ÖR   192

« earlier    

DWDL.de - "In der ARD sieht man uns als Sandkasten-Rocker"
"Sie lotet gern die Grenzen der TV-Fiction aus - und das mit Erfolg: Liane Jessen, Leiterin Fernsehspiel und Spielfilm des Hessischen Rundfunks, spricht im DWDL.de-Interview über Zirkus als Arbeitsprinzip und das Produzieren ohne Produzenten."
Tatort  ÖR  HR 
november 2014 by Herbelizer
KONTEXT:Wochenzeitung - Ausgabe 167 - Mit dem Zweiten wirbt man besser
Industrielle Hackfleischbrötchen im beste Licht: »Mit dem zweiten wirbt man besser«
zdf  ard  ör  burger  vergleich  sendung  tv  tweet  unfug  nelson  müller  koch 
june 2014 by martin.weber
Wir Serienmuffel - brand eins online
"Zurzeit kommt eine großartige Fernsehserie nach der nächsten heraus, und sie kommen längst nicht mehr nur aus den USA. Warum kriegt man das in Deutschland nicht hin?"
TV  ÖR 
march 2014 by Herbelizer
Urteil des LG Köln zu Creative Commons im öffentlich-rechtlichen Rundfunk
via Pocket - Urteil des LG Köln zu Creative Commons im öffentlich-rechtlichen Rundfunk - Added March 20, 2014 at 09:07AM – Das Creative-Commons-Lizenzmodul “NonCommercial” (NC) ist sowohl das umstrittenste als auch das meistgenutzte der drei optionalen Lizenzmodule von Creative Commons (siehe Abbildung 1 mit Daten aus einer von Creative Common selbst beauftragten Nutzungsstudie).
IFTTT  Pocket  copyright  creative  commons  nc  Ör  urteil 
march 2014 by ckatzenbach
DWDL.de - Nach Kritik: NDR veröffentlicht englisches Snowden-Interview
"Und weiter heißt es: "Auslandsrechte darf der NDR prinzipiell nicht selbst verwerten, die Vermarktung liegt deshalb bei Studio Hamburg Distribution & Marketing. Durch den Verkauf ins Ausland können Kosten für die jeweiligen Produktionen gesenkt und so die Beitragszahler entlastet werden. Die Überlassung von Sendematerial an Auslandssender durch Vertriebstöchter ist sowohl in Deutschland als auch international üblich. Über die European Broadcasting Union (EBU) hat der NDR am Sonnabend anderen EBU-Mitgliedssendern kostenfreie Ausschnitte aus dem Snowden-Interview zur Verfügung gestellt.""
ÖR 
january 2014 by marcelweiss
André Vatter hat die vom "Spiegel" recherchierten Intendantengehälter & Nebeneinkünfte visualisiert.
Interessante Auflistung & Visualisierung. Man könnte das Gefühl bekommen, die Öffentlich-Rechtlichen wären aufgebläht.
ÖR 
august 2013 by marcelweiss
Die Flucht aus der Realität – Unterhaltung bei ARD und ZDF — Carta
"Umso mehr verwundert es, dass an einem durchschnittlichen Spielfilmabend in den öffentlich-rechtlichen Hauptsendern meist nur die Wahl zwischen irischer Steilküste (Pilcher) und Alpen (alles andere) bleibt. Ältere, zumeist adelige Schöngeister finden den Weg zurück ins Leben und die Liebe. Das sind die Narrative, die ARD und ZDF zur Primetime von Deutschland und dem Zusammenleben Einzelner im 21. Jahrhundert entwerfen. Wen wundert es da, wenn nur noch die Über-60-Jährigen einschalten? Die Feigenblatttaktik besagt natürlich, dass der junge deutsche Spielfilm gefördert wird – dann allerdings, wie Das kleine Fernsehspiel, um 0.30 Uhr am Montagabend versendet wird.

Die Abwanderung der so begehrten Zielgruppen (oder der jugendlichen Kaufkraft) zu den privaten Sendern wird sich wohl nicht allein mit der außergewöhnlichen Performance von Peter Kloeppel als News-Anchorman erklären lassen, sondern eher durch den Einkauf amerikanischer Spielfilme und der neuen heiligen Kuh sowohl professioneller als auch akademischer Lust: den Serien."
ÖR  ard  zdf  tv 
june 2013 by marcelweiss
wikivision
Von Television zu WikiVision: Mediale Grundversorgung von allen für alle
Von allen? Braucht es nicht Experten, um den öffentlich-rechtlichen Auftrag qualitätvoll zu erfüllen? Dass eine Enzyklopädie nur von Experten geschaffen werden kann, war eine Selbstverständlichkeit – bis die Wikipedia gezeigt hat, dass es auch anders geht. Freie Software und Wikipedia sind die spektakulärsten Beispiele für eine grundlegende gesellschaftliche Innovation, die aus der digitalen Revolution hervorgegangen ist: die Allmende-basierte Peer-Produktion (Yochai Benkler). Warum sollte auf die gleiche Weise nicht auch eine digitale Grundversorgung mit Medieninhalten möglich sein? WikiVision will dieser Frage experimentell nachgehen.
tv  ör  sender  german  germany 
may 2013 by gugelproductions

« earlier    

related tags

12.rfÄstv  13.rfÄstv  3-stufen-test  acta  app-Ökonomie  apps  ard  article  bbc  blogs  brender  brender_nikolaus  burger  casestudies  cc  cdu  cnn  comments  commons  copyright  creative  crossmedia  depub.org  depublizieren  digitv  facebook  faz  fernsehrat  film  finance  frey_peter  future  gebühren  german  germany  graf_dominik  gremien  gutachten  hr  ifttt  internet  interneto  interview  johnny  journalism  journalismus  koch  kommunikationspolitik  kulturflatrate  live  markt  mediadaten  medien  medienethik  medienjournalismus  medienkonvergenz  medienpolitik  medienwandel  monitoring  müller  nc  ndr  nelson  news  newsroom  niggemeier_stefan  nline  nrd  online  onlinejournalismus  onlinemedia  p2p  piel  pocket  politik  pr  presseähnlich  printvsonline  psb  public-value  public  recherche  regulierung  relaunch  rfstv  rl  rundfunk  rundfunkänderungsstaatsvertrag  schirrmacher_frank  sender  sendung  socialmedia  socialtv  som  spd  springer-verlag  srf  staatsferne  stefan_niggemeier  stream  subversiv  swr  tagesschau-app  tagesschau.de  tagesschau  tatort  telemedienkonzepte  tool  tv  tweet  uk  unfug  urheberrecht  urteil  vergleich  verlag  verleger  waz  web2.0  zdf  zeitung  Ör  ör 

Copy this bookmark:



description:


tags: