fwhamm + enterprise20   604

Breaking Down Silos - Should You Do It?| TallyFox Blog
Almost every conference related to collaboration and knowledge management has at least one lecture dedicated to breaking down silos. Has it become a buzz-phrase?  It’s evident that in any organisation there are bound to be organisational silos.
collaboration  enterprise20 
july 2016 by fwhamm
Why Cisco Converged Its Intranet, Extranet and Website
I first wrote about the convergence of intranets, extranets and websites in 2001. The concept was pioneered by a select few trailblazers who were merging the technology and user experience of various online properties into a single experience.
Pocket  cms  digitalworkplace  enterprise20  intranet 
february 2016 by fwhamm
Talk mit Frank Hamm - Interview im ManagementRadio - INJELEA Blog
Bei ManagementRadio erschien jetzt ein Interview, das Marco Ripanti von 42Medien mit mir zum Thema Kommunikation und Kooperation im Unternehmen führte. … seit dem Aufkommen von Web 2.0, Online-PR, Social Media, Enterprise 2.
Pocket  collaboration  enterprise20  injelea-lesenswertes  socialbusiness 
february 2016 by fwhamm
What is the right governance for a digital workplace? | Mark Morrell Intranet Pioneer
"My recent posts ‘What exactly is a digital workplace?‘ and ‘What is the difference between a digital workplace and an intranet?‘ generated some good discussions on Twitter and LinkedIn.  I want to stay with the digital workplace theme for my last post of 2015 and bring in how you manage it."
enterprise20  intranet  topinboard 
december 2015 by fwhamm
Wrong Enterprise Collaboration Tools: 7 Warning Signs
"When organizations initially set out to find an enterprise collaboration system, they look for a tool that can improve productivity, streamline processes, eliminate unnecessary meetings, reduce workarounds, and make collaboration across departments easier (click here to learn more benefits of colla"
collaboration  corporateculture  enterprise20  injelea-lesenswertes  topinboard 
december 2015 by fwhamm
Daran scheitert die digitale Transformation - Arbeiten 4.0
"Aktuell werden vielfach Prinzipien mit Zahlenwerten versehen, um ihre Weiterentwicklung hervorzuheben. So wird aus Enterprise2.0 das Arbeiten4.0 und aus Smart Production das Industrie4.0 Konzept."
digitaltransformation  enterprise20  injelea-lesenswertes  longreads  topinboard 
november 2015 by fwhamm
Enterprise 2.0: Spannende Studie von feelgood@work - saatkorn.
"Wie steht es eigentlich um das Thema Enterprise 2.0? – Kürzlich ist eine neue Studie zu dem Thema erschienen. Grund genug, einmal mit den beiden Initiatoren, Leena Volland von feelgood@work und Prof. Dr. Thorsten Petry von der Hochschule RheinMain zu sprechen. Auf geht’s: saatkorn."
enterprise20  injelea-lesenswertes  study  topinboard 
november 2015 by fwhamm
Open Thinking: Enterprise 2.0 (#e20) ist angekommen, für digitale Business Modelle sind wir noch nicht bereit (#ibmbcde), doch klar soll sein: Unternehmen schulen zu wenig - die Chance für HR?
"Schade, dass der kleine Zusatz "213 vollständig auswertbaren Antworten" in der Berichterstattung fehlt, was in Anbetracht von 3.63 Millionen Unternehmen in Deutschland (Quelle: statista) diese Ankunft von E 2."
enterprise20  injelea-lesenswertes  socialbusiness  topinboard 
october 2015 by fwhamm
[DE] Social Business als Begriff nicht in der Breite angekommen – Lasst uns Geschäftsnutzen reden! | Digital Naiv
"Dieser Tage habe ich mal wieder an einer Diskussion teilgenommen, in der es (theoretisch) um den Nutzen von Technologien und Verhaltensweisen des Web 2.0 intern im Unternehmen ging, also das, was wir als IBM seit einigen Jahren Social Business nennen."
corporateculture  enterprise20  injelea-lesenswertes  socialbusiness  topinboard 
august 2015 by fwhamm
Über den Tellerrand steigen | Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft | Detail
"Ein Großteil meiner Entwicklungen seit 2005 kommt durch meine persönliche digitale Transformation. Vor vielen Jahren war ich in einem Unternehmen angestellt, wo es die typische Anwesenheitspflicht gab. Für ein Projekt jedoch klinkten ein Kollege und ich uns aus der Firma regelmäßig aus."
blogging  digitaltransformation  enterprise20  injelea-lesenswertes  topinboard 
july 2015 by fwhamm
Enterprise 2.0 - Die Angst der Manager - Digitalexperte, Speaker, Autor
"Die Zukunft ist digital. Das kommt auch immer mehr in deutschen Führungsetagen an. Eine wachsende Anzahl von Publikationen, unzählige Berater, Media- und Internetagenturen und selbsternannte Experten und nicht zuletzt die Visionäre dieser Welt prophezeien den Unternehmen eine digitale Zukunft."
enterprise20  topinboard 
july 2015 by fwhamm
Digital Leadership: Häuptlinge? Wir brauchen Stürmer!
"In einem Artikel im Handelsblatt wird der Mangel an CDO’s, also Chief Digital Officers, beklagt. Es fehle an „digitalen Häuptlingen“ mit Einfluss im Unternehmen, um die digitale Transformation voran zu treiben. Das mag sein. Also, dass es zu wenig „digitale Häuptlinge“ gibt."
digitaltransformation  enterprise20  organisation  topinboard 
july 2015 by fwhamm
Wie funktioniert Arbeit in einer digitalen Welt | Harald Schirmer
"Als Weiterführung des wertvollen Artikels von Willms Buhse, möchte ich anhand einiger exemplarischer Erlebnisse schildern, wie ich Digitale Transformation erlebe, welche Effekte sichtbar werden und was dafür die Voraussetzung ist Hier der Artikel von Willms Buhse: „Digital Leadership: Häuptli"
digitaltransformation  enterprise20  injelea-lesenswertes  organisation  topinboard 
july 2015 by fwhamm
| Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft | Frank Hamm
"Frank Hamm ist Impulsgeber unserer Initiative. Alle Akteure findest Du in unserer Impulsgeber-Liste. Berater für Kommunikation und Kollaboration. Social Business. Social Relations. Office Productivity."
enterprise20  injelea-lesenswertes  newwork  publicrelations  topinboard 
july 2015 by fwhamm
The Antifragile Organization — Medium
"In this essay I explore what Nassim Taleb’s thinking about systems, randomness and fragility vs. antifragility means for organizations."
bufferize  enterprise20  injelea-lesenswertes  leadership  longreads  organisation  topinboard 
june 2015 by fwhamm
Enterprise 2.0 / Management 3.0 / Arbeit 4.0 = R.I.P.
"Was ist der Unterschied zwischen den Begriffen New Work und Arbeit 4.0? Oder zwischen New Work und Enterprise 2.0? Inhaltlich existieren viele Überschneidungen, die für Laien oder den Praktiker uninteressant sind."
enterprise20  newwork  topinboard 
june 2015 by fwhamm
Abschied vom klassischen Management: Warum Führung heute anders geht - cio.de
"CIO.de Sie haben sich in mehreren Studien mit Führung beschäftigt, sowohl aus der Sicht der Mitarbeiter als auch der von Führungskräften. Legt man die Ergebnisse übereinander, wird ein Muster erkennbar: Es gibt Hinweise auf einen Paradigmenwechsel. Ist das richtig interpretiert?"
enterprise20  injelea-lesenswertes  leadership  organisation  topinboard 
june 2015 by fwhamm
I Have No Idea What I Am Doing — Buffer Posts — Medium
"During the journey of building Buffer, I’ve had some truly fantastic moments. Particularly, I’ve reached some defining milestones. New doors have opened for me, and it has been great."
bufferize  enterprise20  productivity  topinboard 
june 2015 by fwhamm
Was Analysten raten: Social-Business-Tools für Unternehmen - computerwoche.de
"Wikis, Blogs, Activity Streams, Dokumenten-Sharing - Social-Media-Funktionen und entsprechende Tools werden für Unternehmen immer wichtiger. Sie vernetzen Mitarbeiter, sorgen für den Wissensaustausch und verbessern die Zusammenarbeit."
enterprise20  injelea-lesenswertes  socialbusiness  socialnetwork  topinboard 
may 2015 by fwhamm
Die Performancematrix für Enterprise 2.0 « centrestage.de
"Wir wollen nochmals das Thema “Was sind geeignete Change Management Maßnahmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0?” aufgreifen und vertiefen."
enterprise20  topinboard 
april 2015 by fwhamm
Getting Your Answers From Unexpected Sources - Quandora
"It was supposed to be another boring Wednesday meeting at the online company I worked for. The boss kept telling us about doing that and the other. A tired colleague, surfing the web, said: “I think a plane was hijacked."
collaboration  enterprise20  injelea-lesenswertes  topinboard 
april 2015 by fwhamm
3 Schritte zur digitalen Transformation
"Die Digitalisierung schafft erweiterte Nutzungsmöglichkeiten für Bestehendes, aber auch Raum für gänzlich Neues. Bestes Beispiel dafür ist der Versandhandel, in dem die Onlinewelt die alten Kataloge fast gänzlich abgelöst hat."
digitaltransformation  enterprise20  injelea-lesenswertes  topinboard  unternehmenskommunikation 
april 2015 by fwhamm
Innovationen im Enterprise 2.0 « centrestage.de
"Mit diesem Post schließt die Reihe an Beiträgen, mit denen die verschiedenen Treiber für Enterprise 2.0 vorgestellt werden. Der Innovationsprozess in den Unternehmen ist nicht mehr zwangsläufig nur eine Domaine von Forschern und Ingenieuren. Enterprise 2."
enterprise20  injelea-lesenswertes  topinboard 
march 2015 by fwhamm
Mit Enterprise 2.0 in einer VUCA-Welt erfolgreich sein « centrestage.de
"Der nächste Treiber in unserer Metastudie zu den Triebkräften von Enterprise 2.0 befasst sich mit der VUCA-Welt."
enterprise20  injelea-lesenswertes  organisation  topinboard 
march 2015 by fwhamm
Auf dem Weg zum Digital Workplace? — Medium
"Das Thema “Intranet” ist für erschreckend viele Onliner immer noch ein Langweiler. Schlimmer noch: es ist bei den allermeisten eine IT-Plattform. Dabei sollte es ein Management-Tool sein, denn das moderne Intranet kann nicht weniger als das Zentrum des Digital Workplace werden."
collaboration  enterprise20  injelea-lesenswertes  intranet  socialbusiness  topinboard 
march 2015 by fwhamm
Verfügbarkeit von Enterprise 2.0-Technologien « centrestage.de
"In den letzten Jahren haben Enterprise 2.0-Technologien einen Reifegrad erreicht, der in den Unternehmen einen umfassenden Einsatz mit einer großen Anzahl an Nutzern ermöglicht."
collaboration  enterprise20  topinboard 
march 2015 by fwhamm
Gestaltung einer attraktiven, zukunftsfähigen Arbeitswelt « centrestage.de
"In unserer Reihe über die Treiber von Enterprise 2.0 ist nach der Zunahme der Bedeutung der Wissensarbeit und der Verfügbarkeit von Enterprise 2.0-Technologien nun der Treiber “Gestaltung einer attraktiven, zukunftsfähigen Arbeitswelt” an der Reihe. Große Potentiale von Enterprise 2."
collaboration  enterprise20  injelea-lesenswertes  newwork  topinboard 
march 2015 by fwhamm
Wissensarbeit als Treiber für Enterprise 2.0 « centrestage.de
"Als ersten unserer zehn Treiber für Enterprise 2.0 möchte ich mir die “steigende Bedeutung der Wissensarbeit” anschauen."
collaboration  enterprise20  injelea-lesenswertes  topinboard 
march 2015 by fwhamm
Erfolgreiche Arbeitspraktiken für Wissensarbeiter in einem Enterprise 2.0 « centrestage.de
"Im letzten Post stand die Entwicklung vieler Unternehmen zu einem wissensintensiven Unternehmen im Mittelpunkt und es wurde die Frage aufgeworfen, welche Chancen es für eine Effektivitäts- und Effizienzsteigerung von Wissensarbeitern in einem Enterprise 2.0 gibt."
collaboration  enterprise20  injelea-lesenswertes  socialbusiness  topinboard 
march 2015 by fwhamm
Experton Group: Wie positionieren sich die Anbieter von Social Enterprise Networking Suites für KMU auf dem deutschen Markt?
"Social Enterprise Networking Suites (SENS) können beim Aufbau von Plattformen helfen, auf denen Mitarbeiter bzw. Projektteilnehmer gemeinschaftlich ein Ziel im Auge haben und bieten ebenfalls Werkzeuge, um die Aufgaben, die es im Team zu erledigenden gilt, zu bewerkstelligen."
collaboration  enterprise20  injelea-lesenswertes  socialbusiness  socialnetwork  topinboard 
march 2015 by fwhamm
Enterprise 2.0: Hierarchie versus Netzwerk? - Social Business @ CeBIT
"Immer mehr Unternehmen haben sich in den letzten Jahren mit Entwicklungen begonnen, die vor nahezu zehn Jahren unter dem Begriff “Enterprise 2.0″ starteten. Bei aller Begriffsverwirrung zu Social Collaboration, Enterprise 2."
enterprise20  injelea-lesenswertes  topinboard 
march 2015 by fwhamm
Das Neue Arbeiten in 2015 – eine Bestandsaufnahme | Das Neue Arbeiten
"Die Zeit rundum die Feiertage eignet sich immer hervorragend, um Inne zu halten, das Jahr Revue passieren zu lassen, die aktuelle Situation zu überdenken und neue Pläne zu schmieden. Für Das Neue Arbeiten (DNA) habe ich das natürlich auch gemacht."
collaboration  enterprise20  injelea-lesenswertes  newwork  organisation  topinboard 
february 2015 by fwhamm
Enterprise 2.0 Summit 2015 – ein Rückblick | Kluge Consulting GmbH
"Der Enterprise 2.0 Summit in der letzten Woche war der richtige Ort, um sich mit Kollegen, Anwendern und Vordenkern über neue Organisationmodelle und Arbeitsplätze der Zukunft auszutauschen."
collaboration  enterprise20  injelea-lesenswertes  socialbusiness  topinboard 
february 2015 by fwhamm
Nexialist und Nexialismus im Unternehmen - INJELEA Blog
"In Unternehmen herrschen Tunnelblicke. Erfolgreich war bisher in Unternehmen, wer als Spezialist über einen Wissensvorsprung vor anderen verfügte."
via Pocket
collaboration  enterprise20  injelea-lesenswertes  socialbusiness  topinboard 
january 2015 by fwhamm
Das Ende unserer erkenntnisreichen Reise | Expedition Wohnungswirtschaft
Kai Heddergott war fast ein Jahr unterwegs und sammelte Einblicke in die Digitale Transformation für die Wohnungswirtschaft: "
Als Aareon-Reporter hatte ich den Auftrag, mich mit Unterstützung meines Redaktionsteams auf die Spur des Metatrends der Digitalisierung zu machen: Welche Folgen hat die zunehmende Nutzung digitaler und mobiler Services für die Branche? Wie wirken sich diese Entwicklungen auf die Wohnungswirtschaft aus und wo lassen sich schon jetzt in der täglichen Praxis erste Anwendungen beobachten? Wie wird das Miteinander von Wohnungswirtschaft und ihren Kunden künftig gestaltet?"
digitalworkplace  collaboration  Enterprise20  INJELEA-Lesenswertes 
december 2014 by fwhamm
How to Deliver on a Modern Enterprise Collaboration Strategy
As the world an the markets keep getting more and more complicated and complex there is no "one size fits all":
"There is no all-in-one enterprise collaboration platform"
collaboration  INJELEA-Lesenswertes  Enterprise20  Software 
november 2014 by fwhamm
Reverse Mentoring: Fragen und Antworten « centrestage.de
Auf dem Corporate Learning Camp (#clc14) in Frankfurt habe ich eine Session zum Thema “Reverse Mentoring – Einblicke & Lessons Learned” gehalten. Die Session war gut besucht und für die meisten Teilnehmer war Reverse Mentoring als Format zur Führungskräftequalikation ein bekanntes Konzept. Die spannendsten Fragen und Antworten möchte ich an dieser Stelle vorstellen.
Enterprise20  INJELEA-Lesenswertes 
october 2014 by fwhamm
Enterprise 2.0 (Links #e20mooc Woche 1) · knowhowag · Storify
Was macht ein Unternehmen zum Enterprise 2.0 und wie verändert die Transformation die Arbeitsweisen, die Unternehmenskultur und das Lernverhalten? Einige Antwortvorschläge in der Linksammlung für die 1. Woche des #e20mooc.
INJELEA-Lesenswertes  Enterprise20 
september 2014 by fwhamm
Enterprise 2.0 als Change Management Prozess – Wandel in HR und Management - AviloX - Beratung für vernetzte Arbeitswelten
Zum Wandel ihres Unternehmens hin zu einem Enterprise 2.0 kamen wir auf der diesjährigen Mitteldeutschen Personaltagung ins Gespräch mit Regina Wünsch, Director Human Resources & Legal Affairs bei der pfm medical ag. „Change Management und Neues Arbeiten“ ist eines der zentralen Strategieprojekte in dem stetig wachsenden, global operierenden Industrieunternehmen der Medizintechnik, welches mit hoher Begeisterung von Führungskräften und Mitarbeitern vorangetrieben wird. Erfahren Sie hier im Interview mit Fr. Wünsch mehr zu ihrem Vorgehen und ihren Erfahrungen in der ersten Phase der Einführung von Enterprise 2.0 bei der pfm medical ag
change  Enterprise20  hr  Management  hr20  INJELEA-Lesenswertes 
september 2014 by fwhamm
10 Myths about Enterprise Social Software - Yahoo Small Business Advisor
Just as public social networks have changed the way that people connect and interact, enterprise social networks can have a big impact on employee productivity and collaboration. Initially thought to be a distraction, these networks are now popping up at companies of all sizes worldwide and realizing the huge potential of social collaboration to pump information and to attract as well as retain existing talent.However many business leaders are still hesitant for a number of reasons when it comes to adopting enterprise social collaboration. In fact, the biggest risk lies in deferring enterprise social adoption—you gamble losing an edge over your competition. To stay ahead, businesses need to come to terms with the following 10 common myths.
enterprise-social-software  Enterprise20  Social-Business  INJELEA-Lesenswertes 
august 2014 by fwhamm
Buchauszug “Management by Internet” von Willms Buhse: Systematisch das Wissen der eigenen Leute anzapfen | Management-Blog
Buchauszug aus “Management by Internet” von Willms Buhse, Chef der Unternehmensberatung DoubleYUU: Wie Unternehmen auf den Wandel durch das Internet reagieren sollten. Wie neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen sind, dass nur so talentierte Nachwuchskräfte gebunden und wie Mitarbeiter immer wieder aufs Neue motiviert werden und innovativ bleiben.

Vor allem: Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen mit der neuen Wertewelt vereint am Beispiel Bosch.
Enterprise20  Social-Business  INJELEA-Lesenswertes 
august 2014 by fwhamm
A German perspective on successful social business stories | Ripple Effect Group
Christoph Schmaltz: "Taking what you know about Germans, you are forgiven to think that the characteristics of a social business must be at odds with German values and traits. Germans tend to value (may I say love?) structure and control. Hierarchies and processes provide just that. German data privacy laws are among the strictest in the world. Germans are usually hype-resistant, as they think with their head and not with their heart. And yet, in the past years there have been efforts by many German companies to introduce social technlogies. Three of the most well-known once are adidas, Bosch, Continental.

In true German chaos style I shall talk about Continental, then Bosch and last but not least adidas."
Enterprise20  Social-Business  Bosch  adidas  Continental  INJELEA-Lesenswertes 
july 2014 by fwhamm
PR-Blogger - Enterprise 2.0 beim Social Media Club München #smcmuc
Der 27. Vortragabend des Social Media Club München am vergangenen Dienstag stand ganz unter dem Motto „Enterprise 2.0 – Theorie und Praxis zur erfolgreichen Transformation“. In den Räumen der Metaio fand ein intensiver Wissens- und Erfahrungsaustausch zur erfolgreichen und nachhaltigen Implementation von Social Business Software im Unternehmen statt, die keineswegs mit der Auswahl eines geeigneten Anbieters abgeschlossen ist.
Enterprise20  Social-Business  INJELEA-Lesenswertes  collaboration  Strategy 
july 2014 by fwhamm
Social Infrastructure Is a Highway
Celebrating the Lincoln Highway centennial this year – the first U.S. transcontinental highway – I thought about Alice Ramsey. In 1908, Alice was the first woman to traverse our country coast to coast via auto. Three years later, her path was the foundation for the Lincoln Highway. Alice’s story and the building of the first highway infrastructure are both germane to our new social world.

Infrastructure means different things to different people. It’s not just technology; rather, it is program building. Blazing the trail like Alice with a small team gets the ball rolling… but it doesn’t scale. A framework needs to be established for success.
Enterprise20  Social-Business  INJELEA-Lesenswertes 
july 2014 by fwhamm
Kommunikation+Digitale Transformation im Reporting: mehr Zeit und Effizienz durch ein Redaktionssystem
Die Bilanzpressekonferenz ist gerade gelaufen, die Geschäftsberichte sind verteilt und der Online-Bericht live geschaltet. Im Idealfall strahlen die Vorstände nicht nur im Geschäftsbericht, sondern auch vor Freude über diesen. Zeit für das Projektteam, tief durchzuschnaufen. Aber nicht zu lange, denn bei einer durchschnittlichen Projektlaufzeit von neun bis zehn Monaten gilt auch im Reporting frei nach Sepp Herberger: „Nach dem Geschäftsbericht ist vor dem Geschäftsbericht.“
collaboration  Enterprise20  Yammer  enterprise-social-software  INJELEA-Lesenswertes 
june 2014 by fwhamm
Erfolg im digitalen Zeitalter: Hierarchische Unternehmen haben ausgedient - Management - Erfolg - Wirtschaftswoche
Vernetzung statt Hierarchie, Agilität statt langer Planung – das Internet-Zeitalter erfordert neue Führungsprinzipien. Ein Auszug aus dem Buch "Management by Internet" von Willms Buhse.
Enterprise20  organization  collaboration  Holacracy 
june 2014 by fwhamm
This Transformation Feels Different. Disruptively So. — Medium
Digital Transformation is here. Consider this: Travelocity changed how we purchase a hotel room. AirBnB is changing the very definition of hoteling all together. Taxi Medallions have been great investments. Until now, that is. Uber is changing the very definition of a cab. via Pocket
IFTTT  Pocket  bookmark  enterprise20  transformation 
june 2014 by fwhamm
Social Collaboration: Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit Zyncro Blog Deutschland: der Blog für Enterprise 2.0
Nicht einfach mal schnell Social Business Tool oder Social Collaboration Tool einführen. Denn sonst kann dies passieren:
"Mit großem Enthusiasmus und Budget wird sie gerade aufgesetzt: die neue Social Collaboration-Plattform beim Chemieunternehmen GreenChem. Effizienter Wissensaustausch. Schnellere Informationsflüsse. Mehr abteilungsübergreifende Zusammenarbeit, weniger Silodenken. Ein Bollwerk gegen die nervige E-Mail-Flut. Enterprise 2.0 & Social Intranet – bald endlich auch hier … Doch dann erreichen den Leiter der Unternehmenskommunikation plötzlich immer mehr Mails mit gepfefferten Fragen:"
collaboration  Enterprise20  INJELEA-Lesenswertes 
june 2014 by fwhamm
Anja Wittenberger im Interview zu Social Collaboration und ECM « ECM WORLD Blog
Also ist Anja Wittenberger quasi Nexialistin wie ich :-) Im Interview geht beantwortet sie Fragen wie: Warum Social Collaboration wenn's auch strukturiert geht? Geht Social Collaboration nur für Großunternehmen? "Anja Wittenberger arbeitet als Social Collaboration Consultant bei der Communardo Software GmbH und begleitet Weiterentwicklungen von Intranets und kollaborativen Arbeitsumgebungen. Dabei liegt ihr Schwerpunkt in der strategischen Beratung, der Bedarfsanalyse und der Konzeption von Anwenderszenarien in Anwendung von partizipativen Workshopdesigns. Mit ihrem beruflichen Hintergrund vom Design über Konzeption interaktiver Anwendungen, Prozessoptimierung bis hin zur Kommunikation ergänzt durch eine hohe Technikaffinität zu aktuellen IT-Entwicklungen ist sie als Generalist gut gerüstet. Gerade diese crossfunktionalen Kompetenzen sind notwendig für die Einführung von Social Collaboration. "
collaboration  Enterprise20  INJELEA-Lesenswertes  Interview 
may 2014 by fwhamm
Barcamps in Unternehmen und Organisationen
Sehr guter Überblick mit vielen Anregungen von Jan Theofel: "Wie können Barcamps in Unternehmen und Organisationen intern eingestzt werden? Die Präsentation zeigt Möglichkeiten auf und gibt konkrete Hinweise zur Durchführung interner Barcamps für die Unternehmens- und Personalentwicklung, Innovation und Etablierung von Unternehmenskultur. (Ausführliches Slidedoc mit allen Inhalten zum bequemen lesen als Text.)"
barcamp  Enterprise20  organization  INJELEA-Lesenswertes 
may 2014 by fwhamm
8 Steps to Develop a Social Business Strategy | The Marketing Nut
Like many things in life and business, social business is a journey, not a destination. It’s as much about mindset as it is about tactics, technology and measurement. If you don’t take the time to plan so that you can set goals, objectives and obtain buy-in, your efforts at leveraging social technologies and new media may be far from worth your time.

Becoming a social business is not something that you can put a date on the calendar and state “this is the day we will be a social business.” Social business is a journey and the only guarantee is change.
Management  socbiz  Enterprise20  INJELEA-Lesenswertes 
may 2014 by fwhamm
Fallstudie: Erfolgsfaktoren bei der Einführung eines Enterprise Social Networks (ESN) | Streifzüge
Das ESN in deren Firma wurde 2012 eingeführt, und beide Bekannte betrachten die Einführung als Erfolg. Für mich war das natürlich ganz spannend, da ich lernen wollte was da richtig gemacht wurde.

Dieser Artikel ist eine strukturierte Zusammenfassung der Angaben der beiden, was aus deren Sicht zum Erfolg der Einführung beigetragen hat. Aus Gründen der Anonymität mag ich hier weder die Firma selbst, noch die Branche nennen.
case-study  Enterprise20  Intranet  ESN  collaboration  INJELEA-Lesenswertes 
may 2014 by fwhamm
Social Adoption im Enterprise 2.0: Erfahrungen « centrestage.de
Social Adoption bedeutet, dass die soziale Innovation – Enterprise 2.0, Social Business – von den Menschen in den Unternehmen angenommen und damit verbundene Verhaltensänderungen vollzogen sind.
Enterprise20  Change-Management  INJELEA-Lesenswertes  collaboration 
april 2014 by fwhamm
Unternehmen als “Lernende Organisation”, wegen Management von Komplexität | Streifzüge
Collaboration ist aus meiner Sicht viel mehr als nur “Zusammenarbeit”. Sehr sinnvoll finde ich die Unterscheidung zwischen “Structured Collaboration” und “Social Collaboration”. Structured Collaboration meint eher die strukturierte Arbeitsweise mit klarem Input X und Y, die das Output Z ergeben. Social Collaboration demgegenüber ist semi-strukturiert, und meint die gemeinsame Erarbeitung von Lösungen. Lösungen, bei denen zu Beginn weder die Variablen noch der Output klar definierbar gewesen wäre.
collaboration  Enterprise20  organization  INJELEA-Lesenswertes  Taylorismus 
march 2014 by fwhamm
HWR Berlin – eLerner Blog » Blog Archive » SLATES-Prinzipien als Indikatoren für den Paradigmenwechsel vom Web 2.0 hin zum Enterprise 2.0
Facebook, Wikipedia und YouTube gehören zum festen Alltag von Milliarden Nutzern weltweit. Mittlerweile wird der dazugehörige Begriff Web 2.0 kaum noch dafür verwendet, da diese und viele andere Web-Dienste fester Bestandteil unseres selbstverständlichen Lebens geworden sind. Ausgehend von Web-2.0-Diensten lassen sich eine Reihe von Indikatoren ableiten, die zunehmend intensiver von Unternehmen eingesetzt werden.
Enterprise20  socia-business  andrew-mcafee 
march 2014 by fwhamm
PR-Blogger - Interne Kommunikation ohne E-Mail – geht das?
An normalen Tagen können Arbeitnehmer ihre E-Mails abarbeiten, während freier Tage hat die E-Mail-Flut freien Lauf. Was relevant oder interessant ist, entscheiden heute Kollegen oder Vorgesetzte. In zehn Jahren aber entscheiden Arbeitnehmer selbst, was für sie relevant ist. Dazu ist noch viel Arbeit nötig, denn Unternehmen müssen sämtliche Prozesse und Strukturen anpassen.
Enterprise20  interne-kommunikation  email  ESN  enterprise-social-software 
march 2014 by fwhamm
Rethinking Business Process: 7 Benefits to Understanding Social Business
Looking for Use Cases?

So, what will you gain when you identify Social Business Patterns?
1. Improved Recruiting and On-Boarding
2. Increased Knowledge Sharing
3. Refined Expertise
4. Enhanced External Consumer Insights
5. More Successful Mergers And Acquisitions
6. Improved Workplace Safety
7. Optimized Supply Chains
IBM  Social-Business  Enterprise20 
march 2014 by fwhamm
The Overwhelmed Employee
One of the topics that came up in our research is the fact that 2/3 of today’s employees feel “overwhelmed.” The concepts of work-life balance have been lost, thanks to a proliferation of technology and the breakdown in barriers between work and life.
HR  enterprise20  Leadership  corporate-culture  injelea-lesenswertes  management 
march 2014 by fwhamm
Social Adoption im Enterprise 2.0: Vorgehen
Die alte Regel “Strategie vor Organisation vor Technik” stimmt natürlich nach wie vor. Dennoch ist es nicht falsch, diese Regel auch mal zu durchbrechen und die Technik zuerst zu nutzen, auszuprobieren, zu experimentieren und dabei zu lernen. Social Software hat viele Nutzungsmöglichkeiten und Varianten. Man spricht da von der Nutzungsoffenheit, die man individuell erfahren muss. Diese besser kennenzulernen und für sich dabei neue Arbeitsweisen zu erschließen, kann nicht falsch sein. Klar ist aber, dass die Themen Strategie und Organisation die wichtigeren sind und für eine unternehmensweite Einführung dann zeitnah angegangen werden müssen.
enterprise20  change-management  injelea-lesenswertes  collaboration 
march 2014 by fwhamm
Definitionen aus dem Bereich Enterprise 2.0 | Viadesk Blog Deutschland
Teilweise gibt es noch Diskussionsbedarf, ob solche neuen Wortschöpfungen tatsächlich zielführend sind. Viele von Ihnen beschreiben allerdings sehr gut die aktuellen Entwicklungen, die man in der Arbeitswelt beobachten kann. Daher halten wir es für sinnvoll, diese Begriffe näher zu erläutern. Die Definitionen sollen dabei leicht verständlich sein und sind nicht etwa an wissenschaftliche Arbeiten angelegt. Vielmehr geht es uns darum, Wissenslücken zu schließen um die “amerikanisierten” Begriffe aus der IT-Welt besser verstehen zu können.
collaboration  Social-Business  Enterprise20  ESN  INJELEA-Lesenswertes 
march 2014 by fwhamm
Digitale Transformation beim SWR
„Wenn sich die Welt um uns herum massiv wandelt, dann können auch wir nicht so bleiben, wie wir immer waren“, so die Erkenntnis von Philipp Kurz aus der Strategischen Unternehmensentwicklung des Südwestdeutschen Rundfunks, der zweitgrößten Rundfunkanstalt der ARD.
Social-Business  Enterprise20  case-study 
march 2014 by fwhamm
[DE] Die Herausforderungen an den ‘Arbeitsplatz der Zukunft’ sind kultureller Natur « Digital Naiv
“Blogparade zum Arbeitsplatz der Zukunft” von Falk Hedemann anläßlich der CeBIT 2014? Mein erster Gedanke: Was kann man noch sagen, was nicht schon gesagt wurde. Heute hatte ich dann doch Zeit und mich hat die Muse geküsst. Am Sonntag, nicht während der normalen Arbeitszeit. Also reihe ich mich – wenn auch zu spät – mit meinen Gedanken ein.
INJELEA-Lesenswertes  collaboration  Enterprise20  Social-Business 
march 2014 by fwhamm
Social Transformation - Um was geht es hier eigentlich? – Human Network Competence
“Social Transformation” ist voll im Gange, wenn der Nutzen sauber herausgearbeitet und das Einführungsvorgehen auf die Bedürfnisse von Mitarbeiter abgestimmt ist. Unternehmen werden sich wandeln, schon weil sich Einstellungen von Mitarbeitern ändern. Ob wir den Begriff Social Transformation benötigen, weiß ich nicht. Der Aufbruch von Wissenssilos, die bereichsübergreifende Zusammenarbeiten, die Reorganisation bisheriger Hierarchien und die kooperative Unternehmenskultur sind dann positive Effekte, die mit der Veränderung einhergehen.
Enterprise20  Social-Business  collaboration  INJELEA-Lesenswertes 
february 2014 by fwhamm
Vorgehensmodell für ein Enterprise 2.0-Projekt « centrestage.de
Eine Enterprise 2.0-Initiative muss natürlich im Einzelfall auf das Unternehmen oder die Organisation und die damit verbundene Zielsetzung maßgeschneidert sein. Die folgenden Erläuterungen sind daher eher als Bausteine für ein eigenes Vorgehen zu sehen, die auf den jeweiligen Einzelfall angepasst oder erweitert werden müssen.
Enterprise20  Project-Management  Change-Management  veränderungsmanagement 
february 2014 by fwhamm
media ocean – Dresden Future Talks #6: Frank Hamm, INJELEA
Steffen Büffel 2008 mit mir im Gespräch. "Im sechsten Future Talk zum 3. Dresdner Zukunftsforum ist Frank Hamm mein Gesprächspartner. Frank bloggt auf INJELEA u.a. zu Themen rund um Web 2.0, Social Media, Intranets 2.0 und natürlich auch zu Enterprise 2.0. Frank habe ich zunächst durch sein Weblog, gegenseitiges kommentieren, dann durch Twitter und letzten Endes durch ein “echtes” Treffen bei der Web2Expo in Berlin kennengelernt. Im Future Talk erläutert Frank, wie er den Spagat zwischen der 1.0- und der 2.0-Welt hinbekommt und wo er die Chancen und Herausforderungen für Unternehmen sieht, sich in Richtung Enterprise 2.0 zu entwickeln."
Interview  Enterprise20 
february 2014 by fwhamm
Social Business im B2B: Connect – Share – Collaborate – Profit
Viele B2B Unternehmen zögern noch mit der Einführung der Prinzipien eines Social Business. Ihnen fällt es schwer, einen konkreten Vorteil für das eigene Unternehmen zu erkennen. Meist wird eine gedankliche Übertragung aus dem B2C vorgenommen. Doch Social Business im B2B funktioniert anders.
collaboration  enterprise20  social-business  B2B  networking 
february 2014 by fwhamm
#NewWork: Bekommen wir eine Radikalisierung der Arbeitswelt oder wird alles gut?! | saatkorn.
Die Demokratisierung von Entscheidungen in Unternehmen (auch über Themen wie Gehaltserhöhung oder Beförderung) ist natürlich immer noch die absolute Ausnahme. Und das, obwohl bereits 2004 mit „The Seven Day Weekend“ das Buch zur (leider immer noch) ziemlich unglaublichen Geschichte des brasilianischen Unternehmens Semco erschienen ist, was viele dieser Themen bereits vor 20 Jahren vorweg genommen hat. So richtig durchgesetzt haben sich diese Ideen bislang ja offenkundig nicht, egal ob man in Großkonzerne oder den Mittelstand schaut.
Enterprise20  recruiting  Generation-Y  werte  wlb  WorkLifeBalance  job  office  Gallup  INJELEA-Lesenswertes 
february 2014 by fwhamm
Kommunikation+Eine kurze Geschichte der Internen Kommunikation - Kommunikation+
Gelingt es der Internen Kommunikation, beide Herausforderungen – also die kulturell-psychologische und die technologische – zu meistern und diese Aufgabe in eine anerkannte, offiziell akzeptierte neue Job Description zu überführen, kann ihr eine große Zukunft bevorstehen. Als (Mit-)Verantwortliche für die Wertschöpfungsversprechen der Enterprise 2.0 gewinnt sie auch aus dem Blick des Top Managements an eindeutig (wirtschaftlicher) Relevanz. Und das Aschenputtel bekommt vielleicht eines Tages den Prinz zum Gemahl, sprich den CEO zum Sponsor.
interne-kommunikation  internal-relations  social-intranet  collaboration  Enterprise20  INJELEA-Lesenswertes 
february 2014 by fwhamm
Digital Workplace in the Connected Organization - Enterprise 2.0
Scorecards and maturity by industry of digital workplaces from 314 organizations worldwide. Early Adopters versus the Majority. Leading trends: customer focus, working out loud, humanizing the enterprise, new organizational design, the future workplace.
Enterprise20  digital-workplace  Intranet  INJELEA-Lesenswertes  collaboration 
february 2014 by fwhamm
Room to Grow: A Primer on Scaling Your Social Team
"In its 2013 State of Social Business Report, Altimeter found that 29 percent of companies use a centralized team (for example, marketing) to manage vision and strategy for social. But the majority, 41 percent, use the hub-and-spoke model, defined as a ‘centralized’ cross-functional team that works with different business units through the organization."
community-management  enterprise20  social-media  organization  INJELEA-Lesenswertes 
february 2014 by fwhamm
PR-Blogger - Enterprise 2.0 Adoption – so befähigen Sie Ihre Mitarbeiter
Interessant, aber aufwändig ist der Wandel von Unternehmen zum Enterprise 2.0 oder Social Business. Die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter muss geweckt, Vorteile müssen aufgezeigt, Überzeugungsarbeit muss geleistet werden. Ein langwieriger Prozess, den ich als Enablement bezeichne – die vier Schritte der Befähigung.
Enterprise20  Unternehmenskultur  Change-Management  Social-Business 
january 2014 by fwhamm
Gibt es durch Enterprise 2.0 / Social Business wirklich mehr Dialog? | Enterprise 2.0
Social Business ermöglicht, dass es neue Dialog- und Kommunikationsmöglichkeiten gibt und sogar alle in einer Firma miteinander reden. Aus einer hierarchischen Kommunikation wird eine dialogische. Dies sind ein paar Einschätzungen, die man im Kontext von Enterprise 2.0 und Social Business immer wieder hört. Gibt es wirklich mehr Dialog? Dieser Frage will ich in diesem Beitrag nachgehen, der im Rahmen der Vorstellungsreihe der Ergebnisse meiner Dissertation steht.
internal-communications  interne-kommunikation  kommunikation  Enterprise20  collaboration  INJELEA-Lesenswertes 
january 2014 by fwhamm
Reifegrad der Enterprise 2.0 Transformation – Spezialisierung ist der Hemmschuh des Fortschritts | cloudprise!
Ein sehr schönes Plädoyer von Sebastian Thielke gegen die Spezialisierung als Hemmschuh:
"Warum lassen sich Transformationsprozesse und der Wandel zum Social Business so schwer durchsetzen? Zum einen wissen wir ja, dass ein großes Hindernis durch die Unternehmenskultur gegeben ist. Auch können das fehlende Mission Statement oder der falsche Zugang zu Management und Management Board ein sehr starkes Hemmnis darstellen. Darüber hinaus ist auch der Mitarbeiter, der sich mit den neuen Systemen und Arbeitsweisen befassen muss, eine Herausforderung. Es gibt aber noch einen wichtigen Faktor, der Innovation behindert oder sogar aufhält – Spezialisierung. Hiermit meine ich die überdurchschnittliche Fokussierung auf einen Arbeits- bzw. Professionsbereich, der den Blick und die Auffassung verschleiert und in den Innovationen von Enterprise 2.0 und Social Business eher eine Bedrohung sieht, als einen Fortschritt oder eine Weiterentwicklung."
Enterprise20  Nexialismus  innovation-management  Change-Management  INJELEA-Lesenswertes  collaboration 
january 2014 by fwhamm
Kann Enterprise 2.0 Silo– und Hierarchiegrenzen durchbrechen?
"Das Abkür­zen bzw. das Umge­hen von Hier­ar­chien und die trans­pa­rente Kom­mu­ni­ka­tion im Enter­prise 2.0 kön­nen unter Umstän­den zu Lösun­gen von gro­ßen Pro­ble­men füh­ren, die vor­her nicht lös­bar waren."
enterprise20  organization  management  injelea-lesenswertes  taylorism 
january 2014 by fwhamm
Die 4 C´s der digitalen Kommunikation: Content, Context, Cooperation und Collaboration | Prof. Dr. Heike Simmet
Prof. Dr. Heike Simmet: "Die Dynamik der Technologieentwicklung und die wachsenden Ansprüche der Kunden erfordern strategische Anpassungen der digitalen Kommunikation. Das neue Strategiekonzept lässt sich mit den 4 C´s Content, Context, Cooperation und Collaboration umreißen."
collaboration  kommunikation  ContentStrategy  INJELEA-Lesenswertes  Enterprise20 
january 2014 by fwhamm
Björn Eichstädt: Wer Social Business will, muss interne E-Mails abschaffen - Das CeBIT-Blog
Björn Eichstädt zum Thema Social Collaboration in Deutschland/Europa:
"Ich habe das Gefühl, aber das ist wirklich nur ein Gefühl, dass das immer noch alles sehr kleine Pflänzchen sind, die da wachsen. Auch in anderen Ländern. Wo die Early Adopter denken, dass Social schon längst wieder vorbei ist, da sind ganz viele Menschen noch immer nicht dort angekommen. Wir dürfen uns nicht von Facebook-Nutzerzahlen blenden lassen: die wahre Nutzung von Social Tools, egal ob privat oder im Business-Einsatz ist noch recht gering. In vielen Unternehmen gibt es Vorreiter und vorreitende Gruppen, aber in der Breite sind diese Tools und Kommunikations- sowie Interaktionsmechanismen sehr selten implementiert."
Unternehmen sollten sich fragen, ob sie warten sollen, bis diese Vorreiter ihnen weggeritten sind.
collaboration  INJELEA-Lesenswertes  Enterprise20  enterprise-social-software 
january 2014 by fwhamm
Social Enterprise: Konzerne bauen Online-Netzwerke für Mitarbeiter - computerwoche.de
"Tobias Arns schätzt, dass sich inzwischen etwa ein Drittel der Dax-Unternehmen eigene Netzwerke eingerichtet haben. Vor einigen Jahren sei das noch mit sehr aufwendig gewesen, sagt der Social-Media-Experte vom IT-Branchenverband Bitkom (PDF-Link). 'Früher musste man sich solch eine Social Software extra anfertigen lassen oder selbst programmieren. Heute gibt es gute Lösungen von der Stange.'"
Social-Software  enterprise-social-software  ESN  Enterprise20  collaboration  INJELEA-Lesenswertes 
january 2014 by fwhamm
Holacracy Is Not The Answer To Your Employee Disengagement Issues | Social Enterprise Today
Ein Wolf im Schafspelz bleibt ein Wolf.
"It’s my belief organizations are disengaged today because they do not possess the open and collaborative types of participative behaviours that are necessary in today’s society. Holacracy might work for some but it doesn’t address the root issue for a disengaged employee or organization, which is … how can you and your organization become more humane?"
organization  Management  Strategy  Enterprise20  INJELEA-Lesenswertes  collaboration  Unternehmenskultur  corporate-culture  Holacracy 
january 2014 by fwhamm
Mobiles Arbeiten: Interview mit Gerhard Knoch, Infor - „Mobilität bedeutet Effizienzgewinn“ - IT-DIRECTOR - Das Business-Magazin für IT-Manager & CIOs
Im Interview erläutert Gerhard Knoch, Vice President und Managing Director DACH von Infor, welche Geschäftsprozesse sich besonders für ein mobiles Arbeiten eignen bzw. gewinnbringend mobilisiert werden können
mobile  Interview  collaboration  Mobile-Office  enterprise-social-software  Enterprise20 
january 2014 by fwhamm
« earlier      
per page:    204080120160

related tags

#Collaboration  3M  4kl  abb  address-books  adidas  agency  Ajax  Alcatel  Alcatel-Lucent  amazon  andersdenken  andrew-mcafee  apple  applications  armed-forces  Army  at&t  Atlassian  authenticity  b2b  bank  banking  barcamp  barcampfrankfurt  BASF  bayer  bbc  bchh08  bcmuc08  Berlecon  best-buy  best-practice  Betrand-Duperrin  BITKOM  blog  blogging  blogging-policy  Blogparade  Bluepages  bookmark  bookmarking  Bookmarks  books  BooNote  Bosch  Boston  BPM  brand-management  british-telecom  bt  BTpedia  buch  bufferize  Bundesdatenschutzgesetz  business  business-process  Bustour  bw-uni  BYOD  cablecom  Capitalization  case  case-study  CDW  cebit  centrestage  ceo  CFO  change  Change-Managemen  change-management  Change-Mangagement  changemanagement  chat  chatter  chef20  ci  cia  cio  cisco  cloud  cluetrain  cmdays  cms  col  Colabria  collaboration  command-and-control  Communardo  communication  communications  community  community-management  communote  Compliance  conference  confluence  connections  consultant  Consumerization  content  content-management  contentmanager.days  ContentStrategy  Continental  conversation  conversational-pr  coordination  Copyright  coremedia  corporate-blogging  corporate-communications  corporate-culture  corporate-tv  corporate-twitter  corporate-website  corporateculture  crm  crowdsourcing  CSC  CSMO  CSR  culture  customer-Satisfaction  daimler  Datenschutz  david-weinberger  definition  del.icio.us  Dennis-Howlett  deutsche-bank  diekunstloszulassen  digital-inhabitants  digital-natives  digital-workplace  Digital-Workspace  digitaltransformation  digitalworkplace  dion-hinchcliffe  Diplomarbeit  directory  diskussion  dnaditigal  dna_d  documents  don-tapscott  Double-Yuu  download  Due-Diligence  e20  e20forum  e20open  e20s  e20summit  e20summit09  ecm  effectiveness  efficiency  elearning  email  EMC  Emnid  employee-directory  employee-relations  employee-satisfaction  employee-workflows  Enterprise-portals  enterprise-search  enterprise-social-software  enterprise-software  enterprise20  erp  esn  ess  Evangelist  events  excel  extranet  facebook  federated-search  festo  finanzkrise  firewall  Forrester  forum  framework  Frank-Roebers  Frank-Schoenefeld  Frankfurt  fraport  Frosta  fulfilment  functionality  führung  Gallup  Gamification  Gaming  gartner  general-electric  Generation-Y  google  Google+  google-docs  governance  groupware  gtd  guidelines  Hamburg  hangouts  hardware  hawaii  hbr  hierarchy  hirschtec  Hive  Holacracy  Holger-Nauheimer  Home-Office  howto  hr  hr20  htit  human-resources  ibm  IDEA  IFTTT  implementation  Industrie40  information-management  information-technology  Information-Week  Information-Worker  injelea  injelea-lesenswertes  innovation  innovation-management  instant-messaging  intellipedia  internal-communications  internal-relations  interne-kommunikation  internet  Internetrecht  interview  intimacy  intranet  intranet-2.0  intranet-manager  intranet2.0  intranet20  intuit  investment-bank  ipad  IT  Itay-Talgam  jabber  JamCamp  janssen-cilag  Jeff-Schick  Jeremiah-Owyang  Jitter  jive  Joachim-Niemeier  job  Jochen-Mai  jonathan-schwartz  jp-rangaswami  Kampnagel  karriere  klaus-eck  KMU  knowledge-management  knowledge-sharing  knowledge-workers  kommentare  kommunikation  konferenz  kongress  konzept  KPI  Köln  laconia  lateralization  law  leadership  learning  Lee-Bryant  Legal  Lesezeichen  lessons-learned  Liferay  linkedin  London  long-tail  longreads  Lotus  Lotus-Connections  Lotus-Notes  Lotusphere  lqfb  lufthansa  mac  management  management20  managerSeminare  Manfred-Leisenberg  manifesto  manual  Mark-Masterson  marketing  Martin-Koser  Martin-Lindner  mashups  mckinsey  mediawiki  mediennutzung  Michael-Koch  microblogging  microsoft  millennials  MIT-Sloan  Mitfahrer  mlp  mobile  mobile-devices  mobile-intranet  mobile-office  motivation  Motorola  multicausal  myspace  namics  nathan-wallace  networked-organizations  networking  netzpolitik  Neugierde  news  NewsGator  newwork  Nexialismus  next08  Nissan  nytimes.com  OCE  office  office2.0  old-school  Online-Storage  Open-Innovation  open-source  open-space  Opentext  organisation  Organisational-Development  organization  OrganizationalDevelopment  paradigm  pdf  peer-groups  people-centric  personalentwicklung  Peter-Drucker  Peter-Kruse  pharma  Pictures  Piraten  Pocket  Podcast  podcasts  policy  politics  portal  PR  prediction  presentation  privacy  productivity  productivity2.0  profile  Profit  Project-Management  projectmanagement  Präsentation  public-relations  publicrelations  rangaswami  Recht  records-management  recruiting  remote-work  reputation  revolution  rezension  rezesion  rheinmetall  richard-dennison  roi  Ross-Dawson  rss  saas  sabre  salesforce  sap  SAS  scenario  scobleizer  scope  scope07  scope08  scope09  screenshot  screenshots  search  seibert-media  semco  Sender-Empfänger-Paradigma  serena  sevenload  Sharepoing  sharepoint  sharing  Shopify  Siemens  signals  silicon.de  silos  Simon-Wardley  SITA  sixt  slideshare  Smartphones  socbiz  SocEnt  socia-business  social-business  social-crm  social-enterprise  social-extranet  social-intranet  social-media  social-media-guidelines  social-networking  social-networks  social-software  social-spaces  social-workplace  socialbusiness  SocialCalc  socialintranet  socialmedia  socialnetwork  socialsoftware  socialtext  soeren-stamer  software  spreadsheet  SSO  Stakeholder  Stephan-Grabmeier  strategy  stream  studie  studiVZ  study  success-factors  sun  survey  suw-charman-anderson  synaxon  Syndey  syndication  sören-stamer  T-Systems  T-Systems-MMS  tablet  tagging  taylorism  Taylorismus  team-working  technology  TED  Telekom  Telemediengesetz  Telligent  tipp  Todd-Stephens  Tom-Davenport  tools  topinboard  training  transformation  transparency  travel  trillr  trust  tutorial  twitter  unternehmensführung  unternehmenskommunikation  unternehmenskultur  unternehmensleitbild  up-down  Urheberrecht  usability  Use-Case  veranstaltung  veränderungsmanagement  video  Vistaprint  Vodafone  vortrag  war-for-talents  weak-ties  web20  Webcontrolling  Webservice  werte  westaflex  we_magazine  Whitepaper  whitepapers  why  wiki  willms-buhse  windows  Wirtschaftswoche  wisdom-of-crowd  Wissensmanagement  Wissensmanager  wlb  work  WorkBook  workflow  workforce  WorkLifeBalance  workplace  xing  yammer 

Copy this bookmark:



description:


tags: