asterisk2a + barroso   2

Barroso verteidigt Freizügigkeit in der EU - SPIEGEL ONLINE
Die Freizügigkeit sei "ein unverzichtbarer Bestandteil des europäischen Bürgerrechts". "Es ist eine historische Errungenschaft, ein Zivilisationsfortschritt, eine echte Errungenschaft von Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit." Es dürfe in der EU "keine Bürger erster und zweiter Klasse geben". [...] Dem neuen Migrationsbericht zufolge, den das Bundeskabinett am Mittwoch beschloss, ist die Zuwanderung nach Deutschland 2012 auf den höchsten Stand seit 1995 gestiegen. 1,08 Millionen Zuzüge verzeichneten die Behörden - ein Zuwachs von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. [...] die Zahlung von Kindergeld dürfe nicht an ein bestimmtes Verhalten der Empfänger geknüpft werden. Außerdem müsse auch dann gezahlt werden, wenn die Kinder nicht in Deutschland, sondern im Heimatland leben. + http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/unwort-des-jahres-2013-a-943383.html + http://www.spiegel.de/politik/ausland/bulgarien-fachkraefte-und-die-zuwanderung-nach-deutschland-a-942622.html
immigration  Social  Tourism  UK  Germany  France  Europe  EU  Erweiterung  Barroso  stereotype  society  Sozialtourismus  Gossip  mainstream  media  OECD 
january 2014 by asterisk2a
Krisenländer: Barroso fordert eine Lockerung der Sparpolitik - SPIEGEL ONLINE
Der britische Ökonom Simon Wren-Lewis hat vor einiger Zeit eine sehr hilfreiche Analyse veröffentlicht. Er vergleicht dabei die sogenannten strukturellen Primärüberschüsse. Das Wort "strukturell" meint hier, dass man den Konjunkturzyklus berücksichtigt. Das Wort "primär" bedeutet, dass man die Haushaltsbilanz vor der Zahlung von Zinsen betrachtet. Das tut man, weil man damit den Teil der Haushaltspolitik isoliert, auf den die Politik Einfluss hat. Der Euro-Raum insgesamt hat einen strukturellen Primärüberschuss von 2,2 Prozent der Wirtschaftsleistung, was angesichts der Rezession außerordentlich viel ist. Wren-Lewis errechnete dann, wie hoch eine optimale strukturelle Primärbilanz für den langfristigen Schuldenabbau momentan wäre. Das Ergebnis: ein Überschuss von nur 0,3 Prozent.
academics  Barroso  Europe  European  Commission  academia  Kenneth  Rogoff  Troika  carmenreinhart  political  folly  macroeconomics  policy  folly  Simon  Wren-Lewis  macroeconomic  policy  political  theory  economic  history  fiscal  policy  PIGS  UK  KennethRogoff  Schuldenbremse  error  austerity  Carmen  Reinhart  PIIGS  fiscal  theory  Germany  IMF 
april 2013 by asterisk2a

Copy this bookmark:



description:


tags: