fwhamm + gesellschaft + politik   18

Wahlprogramm BTW13 › Piratenpartei Deutschland
Wir PIRATEN haben auf unserem Bundesparteitag 2012.2 in Bochum die ersten Beschlüsse für unser Bundestagswahlprogramm 2013 getroffen und sie bei unserem Bundesparteitag 2013.1 in Neumarkt zu unserem vollständigen Wahlprogramm ergänzt:
politik  gesellschaft  Piraten  Piratenpartei  BTW13 
august 2013 by fwhamm
Hans-Peter Uhl (CSU): „Die Regierung kann deine Daten nicht schützen“ - Politik - FAZ
Der innenpolitische Sprecher der Union im Bundestag, Hans-Peter Uhl (CSU), über seinen Aufruf zum Verschlüsseln, die Ohnmacht des Staates und die „Idylle aus vergangenen Zeiten“.
politik  gesellschaft  PRISM  encryption 
july 2013 by fwhamm
HAMBURGER WAHLBEOBACHTER: Social-Media-Analyse Tools im Bundestagswahlkampf - nicht nur für Journalisten
Fast wöchentlich wird gerade ein neues Tool zur Beobachtung und Bewertung des Social-Media-Aktivitäten im Bundestagswahlkampf veröffentlicht und präsentiert. Ich habe bereits über einige Instrumente an dieser Stelle geschrieben und versuche hier mal die spannendsten von ihnen vorzustellen.
Bundestagswahl  politik  gesellschaft 
july 2013 by fwhamm
US-Journalismus: Alles auf Social Media, Veranstaltungsbeiträge, Publikationen, Konrad-Adenauer-Stiftung
Es ist mittlerweile gute Tradition, dass die Kollegen der Konrad-Adenauer-Stiftung vor Ort in Abstimmung mit der Journalisten-Akademie ein Programm für die Journalistenreise zusammenstellen und interessante Gesprächspartner einladen. So wie Ben Scott. Er sieht die Sozialen Netze in einer Reihe mit früheren Wegmarken der zunehmenden Mobilität: „Was im 19. Jahrhundert die Railways und im 20. Jahrhundert die Highways und Skyways gewesen sind, das sind im 21. Jahrhundert die Netways.“ Angesichts dessen sei Internetfreiheit ein Schwerpunktthema in der Arbeit des Clinton-Stabs. So betreibe man regelrecht Internet-Diplomatie und setze sich für ungehinderten Zugang zum Netz gerade auch in autoritären Regimen ein.
Journalismus  Social-Media  Politik  Gesellschaft  KAS  socialmedia 
june 2012 by fwhamm
Gauck in der Filterbubble oder wie wir lernten den Kontext zu ignorieren | Karlshochschule International University
"Gauck, so bisher jedenfalls mein Eindruck, ist ein sehr reflektierter Mensch mit der Eigenschaft Themen differenziert zu betrachten, auch wenn – oder gerade weil – er eine sehr prägende Biografie besitzt. Aber genau diese abwägende Herangehensweise wird ihm natürlich bei so fragmentartiger Berichterstattung zum Verhängnis. "
Joachim-Gauck  politik  gesellschaft  Bundespräsident 
february 2012 by fwhamm
Interview mit Joachim Gauck (2) - "Warum überlassen wir den Stolz den Bekloppten?" - Politik - sueddeutsche.de
"Patriotismus, Sarrazin und der Umgang der Medien mit dem Präsidenten: Im zweiten Teil des Gesprächs äußert sich Joachim Gauck zur Integration - und plädiert für mehr Vaterlandsliebe. "
politik  Bundespräsident  gesellschaft  Joachim-Gauck 
february 2012 by fwhamm
Präsidentenkür im Internet - Wie das Netz den bösen Gauck erfand | Cicero Online
"Er gilt im Internet plötzlich als Antidemokrat, Sarrazin-Freund, Occupy-Gegner und Befürworter der Vorratsdatenspeicherung. Die Mär vom bösen Gauck ist ein Paradebeispiel dafür, wie aus journalistischer Verkürzung und der rasenden Schnelligkeit des Netzes eine Welle wird. Auf Faktentreue kommt es dabei längst nicht mehr an"
politik  Bundespräsident  gesellschaft  Joachim-Gauck 
february 2012 by fwhamm
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz
"Es geht nicht um Erdbeben. Es geht um den Ausfall von zentralen Sicherheitssystemen. Hier: Um Stromausfall und die Unmöglichkeit, Batterien und passende Anschlusskabel rechtzeitig an den Standort zu bekommen. Und das, bei aller Liebe, ist vergleichbar. "
politik  gesellschaft  Kernkraft  Atomkraft  Japan 
march 2011 by fwhamm
re:publica – “Krieg im Netz” : Augen geradeaus
"Der Bendlerblogger und Augen geradeaus! werden auf der re:publica 2011 im April in Berlin über das Thema Krieg im Netz – Stuxnet, WikiLeaks und Bloggen von der Front reden: Wie das Netz die Sicherheitspolitik verändert."
politik  gesellschaft  Bundeswehr  rp11  veranstaltung 
march 2011 by fwhamm
Bundeswehr: Guttenberg scheitert als Reformer | Politik | ZEIT ONLINE
"Die Kritik aus dem Kanzleramt ist deutlich: Die Bundeswehrreform sei nicht gut begründet. Guttenberg hat seine Hausaufgaben nicht gemacht."
Guttenberg  Bundeswehr  Strategie  Kanzleramt  gesellschaft  politik 
march 2011 by fwhamm
Beginnen wir mit Vertrauen und Trivialität « Finance 2.0
"Das Jahr 2010 ist nun schon einige Tage alt. Dies ist aber dennoch erst mein erster Blogbeitrag im neuen Jahr. Ich verzichte hier absichtlich auf die üblichen Prognosen für das Jahr 2010, die man ja in der Regel im Jahr danach, also in diesem Fall 2011, nochmal thematisieren und dann erklären muss, warum diese Prognosen so nicht eingetreten sind oder warum sie erst später so eintreten werden."
politik  gesellschaft  social-media  vertrauen  vertrauenskrise  Bank  digital-natives  Trivialität 
january 2010 by fwhamm
Widerstandskämpferin von Moltke mit 98 Jahren gestorben | tagesschau.de
"Freya Gräfin von Moltke, die Witwe des 1945 hingerichteten Widerstandskämpfers gegen das NS-Regime, Helmuth James Graf von Moltke, ist im Alter von 98 Jahren gestorben. Nach Angaben ihres Sohnes Helmuth Caspar von Moltke starb sie bereits am Neujahrstag im Kreise der Familie im US-Bundesstaat Vermont."
politik  geschichte  gesellschaft 
january 2010 by fwhamm
Ulrich Beck im Interview: "Die Spaltung wird sich verschärfen" | Wirtschaft | ZEIT ONLINE
"Soziale Unruhen und ein ohnmächtiger Staat: Der Soziologe Ulrich Beck erklärt im Interview, welche Konflikte er 2010 erwartet und wie die Gesellschaft damit umgehen soll."
politik  gesellschaft  interview  Ulrich-Beck 
december 2009 by fwhamm
ARD Mediathek: Reportage / Dokumentation - Schabowskis Zettel - Montag, 02.11.2009 | Das Erste
"24 Stunden, die die Welt veränderten: Am 9. November 1989 verlas Günter Schabowski, Mitglied und Sprecher des Politbüros des Zentralkomitees der SED, auf einer live im DDR-Fernsehen übertragenen Pressekonferenz die neue Reiseregelung der DDR. Sie war von hohen Offizieren des Innenministeriums und der Staatssicherheit erarbeitet worden. Entgegen den Vorgaben der politischen Führung hatten die Verfasser die Möglichkeit einer unbürokratischen Aus- und Wiedereinreise in das Papier geschrieben. Dennoch passierte die Reiseregelung unbeanstandet das Zentralkomitee. Egon Krenz persönlich drückte Günter Schabowski den Zettel für die Pressekonferenz in die Hand."
DDR  politik  gesellschaft  documentation  geschichte 
november 2009 by fwhamm
INJELEA | Petition an den Deutschen Bundestag: Medienfreiheit statt Pressefreiheit
Am 4. Februar habe ich eine Öffentliche Petition an den Deutschen Bundestag zur Änderung des Artikel 5 Grundgesetz eingereicht. Jetzt ist die Petition auf der Petitions-Website des Deutschen Bundestages online und kann von jedem mitgezeichnet werden.

"D
politics  gesellschaft  internet  grundgesetz  bundestag  petition  politik2.0  politik  pressefreiheit  medienfreiheit  deutscher-bundestag  e-petition  rundfunk 
february 2009 by fwhamm

Copy this bookmark:



description:


tags: