anne_joan + die_rechte   50

Extreme Rechte: Neonazi-Partei „Die Rechte“ versucht Neustart | Frankfurter Rundschau
Die Neonazi-Partei „Die Rechte“ gründet wieder einen Landesverband in Hessen und will offenbar bei der Landtagswahl antreten.
die_rechte  nazis  hessen  frankfurter_rundschau 
november 2017 by anne_joan
“Die Rechte” verliert Vorsitzenden - Störungsmelder
Christian Worch ist als Vorsitzender der neonazistischen Partei „Die Rechte“ zurückgetreten. Seine Nachfolge übernimmt, erstmal kommissarisch, der Dortmunder Christoph Drewer. von Sebastian Weiermann Dass Christian Worch mit der Entwicklung seiner Partei schon länger unzufrieden ist, ist innerhalb der neonazistischen Bewegung schon lange ein offenes Geheimnis. Als Worch “Die Rechte” im Frühjahr 2012 gründete, sollte sie …
drewer  die_rechte  nazis  dortmund  ZEIT 
november 2017 by anne_joan
Aktionistische „Rechte“ | Blick nach Rechts
05.10.2017 - Gera – Für kommenden Samstag ist in Gera wieder eine Demonstration durch  die neonazistische Minipartei „Die Rechte“ angemeldet.
Mobilisiert wird am 7. Oktober gleich mit zwei Losungen: „Heimat – Familie – Zukunft“ zum einen, zum anderen mit „Volkswirtschaft statt Finanzlobbyismus“. Erst 2019 ist mit Europawahl, Landtagswahl und Kommunalwahl für das Bundesland ein „Superwahljahr“. Scheinbar wird aber bereits jetzt im rechtsextremen Parteienlager heftig um Deutungs- und Hegemonialhoheit gekämpft. (hf)
demo  gera  nazis  die_rechte  bnr 
october 2017 by anne_joan
Szene-Streit: Militante Neonazis mobilisieren zum 1. Mai 2017 nach Halle/Saale - Störungsmelder
Nach den schweren Ausschreitungen am 1. Mai 2016 in Plauen gibt es innerhalb der Neonazi-Szene Auseinandersetzungen über das Auftreten bei Demonstrationen. Die Folge: Der neonazistische „Schwarze Block“ hat sich mit der Kader-Partei „III. Weg“ überworfen und mobilisiert für den 1. Mai 2017 nach Halle und nicht nach Gera.
AKK  ZEIT  dritter_weg  nazis  demo  die_rechte  1.mai 
august 2017 by anne_joan
Aryans - Die AngreiferInnen von Halle - Ein Überblick
Die TäterInnen des 1.Mai in Halle
Halle/Frankfurt Im Zusammenhang mit dem gescheiterten Naziaufmarsch gewaltbereiter Kameradschaften in Halle am 1. Mai 2017 kam es zu wiederholten Angriffen und Ausbruchsversuchen der offensichtlich stark frustrierten TeilnehmerInnen. Der von der Neonazipartei „Die Rechte“ um Christian Worch angemeldete Aufmarsch konnte aufgrund massiver Gegenproteste nicht durchgeführt werden und wurde nach zwei Stunden beendet. Im folgenden Text werden wir über eine Gruppe Neonazis informieren die auf der Abreise aus ihren Autos heraus unbeteiligte Jugendliche angriffen und verletzten. Sie waren zuvor am Rande der Demonstration auf Angriffe auf Antifaschist_innen beteiligt. Teile der AngreiferInnen sind uns bereits seit längerem bekannt. Aus gegebenem Anlass und da wir von einem allgemeinem Interesse organisierter Antifaschist_innen an dieser Gruppe ausgehen, veröffentlichen wir an dieser Stelle einen Einschätzung zu den TäterInnen.
halle  nazis  demo  angriff  1.mai  die_rechte  linksunten 
may 2017 by anne_joan
Polizei löst rechtsextreme Demonstration auf | MDR.DE
In Apolda hat die Polizei mit einem Großaufgebot eine unangemeldete Demonstration von Rechtsextremen aufgelöst. Nach Informationen von MDR THÜRINGEN wurden etwa 100 Demonstrationsteilnehmer vorübergehend festgenommen.
apolda  halle  1.mai  nazis  die_rechte  demo  mdr 
may 2017 by anne_joan
Gekesselt und unfreiwillig aufgegeben. – #nicetobeatyou
Pressemitteilung des antifaschistischen Bündnisses NICETOBEATYOU zu den Protesten gegen den Naziaufmarsch am 1. Mai 2017 in Halle (Saale)

Ein respektables Desaster erlebten die Nazis, die dem Aufruf der Partei „Die Rechte“ folgten und heute in Halle aufmarschieren wollten. Die Teilnehmerzahl war deutlich geringer als im Vorfeld erwartet. Rund 400 Nazis fanden sich zum kameradschaftlichen Rumstehen am Hauptbahnhof ein.
halle  demo  nazis  1.mai  die_rechte 
may 2017 by anne_joan
[KA] [#noTddZ] Kein Tag der deutschen Zukunft - Infoupdate #1 | linksunten.indymedia.org
Bei dem "Tag der deutschen Zukunft" handelt es sich zur Zeit um den größten faschistischen Aufmarsch in Deutschland. Zwar sind rechtspopulistische Aufmärsche à la "Pegida" und Co. teilweise zahlenmäßig stärker besucht, während diese aber häufig von einer inhaltlichen Beliebigkeit geprägt sind oder sich am tagespolitischen Geschehen ausrichten, handelt es sich bei offen faschistischen Aufmärschen wie dem "TddZ" um eine andere Qualität. Der Faschismus stellt sich als Ideologie und Bewegung dar, die geschürte Ressentiments konsequent zu Ende denkt und deren gewaltsame Umsetzung vertritt. Dies bedeutet nicht zuletzt Terror und Tod für seine GegnerInnen und ausgeschlossene Menschengruppen.
tddz  karlsruhe  die_rechte  nazis  linksunten 
may 2017 by anne_joan
Naziaufmarsch "Die Rechte" - Dortmund 01052017 | Flickr
Bilder vom Naziaufmarsch von "Die Rechte" in Dortmund Marten / Lütgendortmund am 1. Mai 2017
1.mai  dortmund  nazis  demo  die_rechte  pics 
may 2017 by anne_joan
01.05.2017 - Die Rechte in Dortmund | Flickr
Im Anschluss an die Demonstration der NPD in Essen sollte ab 15 Uhr eine weitere Neonazi-Demonstration der Partei "Die Rechte" im Ruhrgebiet stattfinden. Diese wurde jedoch durch Blockaden einer nahegelegenen Bahnstation um knapp eine Stunde verzögert. Am Ende konnten knapp 240 Rechtsradikale ohne größere Störungen durch Dortmund marschieren. Die Teilnehmer_innen überschnitten sich mit der vorangegangenen Demonstration in Essen erwartungsgemäß stark.
dortmund  demo  nazis  die_rechte  pics  1.mai 
may 2017 by anne_joan
Blockierter Naziaufmarsch am 1. Mai 2017 in Halle | Flickr
Am 1. Mai 2017 versuchten etwa 450 Neonazis durch das Sachsen-Anhaltinische Halle an der Saale zu laufen. Durch Durchbrüche aus der Gegendemonstration gelang es einigen Tausend Antifaschist_innen, die Aufmarschroute der Partei "Die Rechte" derart zu blockieren, dass diesen nur noch eine Kundgebung vor dem Hallenser Hauptbahnhof übrig blieb. Auf diese verzichteten die Rechten größtenteils und veranstalteten Ersatzdemonstrationen, u.a. in Köthen/Anhalt und Apolda, wo etwa 100 Neonazis die eintreffenden Polizeikräfte angriffen und in Folge festgenommen wurden.
nazis  demo  halle  1.mai  die_rechte  pics 
may 2017 by anne_joan
Naziaufmarsch in Halle? #läuftnicht: "Wir möchten, dass die Nazis sich nicht einen Zentimeter bewegen." | MDR.DE
Die Aktionen sind bunt, laut und friedlich: Halle verhindert den geplanten Aufzug der Partei "Die Rechte" zum Mai-Feiertag durch zahlreiche Gegendemonstrationen und Protestaktionen. Neonazis wollten anlässlich des Tages der Arbeit vom Hauptbahnhof in den Stadtteil Silberhöhe ziehen. Die Organisatoren der Gegenproteste sprechen von 4.000 Teilnehmern, die Polizei von 2.000. Insgesamt sind laut Polizei 500 rechte Demonstranten in die Saalestadt gekommen. MDR SACHSEN-ANHALT hat die Protestaktionen beobachtet.
halle  demo  nazis  1.mai  die_rechte  mdr 
may 2017 by anne_joan
1. Mai in Halle: Aufmarsch von Rechtsextremisten verhindert | Mitteldeutsche Zeitung
Mehrere Tausend Menschen haben sich am 1. Mai in Halle einem geplanten Aufmarsch von Rechtsextremisten entgegen gestellt. In drei Demonstrationen zogen sie von der Innenstadt zum Hauptbahnhof, um den Marsch der Rechtsextremisten in den Süden der Stadt zu blockieren. Initiator war die überparteiliche Initiative „Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage“. Ihr gehören rund 100 Mitstreiter und 30 Organisationen an.
halle  nazis  die_rechte  1.mai  demo 
may 2017 by anne_joan
Abschlussbericht zum 1. Mai: Erfolgreiche Blockade in Marten-Süd - Nazis umgeleitet - BlockaDO
Trotz Regen war es heute ein guter Tag für die antifaschistischen Kräfte in Dortmund. Der Naziaufmarsch musste dank einer Blockade an der S-Bahn-Station Marten-Süd umgeleitet werden und begann erst mit einiger Verspätung.
die_rechte  dortmund  nazis  demo  1.mai 
may 2017 by anne_joan
Rechte und linke Demos am 1. Mai: „Die Rechte“ scheitert in Halle - taz.de
Gewerkschaftsdemos und Myfest in Berlin verlaufen bisher friedlich. Neonazis versuchen vielerorts wie in Halle, den 1. Mai für sich zu benutzen.
taz  1.mai  demo  nazis  halle  die_rechte 
may 2017 by anne_joan
Heraus zum „Tag der deutschen Arbeit“ | Blick nach Rechts
19.04.2017 - Die bundesdeutsche Neonazi-Szene zieht es in diesem Jahr am 1. Mai vor allem im Osten der Republik auf die Straße. Vier der sechs Demonstrationen, für die derzeit geworben wird, finden dort statt, zwei weitere im Ruhrgebiet.
demo  nazis  1.mai  bnr  halle  gera  bautzen  NPD  die_rechte  AKK  dritter_weg 
april 2017 by anne_joan
(Wetzlar/Hessen) Personenregister vom Aufmarsch am 22.04. | linksunten.indymedia.org
Unter dem Motto „Für die Zukunft unserer Kinder“ haben am 22. April die Organisationen „Thügida/Wir lieben Sachsen e.V.“, die „Identitäre Aktion“, der „Freundeskreis/Thügida“, die NPD und die Partei „Die Rechte“ zu einer Demonstration im hessischen Wetzlar aufgerufen. Als RednerInnen waren Alexander Kurth, David Köckert, Melanie Dittmer, Thomas Hantusch, Florian Grabowski und Jens Wilke angekündigt. Dem Aufruf sind gute 100 Neonazis gefolgt.
thügida  nazis  pics  linksunten  identitäre_aktion  NPD  die_rechte  wetzlar 
april 2017 by anne_joan
23.04.2017 Wetzlar Aufmarschversuch "Bürger in die Offensive" | Flickr
Unter dem Motto "für die Zukunft unserer Kinder - Bürger in die Offensive" versuchten ca. 80 Neonazis in Wetzler aufzumarschieren. Dies wurde durch über 800 Neonazi-GegenerInnen verhindert.
pics  recherche  nazis  wetzlar  demo  identitäre_aktion  thügida  NPD  die_rechte 
april 2017 by anne_joan
Frank Rennicke als Demo-Zugpferd | Blick nach Rechts
27.03.2017 - Thügida“ will am kommenden Freitag in Sonneberg in Südthüringen aufmarschieren. In der dortigen Region verfügt die rechtsextreme Szene über ein breit verzweigtes Netzwerk.
bnr  thügida  demo  sonneberg  axel_schlimper  ballstädt  justiz  die_rechte  music  nazis  NPD 
april 2017 by anne_joan
Neonaziaufmarsch am 18. März 2017 in Leipzig: Keine Route durch Connewitz? | Antifa in Leipzig
Die Neonazis werden voraussichtlich nicht ihre Wunschroute laufen dürfen und sind dementsprechend verärgert, wie eine Pressemitteilung der Partei “Die Rechte” zeigt. Nach dem Willen der Stadt sollen sie vom S-Bahnhof MDR über die Semmelweisstraße und die Straße des 18. Oktober bis zum Bayerischen Bahnhof laufen.
nazis  leipzig  demo  connewitz  die_rechte 
march 2017 by anne_joan
#le1803 – Demo-Verlegung in Leipzig bestätigt – Rechte scheitern vor Gericht – LVZ - Leipziger Volkszeitung
Leipzig steht der größte Demo-Tag der jüngeren Geschichte bevor. Gegen einen rechtsextremen Aufmarsch am Samstag durch den Süden sind elf Protestdemos geplan...
leipzig  demo  die_rechte  nazis 
march 2017 by anne_joan
Tumulte im Hörsaal | Blick nach Rechts
03.02.2017 - Vertreter von „Junge Alternative“ und der Neonazi-Partei „Die Rechte“ waren bei einer Podiumsdiskussion an der TU Dortmund nicht erwünscht.
die_rechte  nazis  AfD  uni  dortmund  tu_dortmund 
february 2017 by anne_joan
Neonazi-Block im Hörsaal? Podiumsdiskussion an Universität geplatzt | ENDSTATION RECHTS.
Zu einer Podiumsdiskussion, an der auch ein AfD-Vertreter teilnehmen sollte, hatte am Donnerstagabend das Schwulenreferat der Universität Dortmund geladen. Doch auch 20 Neonazis, darunter Kader der Rechten, waren vor Ort. Nach langer Diskussion musste die Veranstaltung schließlich abgebrochen werden, bevor sie überhaupt begonnen hatte.
dortmund  nazis  AfD  tu_dortmund  uni  die_rechte 
february 2017 by anne_joan
Offensive der „Rechten“ in Dortmund | Blick nach Rechts
21.12.2016 - Kurz vor Weihnachten  versucht sich die „Die Rechte“ in der Ruhrgebietsmetropole wieder in Szene zu setzen – geplant ist erneut auch eine Demonstration gegen „Polizeiwillkür“ an Heiligabend.
bnr  die_rechte  dortmund  identitäre_bewegung  dortmund-dorstfeld  nazis  reinoldikirche 
december 2016 by anne_joan
Flickr
Fotos vom Fackelaufmarsch "Rudolf Hess Gedenkmarsch"
in :
jena  nazis  demo  recherche  pics  die_rechte  thügida  rosswein  from twitter_favs
august 2016 by anne_joan
Neonazis drängen auf die Straße | Blick nach Rechts
Kai Budler hat auf die rassistischen Versammlungen 2015 in üringen zusammengefasst.
bnr  thüringen  nazis  demo  NPD  die_rechte  from twitter_favs
december 2015 by anne_joan
"Wir machen euch alle kalt!" – Neonazi-Gewalt in Bautzen | Netz gegen Nazis
Mitte März demonstrierten in Bautzen erneut 300 Neonazis gegen die Einrichtung von Flüchtlingsunterkünften. Vor, während und nach der Demonstration kam es zu Angriffen durch Neonazis auf GegendemonstrantInnen. Außerdem berichteten in den vergangenen Wochen KommunalpolitikerInnen mehrfach von Bedrohungen und tätlichen Angriffen auf sie. In der bundesweiten Presse findet sich darüber: nichts. Dabei spitzt sich die Lage in der sächsischen Kleinstadt immer weiter zu.
sachsen  nazis  bautzen  demo  die_rechte  übergiff  sorben 
march 2015 by anne_joan
Dortmund: Todesdrohungen gegen Journalisten mit Reklame für Michael Brücks Nazi-Shop | Ruhrbarone
Dass Dortmunds Neonazis Journalisten bedrohen ist nichts Neues.  Aber immer häufiger werden die Drohungen mit Werbung für einen Nazi-Shop verbunden, der dem in Dortmund lebenden  Ruhr-Uni  Jura Studenten Michael Brück gehört. Brück ist neben seinem Studium einer der führenden Kader der Nazi-Partei Die Rechte.

Von den Drohungen waren dieses Mal neben zwei  Redakteuren dieses Blogs auch Kollegen von den Ruhr Nachrichten und dem Nordstadtblog  betroffen:
die_rechte  nazis  dortmund  journalismus 
february 2015 by anne_joan

Copy this bookmark:



description:


tags: