zukunft   1222

« earlier    

Was wir essen werden | NZZ Folio
Wie schmeckt die Zukunft? Ein Rundgang über die weltgrösste Lebensmittelmesse und durch die ­Geschichte der Food-Trends.
FoodTrend  News  Lebensmittelmesse  Zukunft  Geschichte 
15 days ago by Einfach_Essen
Twitter
: Wir wagen einen Blick in die : Wer erhält welchen Job? Und was passiert dann? Zwei Szenarien…
Zukunft  Jamaika  from twitter_favs
7 weeks ago by schmitz
spiegel.de: Woran „die Medien“ wirklich Schuld sind - Sascha-Lobo-Kolumne
ein weiterer einleuchtender medientheoretischer text, hier von sascha lobo. der text benötigt keine ergänzungen, aber ich will es doch versuchen: das verschwinden der gatekeeper-funktion der medien war bereits am anfang der digitalisierung gut zu antizipieren und vorauszusehen. die wahren folgen, wie zum beispiel das phänomen das sascha lobo hier als „Epoche des Mediennihilismus“ umschreibt, hingegen nicht. im gegenteil, das verschwinden der gatekeeper wurde (auch von mir) eher naiv oder eindimensional als befreiung und bereicherung erhofft.

der technologische wandel ist (oft) schon schwer genug vorauszusehen, aber die direkten und indirekten kulturellen folgen noch um ein vielfaches schwerer. und wenn sie da sind, sind sie unfassbar schwer zu begreifen, selbst wenn sascha lobo beim verstehen hilft.
s  w  zukunft  medien  gatekeeper  Mediennihilismus  lügenpresse 
8 weeks ago by diplix
nautil.us: Why Futurism Has a Cultural Blindspot
lesenswerter text über den blinden fleck von zukunftsprognosen: unser verhalten und kulturelle normen. kieran healy erklärt warum das so ist:
Until recently, culture explained why things stayed the same, not why they changed. Understood as a monolithic block of passively internalized norms transmitted by socialization and canonized by tradition, culture was normally seen as inhibiting individuals.


der glaube, dass kultur eine konstante sei, dass es kulturelle traditionen gäbe, die identität stiften oder in sich stabil, gegeben oder natürlich seien, wird ja auch in der politik immer wieder als argument genutzt. aber jede tradition war irgendwann auch mal neu und progressiv — und meistens vor gar nicht so langer zeit. wir tendieren dazu nicht nur zu vergessen dass sich unser kultureller rahmen ständig verändert, sondern auch wie schnell das passiert. der text nennt ein schönes beispiel: das spucken. in der öffentlichkeit zu spuken war noch vor kurzen so normal, dass es teilweise heftig reguliert war, wo man spucken dürfte und wo nicht. konservative verweisen gerne auf alle möglichen traditionen, deren verschwinden angeblich unsere identitäten oder unsere kultur verwaschen würden, aber die wenigsten wünschen sich spucknäpfe, kautabak oder pferdekutschen zurück.

unsere unfähigkeit zu erkennen wie wechselvoll kultur und traditionen sind, erschwert nicht nur den blick in die zukunft, sondern auch vernünftige politische debatten.
s  w  kultur  traditionen  futurologie  zukunft 
8 weeks ago by diplix

« earlier    

related tags

(bzt)  -  1985  3d  afd  ai  aktuell  alternative  angst  arbeit  armut  artikel  asyl  auto  autoritär  back  barbara-hallama  betterlife  bge  bienen  bildung  biologie  book  brand  buch  buchhandel  buchhandelsprojekt  car  change  chart  commons  computer  david  degrowth  delo...  delorean  demokratie  deutsch  die  digitalisierung  digitalnomad  documentation  doku  douhnut  drucker  economics  emanzipatorische  eresidency  ernährung  essen  eu  europa  film  flassbeck  flux  fluxkompen...  foodtrend  freiheit  frieden  future  futurologie  für  gatekeeper  gea  geld  general  genossenschaft  german  geschichte  geschmack  gesellschaft  gespräch  gesundheit  gewalt  gmc  graphs  grenzen  gruene  grundeinkommen  hoffnung  hörsaalcity  ifttt  ifz  ii  iii  imperialismus  in  index  insekten  institut  internet  jamaika  job  jobs  journalismus  juergen  kanzlerduell  kapitalismus  keben  kenfm  ki  klima  klimawandel  knüwer  kommunismus  kompensator  kompetenz  konsum  kritik  kultur  land  landwirtschaft  leben  lebensmittelmesse  leipzig  leitkultur  lernen  liberalismus  lifestyle  links  literatur  lügenpresse  machine  makroskop  markt  marx  medien  mediennihilismus  menschen  merkel  migration  milo  motors  musik  musikbusiness  musikgeschäft  musikmarkt  müll  nachhaltigkeit  naturschutz  neoliberalismus  neulandrebellen  news  ngo  oekologie  oekonomi  online  open  parlament  performance  philosophie  philosophy  platform  pocket  podcast  politik  potus45  precht  pulseofeurope  quote  rainer  rau  read-later  robert  rrg  rub  s  sachs  schule  schulz  selbstorganistation  shuhfabrik  source  sozialdemokratie  sozialismus  staat  stadt  staudinger  synthetischebiologie  systeme  technik  technology  the  theater  theorie  time  to  traditionen  trump  umwelt  umweltschutz  utopie  video  vontobel  vortrag  w  wagenknecht  wahl  wahlkampf  waldviertel  weiterbildung  weltparlament  werner  wiebicke  wien  wirtschaft  wissenschaft  wohlstand  wordpress  woz  wu  zeitmaschine  zion  zitat  zurück  überwachung 

Copy this bookmark:



description:


tags: