Herbelizer + verlag   114

Im Ententeich - Der Medienwandel als interne Revolution
"Das Problem des Spiegels ist keines der Chefredaktion. Es kann im Grunde nur dann in Angriff genommen werden, wenn die Printleute aus der Mitarbeiter-KG die Online-Leute (und auch TV) integrieren."
Medienkonvergenz  PrintVsOnline  SpOn  Verlag 
may 2013 by Herbelizer
Im Ententeich - Diesen Kuss der ganzen Welt
"Die Verteidiger des "geistigen Eigentums" sind die ersten Enteigner."
Urheberrecht  Journalismus  Verlag 
february 2012 by Herbelizer
Abzocke: Dagegen ist Murdoch ein Sozialist — Der Freitag
"Wissenschaftsverlage schröpfen nicht nur die Forschung. Sie betrügen auch die Öffentlichkeit, die sich keinen freien Zugang zu den überteuerten Publikationen leisten kann"
Wissenschaft  Verlag  PeerReview 
october 2011 by Herbelizer
heise online - Analyse: 99-Euro-Kindle setzt Verlage unter Zugzwang
History Repeating: "Der günstigere Kindle wird in den nächsten Monaten – vor allem kurz nach Weihnachten – für viele neue Besitzer elektronischer Lesegeräte sorgen, die es nach Lesestoff dürsten wird. Können die Verlage dann kein breites und auch preislich attraktives Angebot im Kindle Store und anderen E-Book-Stores vorweisen, werden sich Lesefreunde ihre Inhalte auf anderem Weg besorgen. Dann aber hätten nicht die Piraten den E-Book-Markt kaputt gemacht (wie es die Buchlobbyisten behaupten), sondern die Verlage mit ihrer Zögerlichkeit. In der Musikindustrie hat ein einziges Gerät für einen kompletten Umbruch der Branche gesorgt."
Medien  Kultur  E-Books  Amazon  Musikindustrie  Medienkonvergenz  Buchhandel  Verlag 
october 2011 by Herbelizer
J K Rowling is making a very smart and stupid move – credit for being bold « Kindle Review – Kindle 3 Review, Kindle vs Nook
"It’s a bit sad to see J. K. Rowling forget the part bookstores and her Publisher and online retailers played in her success."
E-Books  Verlag  Buchhandel  Rowling_J.K. 
june 2011 by Herbelizer
Wie der Blauflossenthunfisch — Der Freitag
“Während sich die Verlage nach außen als Hüter der Demokratie aufspielen und deshalb fordern, mit einem Leistungsschutzrecht Marktmechanismen außer Kraft zu setzen, entziehen sie den Journalisten die Grundlagen dafür, dieser Aufgabe im Alltag gerecht zu werden. Und erklären das mit – dem Markt. Warum aber sollten die Leser bereit sein, für Qualität zu zahlen, wenn die Verlage selbst es nicht mehr sind?”
Journalismus  Medien  Verlag  Leistungsschutzrecht  Medienkrise 
april 2010 by Herbelizer
Zukunft des Buchmarkts: Gründet endlich den Gegenkonzern! - Themen - Feuilleton - FAZ.NET
"Bis vor wenigen Jahren schien es, als wäre der deutsche Buchhandel gefährdet. Jetzt zeigt sich: Gefährdet sind die Verlage. Der Konzernbuchhandel ignoriert nicht nur, ja er bekämpft geradezu ihre Programme und damit deren Verankerung in der Gesellschaft, das Wissen, die Vielfalt der Arten. Welcher Verlag noch im Sortiment ist, wird kaltblütig erpresst, der Dienste der anderen bedient man sich über die phantastischen deutschen Liefersysteme, nach dem Motto „Was wollen Sie denn, es gibt doch alles!“"
Buchhandel  Verlag  Zukunft-des-Buchhandels 
april 2010 by Herbelizer
Es geht um mehr als nur um Google - Fischmarkt
"Und der Wettbewerb erstreckt sich auch auf den Markt der Meinungen. Die Redaktionen haben ihre Gatekeeperfunktion verloren. Sie bestimmen nicht mehr alleine, wer und wessen Meinung Zugang zur Öffentlichkeit erhält. Das Internet hat den Zugang zur Öffentlichkeit prinzipiell für jedermann geöffnet. Die meinungsführenden Redaktionen führen nicht mehr alleine.

Google steht in dieser Schlacht paradigmatisch für zwei Dinge: für unerwartete und unerwünschte Konkurrenz auf dem Werbemarkt und für die Öffnung des Meinungsmarktes. Google hat geschafft, was keinem Verlag gelungen ist: einen Milliardenumsatz im deutschen Werbemarkt zu erwirtschaften. Google steht für ein offenes Internet und einen freien Markt der Meinungen, wird dafür in China attackiert, in Italien verurteilt und in Deutschland dämonisiert."
Google  Gatekeeper  Verlag  Journalismus  Medienkonvergenz 
march 2010 by Herbelizer
Amazon schmeisst Macmillan raus: Das iPad sorgt für rote Köpfe » netzwertig.com
The Wars have begun! Ich glaube der deutsche Buchhandel kann sich bisher nicht im geringsten vorstellen, was da in den nächsten fünf Jahren auf ihn zukommt. Apple wird es (wiedermal) gelingen, ein nerdiges Nischenprodukt massentauglich zu machen.
iPad  Amazon  Buchhandel  Verlag 
january 2010 by Herbelizer
Meinung: E-Books: Das Geschäft der Profis | NEWS VERLAGE | boersenblatt.net
"Der Autor Markus Albers hat vor einer Woche auf boersenblatt.net erklärt, warum er sein neues Buch selbst verlegt - als E-Book. Der Berliner Verleger Jörg Sundermeier begründet jetzt in seiner Erwiderung, warum professionelle Verlage notwendig sind."
Medienkonvergenz  Buchhandel  Verlag 
january 2010 by Herbelizer
E-Books: Wenn Autoren auch mal Verleger werden | NEWS MEDIEN | boersenblatt.net
"Warum es reizvoll sein kann, das eigene Buch selbst an den Leser zu bringen. Von Markus Albers. Sein Buch "Meconomy" gibt es ab Montag, 25. Januar, unter www.meconomy.de bei Libri, Ciando und im iTunes Store. "
Medienkonvergenz  Verlag  Buchhandel 
january 2010 by Herbelizer
F.A.Z.-Community - Jeff Jarvis: „Wir müssen im Journalismus radikal Neues probieren"
"Das Verhalten der deutschen Verleger ist bedauerlich. Sie möchten jemanden die Schuld an ihren eigenen Problemen geben. Google sendet ihnen Leser und sie wissen nicht, was sie damit anfangen sollen. Es ist doch nicht die Aufgabe von Google, mit diesen Lesern Geld zu verdienen; es ist die Aufgabe der Verlage. Dieses Verhalten wird kein Problem lösen und den Verlagen langfristig schaden."
Jarvis_Jeff  Medienkonvergenz  GoogleNews  Verlag  Interview 
january 2010 by Herbelizer
Internet: "Kopieren zu verteufeln, ist Heuchelei" - harvardbusinessmanager.de
"Meine größte Sorge ist, dass etablierte Mächte das Internet unter ihre Kontrolle bringen werden, weil sie sich Sorgen darüber machen, dass ein freies Web ihre Machtposition untergraben könnte. Die Medien haben sich beispielsweise große Mühe gegeben, uns klarzumachen, dass sie nur dann eine Zukunft haben, wenn es ihnen gelingt, das Internet unter Kontrolle zu bekommen. Ich gehöre nicht zu den Leuten, die an den absoluten Triumph der modernen Technik glauben - ich denke, dass wir sowohl eine existenzfähige Medienbranche als auch ein freies Internet haben können. Aber wenn mich die beiden auffordern würden: "Hier hast du ein Gewehr. Schieß einem von uns beiden in den Kopf", dann wüsste ich genau, wen dieser Kopfschuss treffen würde."
Doctorow_Cory  Netzkultur  Medienkonvergenz  Verlag  Interview 
december 2009 by Herbelizer
TP: "Alles tun für einen festen Job" - Studie sieht Qualität und Unabhängigkeit des Journalismus bedroht
"Die Betriebswirte haben die Herrschaft in den Redaktionen übernommen - die Journalisten haben es nur noch nicht bemerkt. "
Journalismus  Onlinejournalismus  Verlag  Verlagswirtschaft 
november 2009 by Herbelizer
Die letzte Avantgarde — Der Freitag
"Nur ein Bruchteil des deutschen Buchmarktes bringt echtes Geld. Autoren hoffen, dass das Netz neue ökonomische Nischen schafft. Wenn sie sich da mal nicht täuschen!" (Georg Seesslen)
Buch  Buchhandel  Verlag  Medienkonvergenz 
october 2009 by Herbelizer
An der Kette - jetzt.de - Kultur - jetzt.de
"Welche Literatur in den Ladenregalen steht und beworben wird, das liegt immer seltener in der Hand der Verlage. Die Buchwelt klagt zwar stets über das Internet. Doch inzwischen ist klar, dass es zur Zerstörung einer ganzen Branche keiner neuen Medien bedarf: Ein Konzern wie Thalia besorgt das auf seine Weise."
Buchhandel  Wirtschaft  Verlag 
october 2009 by Herbelizer
Die Branche sucht nach Orientierung – Branchenumfrage | fachmedien.net
"Die Buchbranche geht die Digitalisierung ihrer Inhalte offensiv an, aber sie steckt noch mitten in der Orientierungsphase."
Buchhandel  Verlag  Medienkonvergenz 
september 2009 by Herbelizer
quite contrary: the internet is for free
Burda und Verwertungsrechte...: "Vor einem Jahr hat die mittlerweile schon wieder eingestellte Zeitschrift "Young" des Burda Verlags NEUN meiner Stil in Berlin Bilder für eine siebenseitige Story verwendet. Ohne Erlaubnis. Ohne Credit. Ohne Honorar."
Verlag  Urheberrecht 
september 2009 by Herbelizer
Falscher Feind : Textarchiv : Berliner Zeitung Archiv
"Die Verlage kämpfen gegen Google - weil sie ihre eigene Rolle im Internet noch nicht gefunden haben"
Verlag  Onlinejournalismus  GoogleNews 
august 2009 by Herbelizer
Offener Brief an DJV-Chef Michael Konken | Björn Sievers
Björn Sievers bringt das erbarmungswürdige Verhalten von Verlagen gegenüber Google(News) auf den Punkt. Und wieder mal fällt Konken durch Merkbefreiung auf.
Onlinejournalismus  DJV  Verlag  GoogleNews 
july 2009 by Herbelizer
Independentverlage: "Wir kämpfen für das eigensinnige Buchding" - Nachrichten Kultur - Literarische Welt - WELT ONLINE
"Der Buchhandel scheint der Wirtschaftskrise zu trotzen. Aber wie geht es den kleinen Verlagen, die in den vergangenen Jahren wie Pilze aus dem Boden schossen und die deutsche Buchlandschaft so reizvoll machen. Eine Umfrage unter fünf Verlegerinnen und Verlegern. Einer von ihnen muss im Herbst schon aufgeben "
Buchhandel  Verlag 
july 2009 by Herbelizer
Im Ententeich - Hört nicht auf die Heidelberger Bocksgesänge
"In der Literatur zum Beispiel ermöglicht das Netz plötzlich eine ganz neue Kommunikation zwischen Autoren und Lesern. Viel zu wenige Autoren, die vor lauter Angst den "Heidelberger Appell" unterzeichnet haben, denken darüber nach. Wer von ihnen schreibt ein Blog?"
Buchhandel  Urheberrecht  GoogleBooks  E-Books  Literatur  Verlag 
july 2009 by Herbelizer
« earlier      
per page:    204080120160

Copy this bookmark:



description:


tags: