Medienkrise   97

« earlier    

sethgodin.typepad.com: Toward dumber
das ist das klügste (und kompakteste) was ich bisher über die medienkrise gelesen habe. das beste: es enthält keine handlungsanweisung, sondern eine aufforderung eine entsdcheidung zu treffen.
s  w  medien  medienkrise  seth_godin 
9 weeks ago by diplix
Trump und Amerikas Medien: Verdammtes Glück | FAZ
Amerikanische Zeitungen und Magazine haben dem Präsidenten den Kampf angesagt - jetzt geht es ihnen so gut wie lange nicht. Ist Kritik an Trump ein gutes Geschäftsmodell?
USA  FAZ  Auflage  Medienkrise  Donald_Trump 
june 2017 by Medienwoche
Den Schweizer Qualitätsmedien droht die Todesspirale | NZZ am Sonntag
Es gibt simple Gründe, weshalb Qualitätsjournalismus in der Schweiz immer schwerer zu finanzieren ist. Ein Mittel gegen dieses Malaise böte die SRG – wenn sie zu einer SRG light würde, meint Karl Lüönd.
NZZ_am_Sonntag  L'Hebdo  Karl_Lüönd  Medienkrise  SRG 
february 2017 by Medienwoche
"Leute, die Zeitung lesen, sind ja nicht blöd" | Sonntagszeitung
Der Schriftsteller Guy Krneta über die Krise der Schweizer Medien und über das Stück, das er zu diesem Thema für das Schauspielhaus Zürich geschrieben hat
Sonntagszeitung  Guy_Krneta  Theater  Medienkrise  Zeitung  Basel 
december 2016 by Medienwoche
Wegbrechende Werbeeinnahmen: Zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig | NZZ
Der Goldesel Werbung lahmt. Die Einnahmen der Medienhäuser sind unter Druck. Doch was genau hat zu dieser Entwicklung geführt?
NZZ  Werbung  Medienkrise 
september 2016 by Medienwoche
Die Medienkrise kommt im Fussball an | zeit.de
Der Kommentator Marcel Reif provoziert, weil er kritisiert. Fans und Medien fühlen sich dadurch beleidigt. Dabei ließe sich noch viel kritischer auf den Fußball schauen.
Fussball  Zeit_Online  Medienkrise  Marcel_Reif 
march 2015 by Medienwoche
Frank-Walter Steinmeier: Voll auf die Presse | FAZ
Die Verlage verlieren Geld, das Internet setzt neue Spielregeln, die Leser wollen mitbestimmen. Wie steht es um die «vierte Gewalt»? Sind Politiker nicht froh über eine Schwächung des Journalismus’? Nein. Und das hat gute Gründe.
Frank-Walter_Steinmeier  Deutschland  FAZ  Medienkrise  Vertrauenskrise 
november 2014 by Medienwoche
siegstyle.de: Content essen Seele auf
treffsichere beobachtung der medienkrise von alf frommer:
Neben den üblichen News teilen heute alle journalistischen Angebote Inhalte wie „Habicht greift Drohne an“, „Frau läuft 10 Stunden durch New York und wird über 100mal belästigt“ oder „Carolin Kebekus parodiert Atemlos von Helene Fischer.“ Diese Inhalte teilen dazu noch etliche Blogs und natürlich meine Facebook-Freunde oder die Menschen denen ich bei Twitter folge. Irgendwann klickt man vor lauter Verzweiflung drauf, weil man denkt: muss ja was dran sein. Doch der Leser klickt nur noch auf den Inhalt und verbindet ihn kaum noch mit dem Angebot, das ihn gepostet hat: Habe ich mir bei Spiegel Online den Habicht-Angriff angesehen? Oder bei bild.de? Oder war’s bei den Blogrebellen? Huffington Post? Mashable? Krautreporter? Facebook? Twitter? Oder sonst wo? Die Marken verschwimmen hinter den immer gleichen Inhalten, mit denen der Journalismus von heute versucht, Leser auf seine Webseiten zu locken.

in mir kamen beim lesen vor allem zwei fragen auf. warum nutzen medien diese allgegenwärtigen inhalte nicht, um sich ihre finger wund zu recherchieren und damit ihre kernkompetenzen zu demonstrieren: recherche, einordnung, perspektivwechsel. was oder wer steckt hinter dem 10-stunden-new-york-video, was machen habichte sonst so, wenn sie keine drohnen anbieten, wen hat carolin kebekus sonst noch so parodiert oder hat schonmal jemand carolin kebekus parodiert? warum scheint es nicht zu funktionieren virale inhalte mit hintergründen zu versehen? und umgekehrt; warum fehlt bei hintergründen oder abgehangenen geschichten fast immer an eingebetteten medieninhalten? zum beispiel diese geschichte über madonnas initialzündung: <a href="http://www.spiegel.de/einestages/madonna-wie-like-a-virgin-auf-platz-1-der-charts-kam-a-999693.html">Der Skandal macht den Star</a>. eine absatzlange abhandlung über madonnas auftritt bei den MTV video awards 1984 — aber kein link <a href="https://www.youtube.com/watch?v=SXPMLTmpPpY">zum youtube-video</a> mit der aufzeichnung der sendung.
s  w  journalismus  medienkrise 
october 2014 by diplix
Schweizer Medienkrise: Hinter uns brennen die Brücken | FAZ
Die Schweiz will ihre in die Krise geratenen Zeitungen retten - notfalls mit Stiftungsfonds. Die besonders schwer getroffene NZZ sucht derweil ihr Glück im Ausland.
FAZ  Medienkrise  NZZ 
september 2014 by Medienwoche
The New York Times Company Sells The Boston Globe (And Related Properties) For $70M
The New York Times is selling the Boston Globe and the rest of its New England Media Group to John Henry, the billionaire who’s principal owner of the Boston Red Sox, for $70 million in cash.
boston_globe  medien  tageszeitung  2013  regionalzeitung  usa  journalismus  medienkrise 
august 2013 by paukner
Publizist über Medienkrise: «Mut bindet» | taz.de
Constantin Seibt erklärt, warum der Begriff «Qualitätsjournalismus» Quatsch ist und Seriosität allein nicht reicht.
taz.de  Constantin_Seibt  Medienkrise 
april 2013 by Medienwoche
Genial, geliebt, gefährdet
Der Londoner "Guardian" gilt als eines der besten Nachrichtenmedien im Internet. Aber wenn nichts passiert, ist er bald pleite. Ein Lehrstück.
großbritannien  medien  medienkrise  2013  journalismus 
february 2013 by paukner
Der Freitag: Augstein will Stellen streichen
Es ist wirklich kein guter Spätherbst für die Zeitungsindustrie: Nach der FTD-Einstellung, der Insolvenz der dapd sowie der FR-Pleite und den massiven Spar-Plänen der WAZ muss nun auch Jakob Augstein bei der Wochenzeitung Freitag kräftig auf die Kostenbremse treten. Gegenüber MEEDIA sagte Augstein: "Wir wachsen, aber wir wachsen zu langsam." Laut taz will der Verleger neun Stellen von 40 Stellen in Verlag und Redaktion streichen. Es gehe jetzt ums Überleben, sagte Augstein.
jakob_augstein  medienwandel  medien  medienkrise  verlagskrise  verlage  2012  meedia  journalismus 
december 2012 by paukner
First iPad-only newspaper 'The Daily' shutting down on December 15th (update)
The first iPad-only newspaper, The Daily, will cease to exist as of December 15th. As part of a major restructuring initiative at News Corp, some of The Daily's staff will be moved over to The New York Post, but it's not clear yet how many staff will make that transition. In a statement, The Daily's creator and News Corp. founder Rupert Murdoch said that "our experience was that we could not find a large enough audience quickly enough to convince us the business model was sustainable in the long-term."
2012  the_daily  rupert_murdoch  ipad  medien  medienwandel  medienkrise 
december 2012 by paukner
Auch der «Spiegel» muss sparen | FTD.de
Mit dem «Spiegel» kommt ein weiterer Medienkonzern in unruhiges Fahrwasser. Der Geschäftsführer der das Nachrichtenmagazin herausgebenden «Spiegel»-Gruppe kündigt einen Sparkurs an – und schließt einen Stellenabbau nicht aus.
Medienkrise  Spiegel  FTD.de 
november 2012 by Medienwoche
Pressefreiheit: Stiften gehen | FAZ
Wenn einige schon den Abgesang der Presse anstimmen, präsentieren andere neue Förderprogramme für Journalisten. Eine versteckte Gefahr für die freie Presse.
Pressefreiheit  Stiftungen  Medienkrise  FAZ 
november 2012 by Medienwoche

« earlier    

related tags

2012  2013  advertising  aktion  analysis  anderson_chris  auflage  autoren  basel  blogs  boston_globe  business.model  business.models  business  bürgerjournalismus  calling  center-for-investigative-reporting  constantin_seibt  content  debate  debatte  delicious-export  delicious  demokratie  deutsch  deutschland  discussion  don_alphonso  donald_trump  download  economics  el_pais  fachmedien  fap  faz  feature  finanzierung  frank-walter_steinmeier  frankreich  freemium  freischreiber  fromdelicious  ftd.de  fussball  future.of.news  future  german  geschichte  geschäftsmodell  gesellschaft  google  griechenland  großbritannien  guy_krneta  herbert-sandler  internet  interview  ipad  ivw  jakob_augstein  jarvis_jeff  jay_rosen  job  journalism  journalismus  junge_welt  karl_lüönd  kathrin_passig  konkret  krise  l'hebdo  labor  leistungsschutzrecht  lfm  lifestyle  lobbyismus  lokaljournalismus  longtail  magazin  magazine  marcel_reif  mark-bowden  media  medien  medienatlas  medienethik  medienforum  medienkonvergenz  medienkrise  medienlese  medienpolitik  mediensterben  medientheorie  medienwandel  medienwissenschaft  medienökonomie  medien├╢konomie  meedia  model  monetarisierung  monocle  nachrichten  newmedia  news  newspapers  non-profit  norbert_schneider  norbertbolz  nrw  nyt  nzz  nzz_am_sonntag  occupation  online  onlinejournalism  onlinejournalismus  paid-content  paidcontent  paul-steiger  politik  pr  presse  pressefreiheit  pricing  print  printvsonline  profession  profitexter  propaganda  propublica  qualität  radio  recherche  rede  regionalzeitung  rettung  robert-rosenthal  rupert_murdoch  rusbridger_alan  s  saschalobo  seth_godin  socialmedia  sonntagszeitung  spanien  spenden  spendenfinanziert  spendenökonomie  spiegel  srg  stiftungen  sz-magazin  sz  tageszeitung  taz.de  taz  the_daily  theater  tomschimmeck  trends  twitter  uk  unabhängigkeit  urheberrecht  usa  value  vanity_fair_d  verlag  verlage  verlagskrise  vertrauenskrise  vision  w  wdr  webdesign  werber  werbung  who.pays?  wirtschaft  worth  zeit_online  zeitschriften  zeitung  zeitungen  zeitungsmarkt  zukunft 

Copy this bookmark:



description:


tags: