stosunki_polsko_rosyjskie   4

Russland: Polen und Litauen fürchten Iskander-Raketen nahe EU-Grenze - SPIEGEL ONLINE
Durch die Stationierung von atomwaffenfähigen Kurzstreckenraketen in der russischen Ostsee-Exklave Kaliningrad hat Russland die Spannungen mit den östlichen Nato-Ländern weiter verschärft. Litauen und Polen, die an die Exklave grenzen, brachten ihre Besorgnis zum Ausdruck. Das russische Verteidigungsministerium versicherte, die Raketen würden im Rahmen des üblichen Trainings der russischen Streitkräfte in der Region Kaliningrad stationiert.



Russland halte Militärmanöver in Kaliningrad ab, "deren Szenario auch die Stationierung von "Iskander"-Raketensystemen und deren mögliche Nutzung beinhaltet", sagte der litauische Außenminister Linas Linkevicius. Modifizierte "Iskander"-Raketen hätten eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern und könnten somit von Kaliningrad aus auch Berlin erreichen, sagte er. Moskau wolle "Zugeständnisse des Westens" im Zusammenhang mit den Konflikten in Syrien und der Ukraine erlangen.
Spiegel_online  Niemcy  niemiecki  Stosunki_polsko_rosyjskie 
october 2016 by D.ok
Experte: Polnische Führung träumt von Heldentod im Krieg gegen östlichen Nachbarn
Die polnische Führung träumt davon, im Krieg gegen den östlichen Nachbarn den Heldentod zu sterben. Das sagte Konrad Rękas, Experte des Europäischen Zentrums für geopolitische Analyse, in einem Interview für Sputnik Polska. Er äußerte sich zu den polnisch-russischen Beziehungen und zu Kriegsängsten der gegenwärtigen polnischen Führung: © REUTERS/ KACPER PEMPEL „Zur Verstärkung der Nato-Ostflanke“: US-Bataillon kommt nach Polen Sputnik: Beim Lesen polnischer Medien gewinnt man den Eindruck, dass Polen an der Schwelle eines Krieges ist… Was tut denn die polnische Diplomatie? Rękas: Erstens gibt es in Polen seit langem keine Diplomatie, nur Propaganda, und zwar auf einem extrem niedrigen Niveau. Zweitens existieren Massenmedien in Polen und westliche Medienkonzerne, die die Medienlandschaft in Polen prägen, seit langem in einer virtuellen Welt… Es reicht, TV-Sendungen oder die Presse der letzten Tage zu analysieren: Entgegen offenkundiger Tatsachen wird immer wieder versucht, die jüngste Diversionsattacke der Ukraine gegen die Krim zu leugnen…

Mehr: http://de.sputniknews.com/politik/20160817/312162273/polen-experte-landesfuehrung-kriegsangst.html
Sputniknews  Rosja  niemiecki  Stosunki_polsko_rosyjskie 
august 2016 by D.ok
Polen auf weiterem Weg zu Militarisierung und anti-russischer Hysterie
Polens Verteidigungsminister Antoni Macierewicz hat Russland gedroht und gesagt, er hoffe, dass Putin sich umdrehen wird, wenn er ihm entgegenfliegende polnische Luftsegler sieht. Dies sei aber nichts weiter als ein Scherz, erläuterte der Ex-Abgeordnete des polnischen Parlaments, Mariusz Olszewski, in einem Sputnik-Interview.

„Natürlich war das ein Scherz, aber das ist zu ernsthaft, um das in einem kurzen Kommentar zu besprechen“, sagte er.

Dennoch ist Polen zurzeit mit der Umrüstung seiner Armee und der Schaffung einer neuen Art von Streitkräften beschäftigt. Laut Olszewski ist das aber nichts weiter als eine PR-Aktion. Dabei müsse sich das Land auf andere Sachen konzentrieren.
Sputniknews  Rosja  niemiecki  Stosunki_polsko_rosyjskie 
august 2016 by D.ok
Warschau: Polen macht russische Grenze dicht
Eine kleine Mauer ist es, die polnische Politiker an der Grenze zu Kaliningrad errichtet haben. Die Regierung in Warschau, die seit dem Herbst von der rechtsnationalen Kaczynski-Partei PiS getragen wird, meine es ernst, berichtete die linksliberale "Gazeta Wyborcza" diese Woche. Gemeint ist das Ende des kleinen Grenzverkehrs zwischen der Exklave Kaliningrad und der Region Danzig/Ermland-Masuren, den es seit Sommer 2012 gab. Das russische Gebiet sei nun nach vier Jahren wieder "hinter einem Eisernen Vorhang verschwunden", kommentierte die Zeitung.

Ganz so eindeutig, wie die Zeitung schreibt, ist die Lage zwar vorerst nicht. Doch immerhin hat Polen den kleinen Grenzverkehr, der für gemeldete Einwohner der Region eine erleichterte Einreise ohne Schengen-Visum vorsieht, für die Zeit des Nato-Gipfels und des Papst-Besuches im Juli ausgesetzt. Zugleich führte man auch an den EU-Grenzen vorübergehend verschärfte Kontrollen ein. Nach dem Ende der Großereignisse hob Polen den "Ausnahmezustand" an all seinen Grenzen wieder auf - nur an den Übergängen nach Kaliningrad nicht.
RP_Online  Niemcy  niemiecki  Stosunki_polsko_rosyjskie 
august 2016 by D.ok

related tags

niemcy  niemiecki  rosja  rp_online  spiegel_online  sputniknews 

Copy this bookmark:



description:


tags: