlen« und gehören zur »Laptop-Elite« – eine »Wohlfühlbionadewelt« sei das. Sich darüber lustig zu machen ist vermutlich leichter, als zu schauen, wie ihre Arbeit aussieht und was sie an diesen Ort führt. Ich verstehe nicht, warum ich Retro-Sessel belächeln soll, wenn ich mich darin wohler fühle als in kühlem Büromobiliar. Oder was ich gegen Menschen haben soll, die versuchen, das Beste aus ihrer beruflichen Situation zu machen, nur weil sie dafür ein MacBook verwenden und dahinter ganz zufrieden wirken.
TOP  Inspiration  Profession  Freelancing  Büro  print  coworking_space 
april 2011 by snearch
General Assembly Aims to Gather New York Techies - NYTimes.com
A new business in the Flatiron district of Manhattan called General Assembly is not a university, but its founders hope it will seem like one. The 20,000-square-foot space offers desks, Internet access, classes and other services for entrepreneurs
new_york  Flatiron_District  Manhattan  General_Assembly  Büro  coworking_space 
january 2011 by snearch

Copy this bookmark:



description:


tags: