Urheberrecht   4594

« earlier    

Geklaute App-Ideen: Das Geschäft mit Spiele-Klonen - SPIEGEL ONLINE
Kopieren ist erlaubt

Weil sich per Markenrecht nur Namen, Slogans und Logos schützen lassen, ist das Kopieren einer bloßen Spielidee erst einmal legal. Das Urheberrecht schützt Quellcode, Grafiken und Sound. Nicht schützen lassen sich aber Dinge wie das Spielgefühl oder allgemeine Spielmechaniken. Wer ein Spiel nicht eins zu eins kopiert, sondern ausreichend abwandelt, hat in der Regel nichts zu befürchten.
Business  Markenrecht  Urheberrecht  Software  App_Store  games 
5 weeks ago by snearch
Publizieren ǀ Mit Flatrate forschen — der Freitag
Andererseits bilden Wissenschaftsverlage mit ihren gewachsenen Infrastrukturen und Herstellungsprozeduren so eine Art Gatekeeper im guten Sinn. Sie sind die Türsteher eines Systems, das die Überfülle von Wissen mit Routinen der Auswahl und Bewertung ordnen und strukturieren kann. Das Wissenschaftssystem hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten und unter dem Einfluss von massiven staatlichen Geldflüssen sowie globaler Digitalisierung nicht nur intern stark differenziert, sondern vor allem quantitative Zuwachsraten erfahren: So ist nach Angaben des Statistischen Bundesamts im vergangenen Jahrzehnt allein die Zahl von Hochschulgermanisten um 50 Prozent auf 3.349 Personen angestiegen. Viele von ihnen haben allerdings nur aus Drittmitteln finanzierte Zeitverträge. Wer aber im Wissenschaftssystem bleiben möchte, muss publizieren: Denn noch immer entscheiden die Wissenschaftsgremien primär nach der Veröffentlichungsliste über Einstellung und Berufung. Publish or Perish, veröffentliche oder gehe unter, ist die Devise, die Naturwissenschaftler in die Fänge von Elsevier treibt und in den Geisteswissenschaften zu jener Flut von Sammelbänden und Konferenzsynthesen geführt hat, die inzwischen nicht einmal mehr die Insider überschauen, geschweige denn lesen und angemessen kritisieren können.

Was will man in dieser Situation tun? Sollen Wissenschaftler die Distribution ihrer Resultate in die eigenen Hände nehmen und selbst ihre Zeichenflüsse regulieren? Oder lassen sie weiterhin private Verlage wirtschaften und aus dem wachsenden Berg von Publikationen nicht unbeträchtliches Kapital schlagen?
urheberrecht  openacess  geiwi 
8 weeks ago by MicrowebOrg
Neues Wissenschaftsurheberrecht im Rechtsausschuss: Kontroverse Anhörung, abgeklärte Abgeordnete
Auch Leonhard Dobusch legt noch einmal zum Thema Wissenschaftsurheberrecht nach und verbloggt bei netzpolitik.org seine Einsichten aus der Sachverständigenanhörung im Rechtsausschuss.
offenewissenschaft  Urheberrecht 
june 2017 by matthiasfromm
Neues Urheberrecht in der Wissenschaft: Ein Sargnagel für Verlage?
Bei irights.info gibt es ein lesenswertes Stück von Eckhard Höffner (Wirtschaftsjurist und Autor des Buches „Geschichte und Wesen des Urheberrechts“) zum Thema der geplanten Urheberrechtsreform das auch die Wissenschaft betreffen wird. Laut Höffner sei der oft zu vernehmende Vorwurf, dass die Reform eine Bedrohung für die Wissenschaftsverlage sei, wenig realistisch.
offenewissenschaft  Urheberrecht 
june 2017 by matthiasfromm
Twitter
Lesenswert Aufklärerisches zum Thema und FAZ-Herausgeber.
Urheberrecht  from twitter
may 2017 by bjoerngrau
CMS Law
Guter Anwalt für Urheberrecht. Empfehlung von Frau Fister / Motorpresse
rechtsanwalt  urheberrecht  nutzungsrechte  Medienrecht 
april 2017 by Pries
Gericht: Von Fans erstellte Untertitel verletzen Urheberrecht | derStandard.at
Die Free Subtitles Foundation verliert in Amsterdam gegen Copyright-Gruppe Brein
Film  derStandard.at  Untertitel  Urheberrecht 
april 2017 by Medienwoche
iRights.info | Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
Infoportal und Webmagazin über Urheberrecht, Kreativität und vieles mehr in der digitalen Welt.
recht  internetrecht  urheberrecht 
april 2017 by tbweb

« earlier    

related tags

abmahnung  abmahnungen  abmahnwahn  abmahunung  affenselfie  anwalt  app_store  autor  autoren  bff  bgh  biblio  bibliothek  bild  bilder  bilderklau  bildersuche  bildungsschranke  blog  brüssel  buch  buchhandelsprojekt  buecher  business  bücher  cloud  contentindustrie  copyright  creative-commons  creativecommons  delicious  derstandard.at  design  desinformation  deutsch  digital  digitalcharta  digitalebildung  digitalisierung  drm  eu  eugh-  fakenews  filesharing-app  filesharing  film  foto  fotodatenbank  fotografie  fotojournalisten  fotorecht  fotos  games  geiwi  geld  german  gesetz  godot  heike-rost  informationsfreiheit  interessengruppe  internet  internetrecht  ios10  itstalk3  journalismus  jura  kunst  lang:de  lawlab  lehrer  leistungsschutzrecht  links  lizenz  lizenzfrei  lsr  management  markenrecht  materialien  medienrecht  meinungsfreiheit  mit  musik  netzsperren  nutzungsrechte  nzz  oer  offenewissenschaft  online  openaccess  openacess  opendata  openscience  opensource  panoramafreiheit  parodie  pb  privat  publication  recht  rechte  rechtsanwalt  religionsfreiheit  reverse_search  rezension  rights  rpten  s  schule  schulrecht  schulwebsite  schweiz  sci-hub  service  social-networks  software  streaming-falle  suchmaschinen  tantiemen  tattoos  tonträger  travelita.ch  twitter-meldungen  type:article  ulf-j.-froitzheim  unirahmenvertrag  unterricht  untertitel  urheberrecht  urhg  urhwissg  urteil  verlag  verleger  verwerter  verwertungsrechte  vg-wort  vg_wort  vgwort  video  videobearbeitung  videorezensionen  w  web-2-0  websites  wikipedia  wirtschaft  wissenschaft  wissenschaftliches-arbeiten  wissenschaftsschranke  witz  youtube  ökonomie 

Copy this bookmark:



description:


tags: