rechteinhaber   7

Urheberrecht: Die Getriebenen der Digitalisierung
ftd.de: Das Web hebelt oftmals Urheberrechte aus, ganze Geschäftsmodelle stehen auf dem Spiel. Verwertungs-gesellschaften überrollt die Entwicklung regelrecht - zum Leidwesen vieler Kulturschaffender.
Urheberrecht  Digitalisierung  Rechteinhaber  musikindustrie  Filmindustrie  Lizenzmanagement  verwertungsgesellschaft 
october 2009 by Telemedicus
Bericht: Deutscher Pornorechteinhaber lässt jetzt auch in GB abmahnen
heise.de: Eine britische Kanzlei, die bereits im Sommer Aufsehen erregte, weil sie massenhaft Forderungen für ein behauptetes Tauschen von Computerspielen verschickte, arbeitet nun auch mit der deutschen Firma DigiProtect zusammen. Für die Ermittlung der IP-Nummern sorgt dabei die Darmstädter GmbH DigiRights Solutions, über die bisher recht wenig bekannt ist.
Abmahnungen  Porno  Großbritannien  Rechteinhaber 
november 2008 by Telemedicus
die DRM und rechte-hölle
vor ein paar monaten habe ich mir bei amazon DVD-UK-importe von der fünften staffel von „the wire“ und der vierten staffel von „battlestar galactica“ bestellt. die staffeln kosten jeweils so um die 45 euro und hatten lieferzeiten bis ende september und mitte oktober.

gestern habe ich mir mithilfe von zwei amerikanischen itunes-gutscheinen ein amerikanisches itunes-account zugelegt (oliver gassner hat mal prima erklärt wie das geht). mit einem deutschen account kann man sich zwar den amerikanischen itunes-store ansehen, aber nichts anfassen kaufen. das haben wohl die rechteinhaber so gewollt. zwar bekommt man im deutschen itunes-store mittlerweile auch ein paar amerikanische serien im original zum download (und kauf) angeboten, aber aktuelle ware ist da nicht dabei. warum die rechteinhaber das so wollen kann ich mir nicht erklären. der markt ist da, ich bin ganz sicher nicht der einzige, der sich amerikanische serien gerne zur gleichen zeit unsynchronisiert in originalfassung kaufen würde sobald sie verfügbar sind. US- und UK-importe von DVDs verkaufen sich (sicher nicht nur an mich) wie warme semmeln. warum man diesen markt ein paar importeuren überlässt und nicht selbst bedient, ich weiss es nicht.

ist mir jetzt auch egal. denn jetzt kann ich amerikanische serien auch direkt im amerikanischen itunes-store kaufen. jetzt. und nicht erst in vier wochen wenn die DVDs im deutschen amazon-lager angekommen sind. und irre viel günstiger. die zehn folgen „galactica“ und „the wire“ der aktuellen staffel haben mich jetzt zusammen 39,80 dollar gekostet, wobei die erste staffel „galactica“ auch noch kostenlos war, also nur 37,81 dollar. das sind ungefähr 27 euro, statt knapp 90 euro.

der nachteil ist natürlich, dass ich die staffeln jetzt nicht mehr tauschen kann. frau gröner, herr niggemeier, das nuf und ix haben nämlich einen veritablen DVD-tausch-ring aufgebaut der mir bereits mehrere staffel „the west wing“, „frasier“, „six feet under“ leihweise ins haus gebracht hat. ich habe auch ein paar pappkartons mit DVDs verliehen, aber längst den überblick verloren an wen genau. denn brennen kann man die gekauften fernsehserien nicht. man kann sie nur mit itunes und apples quicktime-player abspielen und auch nur auf computern die von itunes mit meinem amerikanischen itunes-account freigeschaltet wurden. auf einem fernseher oder normalen DVD-player soll ich die sachen nciht abspielen dürfen. ich will mich angesichts der enormen ersparnis nicht allzu doll beschweren, aber das ist doch völlig inkonsistent, dieses DRM-gehabe.

es hiess immer, apples „fair play“ DRM-system erlaube gekaufte musik 5 mal DRM-frei auf CD zu brennen. bei filmen gilt das nicht. warum? schlimmer noch, obwohl ich die filme gekauft habe, kann apple mir nach gutdünken verbieten diese filme weiter anzuschauen. sperrt man mir mein account, kann ich die filme nicht mehr sehen.

mir sind noch weitere inkonsistenzen, bzw. blödheiten bei all diesen kopierschutz- und DRM-massnahmen aufgefallen:



von filmen die in apples dvd-player.app laufen kann man keine screenshots anfertigen, apple sperrt einfach den bildschirm-fotorafier-mechanismus. bei gekauften filmen aus dem itunes-store kann ich screenshots anfertigen.


alle reden von DRM-freier musik, amazon jagt damit apple marktanteile ab, selbst steve jobs schreibt (mit guten gründen) elogen auf DRM-freie musik. von DRM freiem fernsehen und kino redet niemand.


musik kommt immer weltweit auf den markt. glaub ich zumindest. blödsinnige verzögerungen um mehrere monate wie beispielsweise der deutschlandstart von „wall•e“ kann sich keine band der welt leisten. wen metallica ein neues album auf den markt bringt, dann in allen märkten. andererseits werden neue platten von amerikanischen bands (zum glück) auch nicht erst übersetzt oder synchronisiert. warum soll das nciht auch mit filmen oder fernsehen gehen? warum werden auch hier die kunden die bereit sind zu zahlen schlechter behandelt als die die sich das zeug kostenlos aus tauschbörsen besorgen? warum schafft die industrie es nicht einen zweifellos vorhandenen markt zu bedienen?

manchmal bin ich wirklich dafür die globalisierung konsequent umzusetzen. #(kommentare)(autor: felix schwenzel)
0ahnung  rechte  rechteinhaber  itunes  apple  drm  from google
september 2008 by dominik

related tags

0ahnung  :ji  :sk  :st  abmahnung  abmahnungen  apple  copyright  digitalisierung  drm  dvds  eu  filmindustrie  gesetz  großbritannien  industrie  internet  itunes  jura  law  lizenzmanagement  musikindustrie  neuseeland  piraterie  porno  recht  rechte  urheberrecht  verwertungsgesellschaft 

Copy this bookmark:



description:


tags: