anne_joan + datenschutz   65

Neues Polizeigesetz in Hessen: Der schwarz-grüne Staatstrojaner - taz.de
Unter Protest der Opposition wollen CDU und Grüne in Hessen noch diese Woche ein umstrittenes Gesetzespaket durch den Landtag bringen.
hessen  überwachung  datenschutz  taz  polizei  vs 
june 2018 by anne_joan
"Rechtswidrige Praxis": Gericht rüffelt Polizei | NDR.de - Nachrichten - Niedersachsen - Lüneburg/Heide/Unterelbe
Eine Polizeidirektion gibt unaufgefordert Daten über Gewerkschafter Lennard Aldag an den Verfassungsschutz weiter - rechtswidrig, hat jetzt das Verwaltungsgericht Lüneburg geurteilt.
datenschutz  NDR  DGB  polizei  demo 
january 2018 by anne_joan
Affäre um G20-Akkreditierungen: Das große Löschen | tagesschau.de
Der nächste Skandal um -Akkreditierungen: Laut -Recherchen hat LKA Berlin Beweismittel vernichtet
journalismus  G20  BKA  datenschutz  tagesschau  from twitter_favs
october 2017 by anne_joan
Entzogene Akkreditierungen: Millionen rechtswidrige Daten in BKA-Datei? | tagesschau.de
Der Skandal um den Entzug von Akkreditierungen für Journalisten beim G20-Gipfel ist nur die Spitze des Eisbergs. Auch zahlreiche weitere BKA-Auskünfte, die dem<em> ARD-Hauptstadtstudio</em> exklusiv vorliegen, belegen fehlerhafte und rechtswidrige Einträge. <em>Von Arnd Henze.</em>
G20  journalismus  tagesschau  datenschutz  datenbank  polizei  BKA 
august 2017 by anne_joan
Etwas ist dem aktivistischen eMail-Provider riseup passiert - aber kompromittiert wurde er nicht | linksunten.indymedia.org
Im Laufe der letzten Woche gingen Gerüchte quer durch die digitale aktivistische Community, dass das Technikkollektiv riseup, welches eMail, Chat, VPN und andere Dienste für Aktivist*innen zur Verfügung stellt, nach Erhalt einer geheimen staatlichen Anordnung und eines damit verbundenen Knebelerlasses[1] kompromittiert[2] sein könnte. Das Kollektiv versorgt rund 150.000 Nutzer*innen mir eMail-Diensten, betreibt Mailverteiler mit 6.8 Millionen Abonnent*innen und stellt täglich über 1 Millionen eMails zu. Laut eines Vertreters des riseup-Kollektivs sind die Gerüchte übertrieben. Aber es ist klar, dass etwas geschehen ist, und dass riseup sich dazu nicht öffentlich äußern kann. "Wir würden riseup eher stillegen als Aktivist*innen zu gefährden", sagte der Sprecher. "Wir werden aber nichts stillegen, weil sich keine Aktivist*innen in Gefahr befinden".
mail  datenschutz  riseup 
february 2017 by anne_joan
Big Data Analytics: Methoden und Materialien für die Jugendarbeit | bpb
Was wir ins Netz stellen ist nur die offensichtlichste Quelle, aus der die "Großen" des Internet (Google, Facebook, Apple, Amazon...) ihre Daten beziehen, nutzen oder weiterverkaufen. Medienkritisch müssen wir uns damit auseinandersetzten, dass sich mit der Vernetzung vielfältiger (mobiler) Endgeräte immer genauere Profile individueller Personen und Nutzergruppen anlegen lassen. Aufklärung ist wichtig. Daher entwickelt die bpb mit dem jfc Medienzentrum Köln Materialien und Methoden für die Jugendarbeit
methoden  BpB  digitale_bildung  politische_bildung  bildungsarbeit  digital_life  datenschutz 
february 2017 by anne_joan
Sean Spicer's WHOIS data is public for everyone to see
Press Secreatary Sean Spicer proves once again that he's clueless when it comes to cyber security.
mashable  datenschutz  daten  security  privacy  mail 
february 2017 by anne_joan
Behördliche Datenabfragen sind oft rechtswidrig - Inland - FAZ
Wenn Polizisten bei einem E-Mail-Anbieter Auskunft verlangen, kann man was erleben. Zum Beispiel, dass sie dabei selbst Gesetze verletzen. Verbesserungen kommen nur schleppend voran.
FAZ  polizei  datenschutz  mail  verschlüsselung 
january 2017 by anne_joan
CEEIEH #213 - In schlechter Verfassung
Die Verfassungsschutzbehörden sind sich für nichts zu schade. Erst wurde wild mit den Fingern in alle Richtungen gezeigt, als es darum ging herauszufinden, wie der bewaffnete und mordende Nationalsozialistische Untergrund über Jahre hinweg außerhalb des Radars des Geheimdienstes agieren konnte. Nun wird eröffnet, dass man in eben diesem Zeitraum damit beschäftigt war, linke Projekte, Initiativen und Privatpersonen auszuspionieren, die währenddessen tatsächlich zur Aufdeckung von Nazistrukturen und Verhinderung rechter Gewalttaten beitrugen.
datenschutz  verfassungsschutz  leipzig  überwachung 
july 2014 by anne_joan
Facebook als Ermittlungsansatz für sächsische Behörden | Alternative Dresden News
Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) hat gestern gegenüber der Sächsischen Zeitung bestätigt, dass in der Vergangenheit schon mehrfach das soziale Facebook zum Gegenstand von Ermittlungen geworden ist. Er begründete das Vorgehen damit, dass wenn Nutzerinnen und Nutzer ihre Daten sichtbar machen, diese seiner Ansicht nach auch von Ermittlungsbehörden genutzt werden könnten, die sich dabei an “allgemeinen Regelungen” orientieren. Auch wenn letztendlich Gerichte im Rahmen der Beweiswürdigung darüber entscheiden, ob die so gewonnenen Daten im Einzelfall für das Verfahren eine Rolle spielen, ist davon auszugehen, dass sächsische Behörden seit geraumer Zeit verstärkt auch öffentliche zugängliche Daten für ihre Ermittlungen verwenden.
sachsen  verfassungsschutz  privacy  facebook  datenschutz 
august 2012 by anne_joan
Neonazi-Gegner zu Hause bedroht: Rechtsextreme spionieren geheime Personendaten aus - Berlin - Tagesspiegel
Neonazis ist es gelungen, die Adresse eines Aktivisten gegen Rechts herauszufinden - obwohl die Meldeadresse behördlich gesperrt ist. Die Anwälte des Opfers glauben an ein Leck in der Verwaltung.
nazis  angriff  anti-antifa  tagesspiegel  datenschutz 
june 2012 by anne_joan
Gericht zu Funkzellenabfrage Dresden 2011: Handyschnüffeln offiziell rechtmäßig - taz.de
Das Amtsgericht Dresden hat erklärt, dass die Abfrage von mehr als einer Millionenen Handydaten während Anti-Nazi-Demos erlaubt war. Zweifel bleiben angebracht.
taz  datenschutz  privacy  dresden  demo  13.februar 
may 2012 by anne_joan
Facebook: Deutsche Nutzer erzwingen Änderung der Facebook-Regeln | Digital | ZEIT ONLINE
Mehr als 13.000 Facebook-Nutzer fordern die erneute Änderung der Nutzungsbedingungen. Zu Recht, Datenschützer halten sie für mangelhaft. Genau wie die Abstimmung selbst
ZEIT  facebook  datenschutz 
april 2012 by anne_joan
Tausendfache Personalienfeststellung bei friedlicher Anti-Nazi-Demo am 5. März hat Nachspiel / Freya Maria Klinger
Bei friedlichem Protest gegen den Neonaziaufmarsch am 5. März in Chemnitz wurden fast 1500 Personen namentlich erfasst. Zur Antwort des Innenministers auf mehrere Kleine Anfragen zum Polizeieinsatz am 5. März 2012 in Chemnitz (Drucksachen: 5/8580; 5/8581; 5/8671 und 5/8672) erklärt die Chemnitzer Landtagsabgeordnete der LINKEN, Freya-Maria Klinger:
demo  chemnitz  linke  5.märz  datenschutz  privacy 
april 2012 by anne_joan
Vorratsdatenspeicherung - interaktive Grafik | Datenschutz | Digital | ZEIT ONLINE
Sechs Monate seiner Vorratsdaten hat der Grünenpolitiker Malte Spitz von der Telekom eingeklagt und ZEIT ONLINE zur Verfügung gestellt. Auf Basis dieser Daten können Sie all seine Bewegungen dieser Zeit nachvollziehen. Die Geodaten haben wir zusätzlich mit frei im Netz verfügbaren Informationen aus dem Leben des Abgeordneten (Twitter, Blogeinträge und Webseiten) verknüpft.

Mit der Play-Taste startet die Reise durch Malte Spitz’ Leben. Über den Geschwindigkeitsregler können Sie das Tempo anpassen oder an beliebigen Punkten mit der Pause-Taste anhalten. Zusätzlich zeigt der darunter stehende Kalender, wann er noch an diesem Ort war – gleichzeitig kann darüber jeder beliebige Zeitpunkt angesteuert werden. Jede der vertikalen Spalten entspricht einem Tag.
ZEIT  handy  grünen  datenschutz  privacy  mobilfunk 
april 2012 by anne_joan
Malte Spitz - Musteranfrage Verkehrsdaten T-Mobile
Untenstehend eine Musteranfrage für die Beauskunftung der Verkehrsdatenspeicherung bei einem Mobilfunkanbieter. Dies kann je nach eigenem Anbieter auch bei Vodafone, o2 und E-Plus vorgenommen werden, Adresse entsprechend anpassen.
telekommunikation  mobilfunk  vorlage  formular  datenschutz  privacy 
april 2012 by anne_joan
Vorratsdatenspeicherung visualisiert: Was Verbindungsdaten alles verraten › netzpolitik.org
Neue Visualisierungen zeigen erneut, wie sensibel die persönlichen Daten der Vorratsdatenspeicherung sind. Aus echten Verkehrsdaten wurden aussagekräftige Diagramme von sozialen Netzwerken erstellt. Jeder kann seine Daten abfragen.
datenschutz  privacy  netzpolitik.org 
april 2012 by anne_joan
Nutzungsbedingungen: Facebook gibt nicht mal mehr vor, Daten zu schützen | Digital | ZEIT ONLINE
Wer Facebook nutzt, ist selbst schuld. So lassen sich die neuen Nutzungsbedingungen zusammenfassen, die seit heute in Kraft sind. Datenschützer kritisieren diese Chuzpe.
privacy  facebook  datenschutz  ZEIT 
march 2012 by anne_joan
Datenschutz: Facebook unterliegt Verbraucherschützern vor Gericht | Digital | ZEIT ONLINE
Das Landgericht Berlin hat den Facebook-Freundefinder kritisiert. Nutzer würden zum Import von Daten verleitet. Datenschützer sprechen von einem Meilenstein.
datenschutz  facebook  justiz 
march 2012 by anne_joan
Dresdner Anti-Neonazi-Demo: "Man gerät leicht in Verdacht" | Politik | ZEIT ONLINE
Die Handy-Affäre und eine Frage: Ist Sachsens Justiz bei der Suche nach linken Gewalttätern jedes Mittel recht?
dresden  13.februar  19.februar  sachsen  sächsische_demokratie  lothar_könig  thierse  justiz  datenschutz  handy 
february 2012 by anne_joan
Der Postillon: Datenschutzmängel: Empörte Facebook-User wechseln zu Google+ und umgekehrt
Die Nutzer der beiden großen sozialen Netzwerke rebellieren! Weil Facebook demnächst alle Mitglieder dazu zwingt, die neue von Datenschützern kritisierte Timeline als Standardprofil zu verwenden, kehren Millionen User weltweit dem Branchenprimus den Rücken und wechseln zum Konkurrenten Google+. Gleichzeitig wandert eine ähnliche Anzahl an Nutzern von Google+ zu Facebook, weil Google trotz der Kritik von Datenschützern ab 1. März plant, sämtliche Daten seiner einzelnen Dienste zusammenzuführen und auszuwerten.

Die wechselnden Nutzer sind erbost, aber auch froh, dass sie die Wahl haben: "Ey, die können mich doch nicht zwingen, dass ich diese Timeline-Scheiße einfach so akzeptiere", beschwert sich etwa das langjährige Facebook-Mitglied Kai Böhne (19) aus Kassel. "Da kann sich ja jeder mein komplettes Leben ansehen. Da gehe ich lieber zu Google+. Die respektieren wenigstens meine Wünsche."
facebook  google+  datenschutz  socialnetworks  timeline 
january 2012 by anne_joan
Identität: Google+ führt nur bedingt Pseudonyme ein | Digital | ZEIT ONLINE
Drei Monate nach der entsprechenden Ankündigung erlaubt Google endlich auch Pseudonyme in seinem sozialen Netzwerk – vorerst mit erheblichen Einschränkungen.
ZEIT  google+  anonymität  datenschutz  privacy  identität 
january 2012 by anne_joan
Datenschützer über Post-Privacy: "Das kann nach hinten losgehen" - taz.de
Jeder soll im Netz seine Privatsphäre öffnen, fordern die Post-Privacy-Verfechter. Das Problem: "In 20 Jahren können dich deine Statements einholen", sagt Datenschützer Ralf Meschke.
taz  öffentlicher_raum  datenschutz  privacy  socialcommunities 
january 2012 by anne_joan
Verfassungsschutz: Weder freiheitlich noch demokratisch — Der Freitag
Mit der Überwachung von Linken-Abgeordneten greift der Geheimdienst auf eine die Demokratie gefährdende Weise in Politik ein. SPD und Grüne dürfen deshalb nicht tatenlos bleiben
verfassungsschutz  freitag  linke  datenschutz 
january 2012 by anne_joan
Strafermittlungen - Strafermittlungen: Werden unsere Handys überwacht? | Cicero Online
Frage des Tages: In Berlin werden offenbar massenhaft Verbindungsdaten von Handys registriert. Handybesitzer in ganz Deutschland sind verunsichert. Denn sie merken es gar nicht, wenn ihre Gesprächsdaten und ihr aktueller Aufenthaltsort registriert werden
vorratsdatenspeicherung  cicero  privacy  datenschutz  berlin 
january 2012 by anne_joan
Thüringen, Sachsen, Staatstrojaner: Die wirklich wichtigen Rücktritte bleiben aus bei Metronaut.de – Big Berlin Bullshit Blog
Wo bleibt eigentlich der Rücktritt von Markus Ulbig, dem Innenminister von Sachsen? In Sachsen werden seit 2009 Funkzellenauswertungen vorgenommen und die Handydaten hunderttausender Menschen widerrechtlich durchforstet und gespeichert. Anstatt die Zivilgesellschaft zu stärken, werden Nazis hofiert und linke Strukturen ausgehorcht, ausgespäht und und mit juristischen Verfahren überzogen. Alles in allem eine Praxis, die einem demokratischen Rechtsstaat unwürdig ist
metronaut  sachsen  affäre  privacy  datenschutz  wulff 
january 2012 by anne_joan
Anti-Nazi-Proteste in Dresden - Polizei spähte Tausende Handy-Daten aus - Digital - sueddeutsche.de
Die Dresdner Polizei hat nach Protesten gegen die Neonazi-Aufmärsche im Frühjahr Handy-Verbindungen Tausender Demonstranten und Anwohner ausgewertet. Der massive Verstoß gegen geltendes Datenschutzrecht verblüfft sogar die Staatsanwaltschaft.
SZ  dresden  datenschutz  privacy  polizei  19.februar 
june 2011 by anne_joan
MDR: Sächsische Polizei späht seit 2009 Daten aus | MDR.DE
Die massenhafte Datenauswertung durch die Sächsische Polizei im Zuge einer Anti-Nazi-Demonstration im Februar 2011 ist kein Einzelfall. Daten von Bürgern wurden schon vor zwei Jahren massenhaft gespeichert.
mdr  sachsen  vorratsdatenspeicherung  19.februar  dresden  polizei  polizeimaßnahme  demo  privacy  datenschutz 
june 2011 by anne_joan
Totale Transparenz - Island und die Datenfreiheit
Island will so etwas wie eine neue Steuer-Oase für die Pressefreiheit werden, ein Datenfreihafen zum Schutz des investigativen Journalismus. Hinter dem Projekt steht die isländische Parlamentsabgeordnete Birgitta Jónsdóttir. Wird Island eine Insel der Informationsfreiheit?
3sat  kulturzeit  island  iceland  datenschutz  wikileaks 
january 2011 by anne_joan
Facebook: Dank "Places" mit dem Finger auf andere zeigen | Digital | ZEIT ONLINE
Facebook hat den Lokalisierungsdienst "Places" gestartet. Der kann nützlich sein, aber es empfiehlt sich, einige Funktionen besser gleich wieder abzuschalten.
toread  ZEIT  facebook  privacy  datenschutz  magister 
august 2010 by anne_joan
Debatte: Das bessere Facebook | Digital | ZEIT ONLINE
Facebook ignoriert Forderungen nach mehr Privatsphäre. Das verärgert viele Nutzer. Brauchen wir eine Alternative zum Marktführer? Wie könnte die aussehen?
ZEIT  opensource  facebook  privacy  datenschutz 
june 2010 by anne_joan
Nutzerdaten: Facebook kündigt verbesserten Datenschutz an | Digital | ZEIT ONLINE
Die Kritik am Datenschutz bei Facebook wächst – und Chef Mark Zuckerberg räumt Fehler ein. Nutzer sollen nun mehr Kontrolle über private Informationen erhalten.
ZEIT  datenschutz  privacy  facebook 
may 2010 by anne_joan
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bundespartei - Datenschutz als Chance
Falk Lüke, Referent für Verbraucherrechte in der Digitalen Welt beim Verbraucherzentrale Bundesverband, über Datenschutz bei Facebook und Verbraucherministerin Ilse Aigner, die dem Sozialen Netzwerk mit ihrem Austritt droht.
grünen  toread  datenschutz  privacy 
may 2010 by anne_joan
Datenschutz: Googeln Sie Ihre Bewerber? | Karriere | ZEIT ONLINE
Unternehmen prüfen ihre Jobbewerber gründlich und durchforsten das Netz nach privaten Details. Stimmt das? Das sagen Deutschlands größte Unternehmen
toread  ZEIT  arbeitsmarkt  arbeitgeber  google  datenschutz  jobs 
february 2010 by anne_joan
Digitaler Fingerabdruck: Browser enttarnen ihre Nutzer | Digital | ZEIT ONLINE
Browser haben einen Fingerabdruck, wie US-Datenschützer gerade belegen. Der kann unbemerkt gelesen werden. Wer im Netz nicht wiedererkannt werden mag, kann sich schützen.
toread  ZEIT  datenschutz  privacy 
january 2010 by anne_joan
Google-Nexus: Der neue Welt-Geist | Digital | ZEIT ONLINE
Jetzt belehrt uns das Google-Handy darüber, wer, wo und was wir sind. Ist der Internetkonzern die göttliche Instanz unseres Zeitalters? Vier Deutungsversuche
toread  ZEIT  google  datenschutz 
january 2010 by anne_joan
Social Networks: Was verraten soziale Netzwerke? Alles! | Digital | ZEIT ONLINE
Das Internet ist die beste Möglichkeit, sich mit anderen zu vernetzen. Es gibt aber auch jedem die Gelegenheit, solche Verbindungen zu sehen. Und die zeigen viel von uns.
toread  magister  datenschutz  socialnetworks  ZEIT 
december 2009 by anne_joan
Filesharing: Die Zukunft der Verwertung | Digital | ZEIT ONLINE
Filesharing-Debatte: Datentauschen ist kein Verbrechen, und Künstler können dank digitaler Verbreitung Geld verdienen – die Piratenpartei über neue Geschäftsmodelle.
ZEIT  filesharing  urheberrecht  netzpolitik  web2.0  copyright  datenschutz  magister 
december 2009 by anne_joan
Ist Filesharing politisch?
Interessante Debatte gerade auf Zeit.de: In mehreren Gastbeiträgen von Sandro Gaycken, dem Chaos Computer Club und Christian Sommer von der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen geht es um die Bewertung des Tauschens von urheberrechtlich geschützten immateriellen Gütern.
filesharing  privacy  web2.0  datenschutz  ZEIT  urheberrecht  medienwandel 
december 2009 by anne_joan
Netzwelt-Ticker: Bürgerrechtler verurteilen Facebooks Datenschutzreform - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
Facebooks neue Privacy-Einstellungen sollen das Social Network ein bisschen mehr wie Twitter machen - bedrohen aber den Datenschutz der Nutzer, sagt die Electronic Frontier Foundation. Außerdem im Überblick: Musiklabel verklagt Google und Microsoft, Musik in 140 Zeichen und mehr.
spiegel  facebook  magister  web2.0  privacy  datenschutz  filesharing 
december 2009 by anne_joan
Soziale Netzwerke: Schnüffler auf Facebook aussperren | Digital | ZEIT ONLINE
Facebook dreht an einigen Einstellungen, um die Privatsphäre besser zu schützen. Und damit die Nutzer am Ende noch mehr Inhalte mit anderen teilen.
ZEIT  socialnetworks  facebook  datenschutz  privacy  socialcommunities 
december 2009 by anne_joan
Google Dashboard: Datenschutz auf Google-Art | Digital | ZEIT ONLINE
Mehr Transparenz und Kontrolle über Daten verspricht der Konzern. Dabei bietet "Dashboard" nur Überblick über verschiedene Konten. Mit Datenschutz hat es nichts zu tun.
ZEIT  google  datenschutz  privacy 
december 2009 by anne_joan
Google : Wissen, was Google weiß | Digital | ZEIT ONLINE
Suchanfragen, Themenschwerpunkte, Mailinhalte – Google weiß viel über seine Nutzer. Die vermeintliche Datenkrake setzt immerhin auf Transparenz, und teilt dieses Wissen.
ZEIT  google  datenschutz  privacy  tagesspiegel 
december 2009 by anne_joan
Google Analytics: Datenschützer wollen Einsatz von Analytics verhindern | Digital | ZEIT ONLINE
Google hilft Websitebetreibern, mehr über ihre Nutzer zu erfahren. Datenschützer aber fürchten Sammelwut und fordern Aufklärung. Im Zweifel mit Androhung von Bußgeldern.
ZEIT  google  datenschutz  privacy  blog 
november 2009 by anne_joan
9/11: Tausende Stimmen aus dem Grab | Digital | ZEIT ONLINE
Wikileaks hat 573.000 private und staatliche Pagernachrichten veröffentlicht. Brisant ist ihr Datum. Sie stammen von dem Tag, als das World Trade Center attackiert wurde.
ZEIT  datenschutz  privacy  9/11  pager 
november 2009 by anne_joan
Netzaktivisten - Hunderte Facebook-Gruppen gekapert - Computer - sueddeutsche.de
Schwedische Datenschutzaktivisten haben fast 300 Gruppen des Online-Netzwerks Facebook unter ihre Kontrolle gebracht.
web2.0  facebook  datenschutz  privacy  SZ 
november 2009 by anne_joan
Facebook und MySpace: Netzwerke outen schwule Mitglieder | Digital | ZEIT ONLINE
Selbst wer mit eigenen Daten sorgsam umgeht, verrät mehr als er will – über seine Freunde. Über diese lässt eine Software auf die eigene sexuelle Orientierung schließen.
ZEIT  outing  social_media  facebook  datenschutz  privacy  socialnetworks  socialcommunities 
october 2009 by anne_joan

related tags

3sat  5.märz  9/11  13.februar  19.februar  affäre  angriff  anonymität  anti-antifa  app  arbeitgeber  arbeitsmarkt  avos  berlin  bildungsarbeit  BKA  blog  BpB  browser  chemnitz  chip.de  cicero  copyright  daten  datenbank  datenschutz  delicious  demo  DGB  digitale_bildung  digital_life  dresden  elektrischer_reporter  facebook  FAZ  filesharing  formular  freitag  G20  google  google+  graphic  grünen  handy  heise  hessen  heute-journal  iceland  identität  island  jobs  journalismus  justiz  klarname  kulturzeit  leck  leipzig  linke  linksextremismus  lothar_könig  magister  mail  mashable  mdr  medien  medienwandel  methoden  metronaut  mobilfunk  nazis  NDR  netzanonymität  netzpolitik  netzpolitik.org  New_York_Times  NSA  opensource  outing  pager  politische_bildung  polizei  polizeimaßnahme  privacy  riseup  sachsen  sachsengate  security  socialcommunities  socialnetworks  social_media  software  spiegel  stalking  statistiken  studien  SZ  sächsische_demokratie  tagesschau  tagesspiegel  taz  telegram  telekommunikation  thierse  timeline  toread  urheberrecht  verfassungsschutz  verschlüsselung  vorlage  vorratsdatenspeicherung  vs  web2.0  whistleblower  wikileaks  wulff  ZEIT  öffentlicher_raum  überwachung 

Copy this bookmark:



description:


tags: