Filmindustrie   155

« earlier    

newyorker.com: STX Entertainment: A New Hope for Hollywood?
grossartiges und (sehr) langes portrait des filmstudios STX und seines chefs adam fogelson.
Movie theatres are no longer where we go for stories about who we are. That’s become television’s job. We go to the movies now for the same reasons that Romans went to the Colosseum: to laugh, to scream, and to cheer.

One longtime film executive predicted, “With Google, Verizon, A. T. & T., Comcast, Hulu, YouTube, Facebook, Amazon, and Netflix getting into original content, studios won’t be able to compete with digital distribution. Within three years, Paramount won’t be in existence, Sony will disappear, Fox will buy Warner Bros., and you’ll have Fox, Disney, and Universal left.”


<a href="http://realvirtuality.info/2016/01/real-virtualinks-216/">via</a>
filmindustrie  adam_fogelson  portraits  s  w 
january 2016 by diplix
Die Schweiz im Fadenkreuz | Digital Insider
US-Filmindustrie will Replay-Funktion verbieten – Kongress setzt Alpenrepublik auf schwarze Liste.
Filmindustrie  Martin_Steiger  Schweiz  USA  Urheberrecht 
october 2012 by Medienwoche
US-Filmindustrie will nicht mitspielen | netzwertig.com
Liberale Regelungen räumten Schweizer Onlinediensten bisher viele Freiheiten bei der Bereitstellung von Internet-TV-Angeboten ein. Doch eine ganz bestimmte Funktion ist der US-Filmindustrie ein Dorn im Auge.
USA  Filmindustrie  Film  netzwertig.com  Internet_TV  TV 
october 2012 by Medienwoche
Wie das Gezwitscher die Filmindustrie verändert | NZZ
Immer mehr Zuschauer twittern direkt aus dem Kinosaal. Der Erfolg von Filmen steht und fällt mit ihren Kommentaren. Sie hätten sogar die Macht, die Filmindustrie umzukrempeln.
fap  Filmindustrie  Film  Medienwandel  Twitter 
june 2012 by Medienwoche
Online-Piraterie: Schneller im Kino, geringere Verluste - Digital - sueddeutsche.de
"Sie kommen zu dem Schluss, dass sich ein außergewöhnlicher Einbruch der Kartenverkäufe auf dem heimischen US-Markt seit dem Aufkommen von BitTorrent nicht nachweisen lässt. Die meisten Filmfans kaufen also nach wie vor lieber eine Kinokarte, als sich eine illegale Kopie desselben Films anzusehen. Ganz anders sieht das aber auf dem internationalen Markt aus. Dort ist der Schaden durch die Piraterie laut Danaher und Waldfogel tatsächlich signifikant (nach ihrer Schätzung sind die Einnahmen im Schnitt um mindestens 7 Prozent geringer als sie es ohne Piraterie wären).

Dies nun allerdings eher nicht, weil das Überseepublikum so viel unmoralischer wäre. Je länger aber die Zeitspanne zwischen der US-Premiere und dem Kinostart in einem anderen Land ist, desto weniger wird dort in den Filmtheatern eingenommen, dieser Effekt ist nachweisbar. Und nachweisbar ist auch, dass er sich seit BitTorrent noch einmal erheblich verstärkt hat."
Filmindustrie  piracy 
february 2012 by Herbelizer
Karlsruhe: Heise darf auf AnyDVD verlinken
Wie Heise.de berichtet, beendete das Bundesverfassungsgericht einen langjährigen Rechtsstreit zwischen dem Heise-Verlag (c’t, iX) und der Musikindustrie.
links  filmindustrie  web  netzpolitik 
january 2012 by paukner
boingboing.net: Where the funny piracy numbers used to justify SOPA/PIPA spring from
wie die filmindustrie den amerikanischen kongress bescheisst und statistiken verfälscht. immer noch unbeantwortet, zumindest seriös: wie gross der schaden durch raubkopieren denn nun wirklich ist.

wenn man sich die zahlen der filmindustrie ansieht, wie das julian sanchez im von cory doctorow verlinmkten <a href="http://www.cato-at-liberty.org/how-copyright-industries-con-congress/">artikel</a> getan hat, kommt man schnell von jährlich 61 milliarden auf 446 millionen dollar schaden den amerikanische benutzer den filmstudios angeblich beigebracht haben sollen. <a href="http://www.cato-at-liberty.org/how-copyright-industries-con-congress/">julian sanchez</a>:
Of the total $6.1 billion in annual losses LEK estimated to MPAA studios, the amount attributable to online piracy by users in the United States was $446 million—which, by coincidence, is roughly the amount grossed globally by Alvin and the Chipmunks: The Squeakquel.
s  0ahnung  filmindustrie  w 
january 2012 by diplix
I'll tell you why movie revenue is dropping... :: rogerebert.com :: News & comment
"The message I get is that Americans love the movies as much as ever. It's the theaters that are losing their charm. Proof: theaters thrive that police their audiences, show a variety of titles and emphasize value-added features. The rest of the industry can't depend forever on blockbusters to bail it out."
Film  Filmindustrie 
december 2011 by Herbelizer
Actually, Jobs In Making Movies Are On The Rise, Not Falling
"In 2002, there were about 43,000 people employed in the actual production of movies and videos. In 2010? That number had jumped to 77,000. Not bad. So where are the few job losses coming from? Well, there are about 1,500 fewer jobs in "movie and video distribution," but that makes sense, since technology is making that area less important. Really, the only place in the industry that has seen a significant loss in jobs (and even then it's not that big) is in the movie theater business. Employment in movie theaters dropped from about 134,000 in 2002 to about 119,000 in 2010. That accounts almost entirely for the drop in total employment in the movie business from 392,000 down to 374,000 that the CRS report noted."
jobs  copyright  urheberrecht  movieindustry  filmindustrie 
december 2011 by marcelweiss
Gewinnbeteiligung an "Das Boot": Dem Urheberrecht droht der Schiffbruch
lto.de: Das Kriegs-Drama "Das Boot" schlug vor dreißig Jahren Menschen weltweit in seinen Bann und spülte Millionen in die Kinokassen. Für den Kameramann des Streifens zahlte sich der Erfolg bisher nicht aus, er klagt nun in mehreren Verfahren auf Nachvergütung. Angesichts der aktuellen Rechtslage wird er dabei vor allem eines brauchen: Einen langen Atem.
Das_Boot  urheberrecht  Urheberpersönlichkeitsrecht  Kameras  Film  Filmindustrie  Filmrecht 
august 2011 by Telemedicus
FSK: Die "Schere im Kopf" - indirekte Zensur
digitalfernsehen.de: Laut Grundgesetz ist Vorzensur in Deutschland verboten, somit dürfen auch FSK und BPjM nicht zensieren. Allerdings wird den Gremien immer wieder dieser Vorwurf gemacht - nicht ganz unberechtigt, führt die deutsche Freigabepolitik doch zu indirekten Zensurmaßnahmen auf Seiten der Verleiher und Vertriebe.
FSK  zensur  Film  Filmindustrie  Filmrecht  Filmwirtschaft  Jugendmedienschutz  jugendschutz  BPjM 
august 2011 by Telemedicus

« earlier    

related tags

0ahnung  1-click-hoster  3d-kino  3d  ablehnung  adam_fogelson  andreas-popp  arnd-böken  aufwand  beliebigkeit  bildqualität  bittorrent  bka  bollywood  bono  boxoffice  bpjm  börse  cameron  cftc  china  christian_solmecke  coen_brothers  copyright  crowdfunding  darstellung  das_boot  deluxe  derivate  deutschland  digital  digitalisierung  distribution  dns-sperre  download  drm  dvd  einfachheit  erlebnisse  europa  fap  feuilleton  fifth_generation  filehoster  filesharing  film  filme  filmgeschichte  filmindustrie  filmkritik  filmmarketing  filmmusik  filmproduktion  filmrecht  filmtechnik  filmwirtschaft  flattr  frankreich  fred-huntsberry  frederick-huntsberry  fromdelicious  fsk  fundamentalismus  gefängnis  geistiges-eigentum  gema  genre  gericht  geschäftsmodell  gesellschaft  gesetz  google  gvu  harrypotter  hihi  hollywood  homophobie  hongkong  horror  hotfile  hulu  independent  indien  internet  internet_tv  internetsperren  interview  irland  iroegbu_dickson  isohunt  jobs  jugendmedienschutz  jugendschutz  kameras  kinderschutzorganisation  kino.to  kino  kopierschutz  kriminalisierung  krisenkommunikation  kulturflatrate  kulturgeschichte  legales-angebot  leistungsschutzrecht  lg-hamburg  links  list  lizenzmanagement  malaysia  manipulation  martin_steiger  mdex  media-defender  mediaindustry  medien  medienpolitik  medienwandel  medienökonomie  megaupload  michael-geist  monopolrechte  movieindustry  moviepilot  mpaa  muhammad_amir  musik  musikindustrie  nachweis  ncmec  netflix  netzkultur  netzpolitik  netzsperren  netzwertig.com  nollywood  one-click-hoster  p2p  paradigmenwechsel  paramount  patentrecht  paul-david-hewson  pay-tv  peter-glaser  peter-sunde  peterjackson  piracy  piratenbucht  piratenpartei  piraterie  pixar  podiumsdiskussion  politik  polizei  pornstudies  portraits  pr  privatkopie  produktionszyklus  provider  publishing  rapidshare  raubkopierer  razzia  realität  recht  rechteinhaber  rechteverwerter  richter  ringo_lam  russland  s  schweiz  sixth_generation  soderbergh_steven  soi_cheang  spielberg  statistics  stephen-wilson  stream  streaming  sturheit  störerhaftung  subkultur  suchmaschine  technicolor  technik  technologie  thomas-stölzel  three-strikes-verfahren  tian_zhuangzhuang  tobias-bauckhage  torrent  trailer  tv  twitter  u  u2  urheberpersönlichkeitsrecht  urheberrecht  urheberrechtsverletzung  urteil  usa  verlage  verwertungsgesellschaft  verwertungskette  verzerrung  video  video_on_demand  w  warner-bros  warner  web  web2.0  werner-müller  wetten  wirksamkeit  wirtschaft  zensur  zensursula  zukunft  Österreich  österreich 

Copy this bookmark:



description:


tags: