wiedervereinigung   16

Vom Ende der Sprachlosigkeit
“Die Wiedervereinigung wird bis heute als Erfolgsgeschichte erzählt, die sie zweifellos auch ist: Deutschland ist stark und angesehen in der Welt, und wer heute in den Osten des Landes fährt, sieht eine saubere Umwelt, intakte Straßen, herausgeputzte Städte und Dörfer. Aus dem Blick geraten dabei die Menschen, die die Wiedervereinigung aus der Bahn warf.”
germany  deutschland  ostwest  ostdeutschland  wiedervereinigung  treuhand  sachsen  drittegenerationost  faz  FAZplus 
august 2017 by Cervus
Rainer Eppelmann – Wikipedia
Rainer Eppelmann (* 12. Februar 1943 in Berlin) ist ein deutscher evangelischer Pfarrer, Bürgerrechtler und früherer DA- bzw. CDU-Politiker. Nachdem er innerhalb der DDR Bekanntheit als Oppositioneller erlangt hatte, war er 1990 Minister für Abrüstung und Verteidigung in der letzten DDR-Regierung. Seit 1998 ist er Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.
biography  ostdeutschland  ostwest  deutschland  wiedervereinigung  geschichte  rainereppelmann 
july 2017 by Cervus
jungle-world.com - Archiv - 22/2015 - Disko - 25 Jahre Antideutschland. Wie alles begann
Die Radikale Linke trat 1989 an, um eine »Kraft der Negation« zu sein. Ein Jahr nach der Kampagne »Nie wieder Deutschland« zerstritt sie sich über die Haltung zum ersten Golfkrieg, zur deutschen Friedensbewegung und zu Israel. Ein Beteiligter blickt zurück.
antideutsch  israel  irak  jungle_world  wiedervereinigung 
may 2015 by anne_joan
Wir leben von der Verdrängung - Freitext
ingo schulze über seine perspektive auf oktober/november 1989 und die folgenden entwicklungen:
Für mich war der Mauerfall eine Sensation unter anderen. Und er hatte nichts, absolut nichts mit nationalen Erwägungen zu tun. Ein Zusammengehen, gar eine Vereinigung von DDR und BRD? Wie sollte denn das gehen? Lachhaft!
ingo_schulze  ddr  brd  wiedervereinigung 
october 2014 by holtrop
dctp.tv | Das webTV der dctp
Kohl made the decision for the catastrophic exchange rate and the uncreative implementation of East Germany's bankrupt and uncompetitive economy - politically (elections) and from lobby of West German Industries. ... Plus there were plans by others (Mitterand) to not integrate GDR into DDR, but into Europe and transform in into that process. But the fall of the iron curtain would have been still uncertain. .... Post-Reunification 1990 - investments were politically motivated. West Germany didn't needed, economically, East Germany. Fall of Iron Curtain - globalisation really took hold, became unstoppable; India, China, Russia, Latin America opened up its markets and joined the established western (capitalistic markets) wholly. !!! Every German company and every German employee stands to compete with the whole world. Period. And vice versa. >> Thus subsidies and favouritism and golden handshakes etc etc. The world is flat. Period. Differences are not that stark in G20 anymore.
East  Germany  GDR  Roland  Berger  economic  history  history  Iron  Curtain  policy  error  policy  folly  helmutkohl  Helmut  Kohl  German  reunification  Deutsche  Wiedervereinigung  Makers  productivity  globalisation  globalization  capitalism  competitive  advantage  competitiveness  comparative  advantage  comparative-advantage  subsidies  subsidizing  industrial  policy  SME  SMB  Germany  Wohlstand  Career  Politicians  China  skill-biased  technological  change  knowledge  worker  White-collar  Blue-collar  Mobile  Creative  Mobile  Creatives  capital  skills  skills  skill  technological  progress  Future  Europe  UK  USA  BRIC  MINT 
may 2014 by asterisk2a
Die Spaltung der SPD am Ende der deutschen Teilung | bpb
Die SPD feierte 2013 ihren 150. Geburtstag. Ein schwieriges Kapitel ihrer Geschichte war der Streit um die Deutschlandpolitik im Zuge der Ereignisse, die 1989/1990 zur Wiedervereinigung führten. Ein bisher unveröffentlichter Briefwechsel zwischen Peter Glotz und Klaus von Dohnanyi zeigt die Zerrissenheit einer Partei, deren schleppende Meinungsbildung von den Ereignissen überholt wurde.
wiedervereinigung  nationalismus  SPD  toread 
january 2014 by anne_joan
Germany’s East Declines 20 Years After Berlin Wall Fell
Outside of some of Germany's big cities, in places like the former industrial mining town of Hoyerswerda, the story of decline and departure has changed little since the fall of the Berlin Wall in 1989.
deutschland  ddr  hoyerswerda  wiedervereinigung 
june 2009 by abseits
Schulden ohne Sühne
15 Jahre Währungsunion: Wie sich westdeutsche Banken auf unsere Kosten an fiktiven DDR-Krediten bereicherten
Wiedervereinigung  Währungsunion 
march 2009 by bufflon

related tags

advantage  antideutsch  art  aufbau  berger  biography  blue-collar  brandenburg  brd  bric  capital  capitalism  career  change  chemnitz  china  chipindustrie  cold.war  comparative-advantage  comparative  competitive  competitiveness  creative  creatives  crossmedia  curtain  ddr  delicious-export  demokratie  deutsch  deutsche  deutschland  dieter-moor  diplomatie  dokumentarfilm  drittegenerationost  east  economic  error  europe  exhibition  faz  fazplus  fehlinvestition  folly  forjh.com  forschung  future  gdr  german  germany  geschichte  globalisation  globalization  helmut  helmutkohl  hintergründe  history  hoyerswerda  industrial  ingo_schulze  interview  irak  iron  israel  jena  jungle_world  kalter.krieg  knowledge  kohl  kunst  lacma  latimes  lohnstückkosten  makers  mint  mobile  nationalismus  nato  ostdeutschland  osten  ostwest  partizipation  policy  politicians  politics  productivity  progress  rainereppelmann  reunification  roland  russland  sachsen-anhalt  sachsen  schweiz  skill-biased  skill  skills  smb  sme  solarenergie  spd  standort_d_land  subsidies  subsidizing  technological  thüringen  title-thesen-temperamente  toread  transmedia  treuhand  ttt  uk  usa  webdocumentary  westen  white-collar  wirtschaft  wohlstand  worker  währungsunion 

Copy this bookmark:



description:


tags: