Medientheorie   146

« earlier    

Friedrich Kittler war ein Apple-Feind der ersten Stunde
Er ist der profilierteste intellektuelle Feind des Apple-Universums und hat den Tod des Bewusstseins vorhergesagt: Obwohl sich Friedrich A. Kittler in vielem täuschte, bleibt sein Fragen nach der Sinnlichkeit moderner Technik aktuell. Höchste Zeit, den angeblichen deutschen Dunkeldenker wiederzuentdecken.
mediennutzung  medientheorie 
27 days ago by nouveau_cologne
Rhizome | The Search for a Center: Vito Campanelli's Web Aesthetics
Rhizome is dedicated to the creation, presentation, preservation, and critique of emerging artistic practices that engage technology.
medientheorie  medieteori 
june 2013 by strz
Die Gutenberg-Galaxis : das Ende des Buchzeitalters / Marshall McLuhan
Vorhanden in: Universität Frankfurt, Bibliothek Recht und Wirtschaft
Signatur: 05/AN 15000 M478 Standort: Raum 123
Status: verfuegbar - Bestand frei zugaenglich


Vorhanden in: Universität Frankfurt, BGE, Abteilung Erziehungswissenschaften
Signatur: SP 213/76
Status: verfuegbar - Bestand frei zugänglich


Vorhanden in: Universität Frankfurt, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften
Signatur: schwarz V 95 Standort: I.G. Farben-Haus, Querbau 1, Altbestand Germanistik, Raum 1.121
Status: verfügbar


Vorhanden in: Universität Frankfurt, Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften
Klassifikation: H s
Signatur: 14/H.s. MCL. 3
Status: verfuegbar IG Farben-Haus, Q1, 5. OG, Raum 5.111
ub  geschichte_nz  mediengeschichte  medientheorie  medienwandel 
october 2012 by herbstrevolver
Im Minenfeld der Gegenwartsdiagnostik - "Flip-Flop-Digitale Datenströme und die Kultur" | Büchermarkt | Deutschlandfunk
ML: die medien waren "analog", insofern sie an physische, quasi-sinnliche spuren gebunden sind und immer nur eine sinnes-sparte bedienten. (auch das arbiträre buch, das aber sonderfall ist.)

bis 2000 war die mediengeschichte eine geschichte der all-medien: sensurround, 24/7. nur eben nicht - wie immer beschworen - als quasi-film, also als ersatz-realität, sondern als popkultur, als augmented layer der wirklichkeit, überall, allgegenwärtig. (lebens-soundtrack, ugc, reality-tv und tv-reality usw ..)

"digitale medien" sind die, die nicht an physisch-schwerfällige träger gebunden sind & mit ihnen identisch scheinen; die nicht mehr in quasi-natürliche sinneskanäle zerfallen, sondern zusammenwirken; die zu ihren sinnesdaten die metadaten immer schon eingeschrieben mitbringen (das medium ist die meta-botschaft); die (weil cyborghaft) schließlich eine neuartige feedbackschleife bilden. also nicht wie das leben sind, sondern lebendig.
mikrobuch:digital  media_theory  medientheorie  from delicious
october 2012 by MicrowebOrg
Im Minenfeld der Gegenwartsdiagnostik - "Flip-Flop-Digitale Datenströme und die Kultur" | Büchermarkt | Deutschlandfunk
ML: die medien waren "analog", insofern sie an physische, quasi-sinnliche spuren gebunden sind und immer nur eine sinnes-sparte bedienten. (auch das arbiträre buch, das aber sonderfall ist.)

bis 2000 war die mediengeschichte eine geschichte der all-medien: sensurround, 24/7. nur eben nicht - wie immer beschworen - als quasi-film, also als ersatz-realität, sondern als popkultur, als augmented layer der wirklichkeit, überall, allgegenwärtig. (lebens-soundtrack, ugc, reality-tv und tv-reality usw ..)

"digitale medien" sind die, die nicht an physisch-schwerfällige träger gebunden sind & mit ihnen identisch scheinen; die nicht mehr in quasi-natürliche sinneskanäle zerfallen, sondern zusammenwirken; die zu ihren sinnesdaten die metadaten immer schon eingeschrieben mitbringen (das medium ist die meta-botschaft); die (weil cyborghaft) schließlich eine neuartige feedbackschleife bilden. also nicht wie das leben sind, sondern lebendig.
mikrobuch:digital  media_theory  medientheorie  from delicious
october 2012 by MikrowebOrg
Die „Facebook-Revolution“ – Gedanken zum Einfluss des Internets auf politische Umbrüche — CARTA
Langer Text zu den Eigenheiten von Internet und Web und ihren politischen Implikationen. Viele Beobachtungen, allerdings (bei erster Lektüre) möglicherweise etwas beliebig
by:ChristophKappes  via:JulianAusserhofer  ArabischeRevolution  medientheorie 
october 2011 by heinzwittenbrink
Lesebefehl!
Ich habe ja schon lange keinen Lesebefehl mehr ausgesprochen, aber Jakob Augsteins Philippika, wie Profitgier und Furcht dem Netz den Garaus machen werden, verdient einen. Denn dort heißt es unter anderem:

Es gibt eine wachsende Allianz in diesem Land, und die Medien gehören inzwischen auch dazu. Die Kränkung der Journalisten, im Netz um ihre Deutungshoheit gebracht worden zu sein und seither unter dem Druck der ständigen Überprüfbarkeit zu stehen, gesellt sich gerne zur Sorge der Verleger um Geschäftsmodelle und Erlösquellen. [...] Das iPad ersetzt eine Welt des freien Netzes durch eine geschlossene Welt der Kontrolle.

Darum kämpft die Branche gegen die öffentlich rechtlichen Sender im Internet. Darum kämpfen die Großen der Branche auch gegen Blogger, die sie mit einem Leistungsschutzrecht knebeln wollen. Das Netz als Medium der Freiheit hat zu viele Feinde um auf Dauer zu bestehen. Und zu wenige Verteidiger.

Und er schließt mit einem Ausblick auf das Netz in 20 Jahren:

Die Zukunft des World Wide Webs? Das Netz wird in zwanzig Jahren stärker sein als heute. Aber es wird ein Netz sein, das uns gefangen hält.

Der gesamte Beitrag verlangt Eure volle Aufmerksamkeit. Darum, wie schon oben gesagt: Lesebefehl! [Spiegel Online]
Medien  German_Angst  Leistungsschutzrecht  Lesebefehl  Medientheorie  Überwachung  Verlage  Vorratsdatenspeicherung  from google
july 2011 by svensonsan
Marshall McLuhan | netzpolitik.org
Der Medientheoretiker Marshall McLuhan hätte heute 100. Geburtstag, wenn er noch leben würde. Anlässlich dieses Jubiläums gibt es zahlreiche Artikel über sein Werk und Leben. Hier ist mal eine kleine Auswahl, was mir heute aufgefallen ist. Wenn ich was großartiges verpasst habe, könnt Ihr gerne noch LInks in den Kommentaren ergänzen.
McLuhan  Geburtstag  netzpolitik.org  Medientheorie 
july 2011 by Medienwoche

« earlier    

related tags

201004  201005  academics  activism  analyse  arabischerevolution  argumentation  article  artikel  automatisierung  basisliteratur  berlin  bibliothek  blog  blogs  bolz_norbert  books  buch  buchhandel  bush_vannevar  by:christophkappes  by:dangillmor  by:daviddclark  by:davidweinberger  by:isabellmorisse  by:jeromehsaltzerby:davidpreed  by:johnpreed  by:lawrencelessig  by:lynnealexandrova  by:tbl  by:terrencegordon  by:uwelehmann  by:yochaibenkler  carr_nicholas  carta  creative_coding  creativecommons  cyberpunk  datenschutz  delicious-export  deutschland  digitalisierung  digitalisierungsprojekte  digitalnatives  drs2  e-books  enzensberger_hm  events  fap  film  filmgeschichte  freiheit  fromdelicious  fussball  geburtstag  generationenkonflikt  german_angst  geschichte  geschichte_nz  gesellschaft  groys  hihi  htw  hu-berlin  hyperlink  ideas  informatik  information  internet  interview  journalism  journalismus  kathrin-passig  kittler  kognition  kommentar  kommunikation  kritik  kultur  kulturgeschichte  kulturkritik  leistungsschutzrecht  lesebefehl  lesen  literatur  lovink  lovink_geert  luhmann  marshallmcluhan  martin-heidegger  mcluhan  mcluhan_marshall  media  media_theory  medien  medienforschung  mediengeschichte  medienkonvergenz  medienkrise  mediennutzung  medienphilosophie  medienpolitik  medientheorie  medienwandel  medienwissenschaft  medieteori  mikrobuch:digital  miriam-merkel  mp3  nachricht  nachrichtenauswahl  netzkultur  netzpolitik.org  news  niklas-luhmann  norbert-bolz  online-tools  opensource  or_books  p2p  palomar5  papier  paradigmenwechsel  partizipation  passig  perzeption  politik  politisierung  portrait  pr  print-on-demand  privacy  programmieren_als_kulturtechnik  programmierung  radio  recherche  redundanz  reflexe  revolution  rezeption  schirrmacher_frank  siegen  socialmedia  socialnetworks  sozilogie  systemtheorie  technikgeschichte  technologie  technologiekritik  technology  theorie  toread  tv  twitter  ub  urheberrecht  verlage  vernetzung  video  visualization  vorratsdatenspeicherung  walter-benjamin  web  web2.0  wiki  wikipedia  wissenschaft  wissensmanagement  zeit  zeitung  zizek  zukunft  Überwachung 

Copy this bookmark:



description:


tags: